Verifizierter Erfolg

Gegen alternative Fakten im Wahlkampf - mehr Informationen für Deutschland!

Diese Petition war mit 18.867 Unterstützer/innen erfolgreich!


Am 24. September ist Bundestagswahl. Mit Erschrecken haben wir in den vergangenen zwei Jahren erleben müssen, wie eine rechtsextreme Partei immer größeren Anklang bei den Wählerinnen und Wählern fand.

Mit fremdenfeindlichen Äußerungen und teilweise offen zur Schau getragenem Rassismus haben es diese Partei und die Menschen, die sie unterstützen, geschafft, den öffentlichen Diskurs deutlich zu beeinflussen. Ein damit einhergehender Rechtsruck in der Debatte um Migration und Geflüchtete beeinflusst nicht nur die Art und Weise, wie Menschen denken, sondern auch wie sie handeln. Allein im letzten Jahr gab es fast 1.000 Anschläge auf Flüchtlingsheime. Eine Studienreihe der Universität Leipzig, die seit 2002 das rechtsextreme Potenzial in der Gesellschaft ermittelt kommt regelmäßig zu besorgniserregenden Ergebnissen: Ein Drittel der Deutschen findet, dass das Land "durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet" sei und dass Ausländer nur nach Deutschland kämen um den Sozialstaat auszubeuten. 

Das wirklich Erschreckende an all dem? Die Wahrheit ist eine andere: Millionen Menschen sind auf der Flucht vor Krieg und Gewalt, und nicht auf einer Reise nach Europa um Sozialstaaten auszubeuten. Besonders Parteien im rechten politischen Spektrum setzen gezielt auf Diskussionen, in welchen elementare Informationen fehlen. Die Wahrheit, welcher jeder ordentlich geführten Diskussion in einer Demokratie zugrunde liegen sollte, wird teilweise wissentlich beiseite geschoben.

Wir - Tara, David, Nele und David - finden es zutiefst erschreckend wie der schleichende Verlust von politischen, informations-basierten Debatten voranschreitet. Wir dürfen uns nicht von Ängsten zu populistischer Politik hinreissen lassen - wir müssen offen und ehrlich diskutieren, und zwar anhand der Realität die uns umgibt! Genau deswegen haben wir unsere Kampagne gestartet: Um Informationen, Fakten, Wahrheit den Raum zu geben den es verdient: der Ausgangspunkt zu sein für unsere politischen Debatten, und keine unerwünschte Randerscheinung! 

Zeichne jetzt unsere Kampagne und unterstütze uns in den kommenden Wochen bis zu Wahl mit Aktionen für Informationen für Deutschland.

******

So kann das konkret aussehen:
Wir haben in den zwei Wochen vor der Bundestagswahl 1.200 Plakatwände im Großraum Berlin gemietet. Wir möchten Plakate aufhängen, die Vorurteile widerlegen, Fremdenfeindlichkeit vorbeugen und einen Beitrag zu einer offenen und toleranten Gesellschaft leisten. Die Plakate sind schlicht im Design und einfach in ihren Botschaften, wie z.B. „Menschen mit Migrationshintergrund haben 2005-2014 in Deutschland 1,3 Mio. Jobs geschaffen“ oder „86% der Geflüchteten werden von Entwicklungsländern aufgenommen“.

Indem wir öffentlichen Raum einnehmen, werden wir Menschen mit simplen Informationen erreichen, welche sonst nicht erreicht werden können. Wir sind uns sicher, dass wir durch unsere Plakate kontroverse Debatten auf Bahnsteigen in U-Bahnhöfen, Abendessen mit der Familie und Barbesuchen mit Freunden auslösen werden. Und genau das ist unser Ziel: Informationen als Anstosspunkt von Debatten wieder wertzuschätzen und aktiv zu fördern - denn nur so kann eine wahrhaftig offene Demokratie mit einer starken Zivilgesellschaft funktionieren.  



Heute: David verlässt sich auf Sie

David Caspers benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Gegen alternative Fakten im Wahlkampf - mehr Informationen für Deutschland!”. Jetzt machen Sie David und 18.866 Unterstützer/innen mit.