Verifizierter Erfolg

Familie Brkić aus Potsdam braucht dauerhaftes Bleiberecht!

Diese Petition war mit 12.904 Unterstützer/innen erfolgreich!


Familie Brkić lebt seit 2014 in Potsdam. Ursprünglich kommen sie aus Smederevo in Serbien, wo sie als Roma struktureller und staatlicher Diskriminierung ausgesetzt waren. Sie wohnen in der Neuen Nachbarschaft in Potsdam-West und sind ein Teil der Gemeinschaft in unserem Stadtteil geworden. In kürzester Zeit haben sie sich hier verwurzelt.

Zoran Brkić arbeitet bei einem Baustoffhandel in Potsdam. Mit seiner Frau Ivana hat er zwei Söhne. Der kleinere Duššan ist in Potsdam geboren. Der größere Vukaššin - von allen liebevoll Vule genannt - soll in diesem Jahr hier in die Schule kommen. Die Familie bezieht Kindergeld und versucht, über die Stadtverwaltung Potsdam eine Wohnung zu finden. Die soziale Unabhängigkeit von Familie Brkić ist in greifbarer Nähe.

In allererster Linie gehören die vier Brkić's aber zu unserer Nachbarschaft! Wir sind 2013 von der Landeshauptstadt Potsdam gebeten worden, die Willkommenskultur in unserem Stadtteil Potsdam-West zu etablieren. Es war keine Frage, unsere Nachbarschaftsarbeit auch für die zu uns kommenden geflüchteten und asylsuchenden Menschen zu erweitern. Wir nennen es seitdem die Neuen Nachbarschaften und schließen uns selbst darin mit ein. 2014 ist unsere Nachbarschaft dafür mit dem Integrationspreis der Landeshauptstadt Potsdam ausgezeichnet worden.

Auf der PLATTE in der Haeckelstraße haben wir gemeinsam gefeiert, gesungen und getanzt. Und beim Breakdance ist VULE zum Tänzer geworden. Er gehört mittlerweile zum festen Kern der Potsdamer Breakdance Szene und tritt mit seiner Crew heute - am 18.06.16 - in Hannover beim Battle Of The Year, der inoffiziellen Weltmeisterschaft im Breakdance, an. Auch in Potsdam sind die "Kidz mit Style", wie sich die Gruppe nennt, auf vielen Bühnen zu sehen - demnächst auf dem Toleranzfest und bei der Verleihung des Integrationspreises der Landeshaupstadt Potsdam.

Trotz aller Bemühungen und nachweislichen Verwurzelung plant die Ausländerbehörde von Potsdam jetzt, der Familie Brkić das Bleiberecht zu versagen und damit endgültig diese gewachsene Neue Nachbarschaft in unserem Stadtteil zu zerstören.

Bereits im Dezember 2015 hatte sich die Härtefallkommission des Landes Brandenburg mit Familie Brkić beschäftigt. Der Antrag wurde von zahlreichen Einzelpersonen und innerhalb kurzer Zeit von über 750 Menschen per Unterschrift unterstützt. Nach tiefgehender fachlicher Prüfung hat die Härtefallkommission ein Ersuchen an den Innenminister des Landes Brandenburg für das dauerhafte Bleiberecht der Familie Brkić gerichtet. Der Innenminister hat kurz vor Ostern - wie zuvor bereits in zwei anderen Fällen - das Ersuchen abgelehnt und damit die Familie Brkić in die akute Notlage der drohenden Abschiebung versetzt. Er persönlich hätte die Chance gehabt, mit einem Gnadenakt für eine voll integrierte Familie eine erfolgreiche Integrationsgeschichte in Brandenburg fortzusetzen und sie, die aufgrund ihrer Abstammung als Roma in ihrem Heimatland diskriminiert werden, vor einem menschenunwürdigen Leben zu bewahren. Er hat sich dagegen entschieden und ist bis heute unserer Aufforderung, dafür eine Begründung zu liefern, schuldig geblieben. 

Jetzt ist es an der Zeit, dass die Landeshauptstadt Potsdam entscheidet, ob sie in diesem Fall zusammensteht und "Farbe bekennt", ob sie in diesem Fall für Familie Brkić und für die Zukunft Neuer Nachbarschaften in Potsdam votiert und alles dafür tut, dass die Grundlagen für ein friedliches, kreatives und innovatives Zusammenleben in einer einwanderungsfreundlichen Landeshauptstadt sich auch im Verwaltungshandeln widerspiegeln.

Wir fordern den Oberbürgermeister Jann Jakobs auf, sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten dafür einzusetzen, dass unsere Neuen Nachbarn Ivana, Zoran, Duššan und Vukaššin "Vule" Brkić ein dauerhaftes Bleiberecht zuerkannt bekommen und wir weiter mit ihnen zusammen leben, wachsen, arbeiten, feiern und tanzen können.

weitere Informationen:

Kämpfen für Vule - Potsdamer Neueste Nachrichten - 11.05.16 http://www.pnn.de/potsdam/1075960/

Abschiebung Familie B muss gehen - Potsdam TV - 10.06.16 http://www.potsdam.tv/mediathek/26421/Abschiebung.html

KEINE FAULEN KOMPROMISSE BEIM GESETZ ÜBER "SICHERE HERKUNFTSSTAATEN"! von Selmin Çalışkan, Generalsekretärin der deutschen Sektion von Amnesty International.- https://www.amnesty.de/2014/8/18/keine-faulen-kompromisse-beim-gesetz-ueber-sichere-herkunftsstaaten



Heute: Daniel verlässt sich auf Sie

Daniel Zeller benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Familie Brkić aus Potsdam braucht dauerhaftes Bleiberecht!”. Jetzt machen Sie Daniel und 12.903 Unterstützer/innen mit.