Mit 15 Jahren Moped Führerschein statt Mofa

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Bitte unterstützen Sie mich dabei: Moped-Führerschein bereits mit 15 Jahren auch in Hessen, wie bereits in anderen Bundesländern erfolgreich getestet!

Am 11. Mai war es in allen Medien: Nach Plänen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sollen Jugendliche den Moped-Führerschein schon ab 15 Jahren machen dürfen!


Allerdings nur – und das ist eine erhebliche Einschränkung – wenn es in ihrem Bundesland so festgelegt wird.
Diese Regelung gibt es schon in mehreren Bundesländern, unter anderem in Thüringen, und sie funktioniert!


Leider wohne ich selbst in Hessen. Hier gilt diese Regelung nicht. Den Führerschein AM darf man erst mit 16 Jahren ablegen, mit 15 Jahren darf man nur Mofa bis maximal 25 km/h fahren. Gleichzeitig darf man mit 16 bereits den Führerschein A1 ablegen, mit dem man dann ein Motorrad mit 125 ccm und 110 km/h fahren darf.
Ich bin 15-Jahre alt und fahre einen Roller, welcher auf 25 km/h gedrosselt ist. Ich habe sofort als ich 15 geworden bin die Mofa-Fahrerlaubnis erworben und bin losgefahren. Nun, am Anfang macht es sehr viel Spaß und es ist sehr gut, schon ein bisschen mobil zu sein auch in diesem Alter. Nach der Zeit habe ich mir aber die Frage gestellt, ob diese Regel Sinn macht.


Ich möchte mit 16-Jahren meinen A1-Führerschein machen, damit kann man ein Moped bis 125 ccm fahren. Jetzt stelle ich mir die Frage, warum darf man mit 15 Jahren maximal 25 km/h fahren, und ein Jahr später schon bis ca. 110 km/h. Eigentlich ergibt das keinen Sinn oder?
Wenn man genau darüber nachdenkt fällt einem schnell auf, dass diese Regel komplett unlogisch ist. Soll man in diesem einen Jahr, von 15 auf 16 Jahre, so viel Verantwortung dazu gewinnen, dass man sich von 25 km/h auf 110 km/h einstellen kann? Warum darf man mit 15-Jahren keinen Moped Führerschein machen? Man könnte sich so viel besser vorbereiten auf die Zeit, in der es wirklich gefährlich werden kann.


Ich bin bisher einmal hingefallen, warum einmal? Weil es immer wieder passieren kann egal wie gut man fährt. Es ist mir nichts passiert, warum? Weil ich nur 25 km/h fahren konnte. Bei diesen Geschwindigkeiten kann in der Regel nichts passieren, wenn man in einer Kurve einfach wegrutscht. Wenn ich mit einem 50 ccm in der Kurve wegrutsche und auch kein großes Pech habe, passiert ebenfalls nichts Großes außer ein offenes Knie und aufgeschürfte Arme.
Außerdem sind wir mit unseren 25 km/h-Mofas ein Verkehrshindernis in der Stadt. Die Durchschnittsgeschwindigkeit dort liegt zwischen 40 und 50 km/h. Aufgrund unserer Langsamkeit werden wir immer wieder auch an sehr engen und unübersichtlichen Stellen überholt, wovon eine große Unfallgefahr ausgeht.
Würden wir bereits 45 km/h fahren dürfen, könnten wir im Verkehrsfluss mitschwimmen und würden kein Hindernis darstellen.


In verschiedenen Bundesländern wie zum Beispiel in Thüringen wurde der Führerschein ab 15 Jahren bereits erfolgreich erprobt. Ich wohne nahe der Grenze zu Thüringen und ich finde es unverständlich und ungerecht, dass Jugendliche in meinem Alter dort bereits den AM-Führerschein machen dürfen und ich nicht.


Was ich bewirken möchte:
Lieber Herr Verkehrsminister Al-Wazir, bitte geben Sie uns Jugendlichen in Hessen ebenso wie bereits in anderen Bundesländern auch die Möglichkeit, mobil zu sein, kein Verkehrshindernis darzustellen und für den nächsten Schritt, den Führerschein A1 mit 16 Jahren, auf den Verkehr besser vorbereitet zu sein.
Ich möchte, dass wir als 15-jährige uns besser vorbereiten können auf die Zeit, in der es wirklich gefährlich werden kann. Viele 16-jährige sterben jedes Jahr auf Grund von wenig Erfahrung. Warum können wir dieses eine Jahr nicht nutzen um uns, mit zumindest mit etwa halber Geschwindigkeit von diesen 110 km/h, einzufahren und Erfahrung zu sammeln. Wenn man mit 40 km/h in einer Kurve wegrutscht passiert in der Regel nichts Schlimmes, warum sollte man also diese Zeit nicht nutzen? 25 auf 110 km/h in einem Jahr ist eine so riesige Umstellung. Warum kann man es uns nicht etwas leichter machen? Außerdem entdrosseln viele 15-jährige ihre Roller, weil sie dieselbe Meinung wie ich teilen, und befinden sich somit auf illegalem Boden. Ich möchte meine Zukunft nicht kaputt machen, deshalb entdrossel ich meinen Roller nicht.
Wenn es erlaubt werden würde, ab 15-Jahren Moped fahren zu dürfen, würde es keine illegal gedrosselten Roller mehr geben, mit welchen sich Teenager sich die Zukunft ruinieren können, da sie ohne Führerschein fahren.

Der Hauptgrund ist jedoch, weshalb ich diese Petition starte, dass wir uns auf diese Geschwindigkeiten einstellen und vorbereiten könnten. Fehler, die bei diesen Geschwindigkeiten passieren, können höchstens weh tun. Fehler, welche man durch so eine Vorbereitungszeit vermeiden lernen könnte, können später, wenn wir schneller fahren dürfen uns das Leben kosten.
Außerdem wird die Unfallgefahr gebannt, die durch uns als langsames Verkehrshindernis entsteht. Wir werden immer wieder an engen und unübersichtlichen Stellen durch schnellere Verkehrsteilnehmer überholt, das wäre mit einem Moped nicht mehr der Fall.
Gerade auf dem Land ist es wichtig, mobil zu sein. Hier gibt es wenig bis keine öffentlichen Verkehrsmittel. Daher ist auch aus diesem Grund der Führerschein ab 15 Jahren sehr sinnvoll.


Ich möchte erreichen, dass es erlaubt wird, mit 15-Jahren den AM Führerschein erwerben zu können und somit bis 45 km/h erlaubt sind. Mir macht Mofa fahren unglaublich viel Spaß und ich möchte nicht riskieren, dass ich später schwer verunglücke, da ich einen Fehler mache, den man vermeiden hätte können, indem man sich besser vorbereitet hätte.


In den nächsten Tagen werde ich ein Video auf meinem YouTube Kanal (https://www.youtube.com/channel/UCqgPuzIUYGsQ7xbz-im6dHA?view_as=subscriber hochladen, indem ich über das Thema spreche und weitere Personen darauf aufmerksam mache.