Petition update

Bundesinnenministerium erklärt nicht warum es Familien trennt – wir müssen etwas dagegen tun!

Michael Kientzle
Thessaloniki, Greece

Jul 13, 2017 — Als Teil unserer Kampagne Flüchtlinge mit ihren Familien in Deutschland zusammenzuführen, hat das Mobile Info Team Briefe von Betroffenen der Deckelung gesammelt und an das Innenministerium geschickt. Letzte Woche hat das Ministerium mit einem Brief geantwortet, welcher ein Schlag ins Gesicht für die getrennten Familien in Griechenland und Deutschland ist. Darin wird behauptet, das Ministerium ziehe die besonderen Umstände der Betroffenen in Betracht. Den vollständigen Brief findet Ihr hier: http://bit.ly/2sTKusB, unsere Antwort hier: http://bit.ly/2ugyg1j

Tatsächlich versäumt es die deutsche Regierung völlig, die Umstände der Familien zu berücksichtigen. Die Sachlage in Griechenland hat sich kaum verändert. Geflüchtete befinden sich immer noch in einer endlosen Warteschleife und wenn sich die Situation nicht grundlegend ändert, werden viele Familien sich drei weitere Jahre nicht sehen können. Die Frustration und das Leid der betroffenen Flüchtlinge werden ebenso ignoriert wie die ihnen nach EU-Gesetz zustehenden Rechte.

Wir müssen weiter gegen diese illegale und inhumane Deckelung vorgehen. Es ist überwältigend, dass bereits mehr als 25.000 Menschen diese Petition unterzeichnet haben. Gemeinsam können wir diese getrennten Familien wieder zusammen bringen. Einige Politiker im Europäischen Parlament und im Bundestag beginnen zu reagieren, aber es gibt noch viel zu tun. Bitte helft uns, indem Ihr:

- mit Eurem Bundestagsabgeordneten in Kontakt tretet, und über die unrechtmäßige Trennung von Familien berichtet. Einen Beispielbrief findet ihr hier: http://bit.ly/2umQSfD

- an Euren Bundesabgeordneten und/oder an das Bundesinnenministerium eine Twitternachricht schreibt. Hier sind einige Ideen für Tweets:

@[Bundestagsabgeordneter] #deMaizière trennt Kinder von ihren Eltern. Was tun Sie für #Familienzusammenzuführung? #stopthelimit

@[Bundestagsabgeordneter] Familien bleiben getrennt. Sagt #deMaizière die Dublin VO zu respektieren und lasst Flüchtlinge von GR fliegen! #stopthelimit

@BMI_Bund Mo ist ein Flüchtling in GR, sein Sohn allein in DE. Wieviel von der Kindheit seines Sohnes muss er noch verpassen? #stopthelimit


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.