Erfolg

Herr Herrmann, sorgen Sie für eine umgehende, lückenlose Aufklärung des Brandanschlags auf das Asylbewerberheim in Germering

Diese Petition war mit 591 Unterstützer/innen erfolgreich!


In den frühen Morgenstunden des 8. Januars 2014 legte ein Unbekannter an einem Asylbewerberheim in Germering (Landkreis Fürstenfeldbruck bei München) ein Feuer. In dieser Gemeinschaftsunterkunft leben derzeit nach Angaben der Süddeutschen Zeitung 60 Menschen.

Durch Zufall wurde der Brand entdeckt und die Feuerwehr konnte binnen weniger Minuten anrücken und den Brand löschen. Glücklicherweise wurde dadurch niemand körperlich verletzt. Trotz der schnellen Reaktion entstand erheblicher Sachschaden von rund 200.000 Euro. 

Hier wohnen Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, um in Frieden zu leben. Grauenvoll, wenn sie mit dem Tode durch den Brandanschlag bedroht werden. Aber ebenfalls brandgefährlich ist es, diese Tat in der Öffentlichkeit zu bagatellisieren!

Fürstenfeldbrucks Landrat Thomas Karmasin und Germerings Oberbürgermeister Andreas Haas möchten laut „Süddeutscher Zeitung“ nicht von einem fremdenfeindlichen Hintergrund sprechen. Auch ein Polizeisprecher sagte in der „Münchner Abendzeitung“, dass das Motiv Ausländerhass daher nicht gegeben sei. Das ist angesichts der Schwere des Anschlags ein Skandal!

Nach dem unerhörten NSU-Skandal ist es jetzt umso wichtiger, diesen Fall umgehend und lückenlos aufzuklären. Ein Pendant zu den NSU-Morden muss auf jeden Fall verhindert werden!

Mehr zum Thema:
http://www.sueddeutsche.de/bayern/germering-unbekannter-zuendet-asylbewerberheim-an-1.1858485



Heute: Andrea verlässt sich auf Sie

Andrea Stickel benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Herr Herrmann, sorgen Sie für eine umgehende, lückenlose Aufklärung des Brandanschlags auf das Asylbewerberheim in Germering”. Jetzt machen Sie Andrea und 590 Unterstützer/innen mit.