Verifizierter Erfolg

Besuchen Sie ein Flüchtlingsheim, erklären Sie die Solidarität Deutschlands mit den Flüchtlingen und ächten Sie den Hass und die Hetze! #merkelsagwas #merkelkommvorbei

Diese Petition war mit 46.086 Unterstützer/innen auf Change.org erfolgreich!


Was wir im Moment in Deutschland erleben, erinnert sehr stark an die 90er Jahre. Ich denke an Rostock Lichtenhagen, Hoyerswerda, Solingen und - damals wie heute - brennende Flüchtlingsunterkünfte. Und wenn man Kommentare und Beiträge in „sozialen“ Medien liest, speziell auf der Facebook-Seite von Til Schweiger aber auch an vielen anderen Stellen, fühlt man sich eher in die 30er/40er Jahre des letzten Jahrhunderts versetzt. Facebook-Benutzer lassen ihren Gewaltfantasien freien Lauf, sie schreiben, dass man Menschen ersaufen lassen, sie verbrennen, erschießen oder vergasen sollte. Im "echten Leben" wird einiges von dem dann tatsächlich umgesetzt.

Flüchtlinge werden ausgegrenzt, beschimpft, angegriffen, Flüchtlingsunterkünfte werden attackiert und angezündet, eine Welle der Gewalt erfasst dieses Land, dass viele dieser „Patrioten“ angeblich so sehr lieben. Ganz aktuell mussten wir diese Gewalt am Wochenende in Heidenau sehen. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im ZDF Sommerinterview zum Thema Hass und Flüchtlinge in Deutschland gesagt: „Gewalt gegen Flüchtlinge ist unseres Landes nicht würdig.“ Doch das ist zu wenig.

Wir fordern von Angela Merkel: Besuchen Sie ein Flüchtlingsheim, erklären Sie die Solidarität Deutschlands mit den Flüchtlingen und ächten Sie den Hass und die Hetze!

Für ein buntes und menschliches Deutschland das sich durch Vielfalt und Miteinander begründet.

Weitere Informationen finden Sie auf Facebook unter
https://www.facebook.com/merkelsagwas.

Mein Name ist Karl Lempert. Ich bin Elektrotechniker aus Hannover und habe im Dezember 2014 die #nopegida Petition auf Change.org gestartet und fast 450.000 Unterschriften gesammelt. Pegida ist mittlerweile zerfasert, aber hat den Nährboden für rechte Gewalt bereitet. Daher müssen wir gerade jetzt und mehr denn je Farbe bekennen und uns klar für ein MITEINANDER in der Gesellschaft einsetzen, so, dass rassistische Ressentiments auch in der Zukunft keine Chance haben werden.



Heute: N verlässt sich auf Sie

N A benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Frau Merkel, besuchen Sie ein Flüchtlingsheim! #merkelkommvorbei”. Jetzt machen Sie N und 46.085 Unterstützer/innen mit.