Petitioning European Parliament and 2 others

Rufen Sie die EU auf, den Buchhandel nicht aus dem Geschäft mit E-Books zu drängen!

Buchhändler in ganz Europa unterstützen die Ziele der digitalen Binnenmarktstrategie der Europäischen Kommission und sind daran interessiert, diese Chance wahrzunehmen, um möglichst vielen Lesern aus ganz Europa den Zugang zu E-Books zu ermöglichen.

Jedes Unternehmen möchte wachsen - das gilt auch für den Buchhandel. Buchhändler möchten ihren Tätigkeitsbereich gerne erweitern und Kunden, ungeachtet ihres Standortes, ein möglichst breites Sortiment an
E-Books anbieten. Jedoch benötigen Buchhändler mehr Zeit, um die Verbrauchernachfrage einzuschätzen und technische Probleme zu lösen, die im Moment noch den grenzüberschreitenden Handel hemmen. Die Besonderheiten des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs, Fragen der Netzsicherheit und MwSt-bezogene Verpflichtungen der Kundenidentifizierung bedeuten für Buchhändler hohe Kosten. Insofern freuen sich Buchhändler auf konkrete Ergebnisse des MwSt-Aktionsplans und Fortschritte der Europäischen Kommission im Bereich grenzüberschreitender Zahlungsmethoden.

Obwohl Buchhändler gerne über nationale Grenzen hinaus expandieren würden, möchten Buchhändler ihre Bedenken bezüglich der Aufnahme von nicht-audivisuellen urheberrechtlich geschützten Inhalten, wie E-Books, in die Geo-Blocking-Verordnung bekräftigen. Buchhändler fordern den Rat der EU und die Europäische Kommission dazu auf, deren ursprüngliche Nichaufnahme mit 5-jähriger Überprüfungsklausel zu verteidigen.

Die Rentabilität dieses neu entstehenden Marktes muss sich noch erweisen. Sollten Buchhändler zum jetzigen Zeitpunkt dazu gezwungen werden, E-Books grenzüberschreitend zu verkaufen, wäre dies schlussendlich zum Nachteil der europäischen Verbraucher: viele KMU könnten sich gezwungen sehen, den E-Book-Markt zu verlassen. Statt den Binnenmarkt zu öffnen, hätte dies äußerst schädliche Folgen für kulturelle Vielfalt und Produktauswahl und würde den Buchhandel zugunsteninternationaler, nicht-europäischer Plattformen verdrängen.

European & International Booksellers Federation started this petition with a single signature, and now has 119 supporters. Start a petition today to change something you care about.




Join others supporting this cause