Rette Shabbir und #StopTheDeal zwischen der EU und der Türkei

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 75.000.


Das ist mehr als die Geschichte eines Mannes. Das ist die Chance einem Menschen das Leben zu retten und das schändliche Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei zu beenden. Dazu brauchen wir Dich.

Shabbir ist 40 Jahre alt, Elektroingenieur von Beruf. Er ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder. Shabbir lebte in einer Stadt in Pakistan, wo er eine Autovermietung betrieb. Im Dezember 2015 griff eine lokale Gruppe von islamischen Extremisten seinen Nachbarn an, einen Christen. Shabbir kam ihm zu Hilfe und diese einfache Tat änderte Shabbirs Leben unwiderruflich.

Für seinen Beistand an einem Christen, wurde er als Ketzer gebrandmarkt und aus der Stadt getrieben. Mehrere Mitglieder seines Familien- und Freundeskreis sind von den Extremisten ermordet worden. Seine Frau und seine Kinder mussten sich verstecken. Nach einer schrecklichen Reise auf der auch sein Vater umgekommen ist, lebt Shabbir nun sei März 2016 bis heute in Lesbos, Griechenland in der Schwebe. Jetzt droht ihm im Rahmen des EU-Türkei-Flüchtlingsabkommen die Abschiebung. Zu Hause erwartet ihn mit großer Wahrscheinlichkeit den Tod durch die Extremisten.

Ein Team von ehrenamtlichen Helfer in Spanien und Griechenland, angeführt von dem berühmten ehemaligen spanischen Antikorruptions-Staatsanwalt Carlos Jiménez Villarejo, versuchen Shabir zu retten. Am 29. November 2016 legten sie eine Klage beim Europäischen Gerichtshof ein, um die Abschiebung von Schabbir in die Türkei zu stoppen. Sollte diese Klage erfolgreich sein, wäre damit viel mehr als das Leben eines Menschen gerettet: es könnte zu einem Präzedenzfall werden, um das EU-Türkei-Flüchtlingsabkommen ein für alle Mal aufzuheben.

Unterschreibe die Petition und unterstütze Shabbirs Fall. Hilf uns Shabbir zu retten und das schändliche Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei zu beenden.

Seit März 2016 ist das kontroverse EU-Türkei-Abkommen in Kraft. Es legt fest, dass "neue irreguläre Migranten", eine beschönigende Umschreibung für Flüchtlinge und Asylsuchende, die von diesem Zeitpunkt an in Griechenland eintreffen, in die Türkei zurückgeschickt werden. Dies ist ein beschämendes Abkommen, das dem Rest der Welt eine fürchterliche Botschaft sendet: Männer, Frauen und Kinder, die eine lebensgefährliche Reise, die Schrecken des Krieges und Verfolgung überlebt haben und trotz ihrer Verwundbarkeit sind in Europa nicht willkommen.

Das muss nicht so sein. Als DiEM25 stehen wir hinter diesem einzigartigen Rechtsverfahren, die dieses Abkommen platzen lassen könnte und möglicherweise das Leben von Millionen von Menschen verbessern könnte, die in dringend Not nach Europa kommen.

Unterschreibe diese Petition und schließ dich uns an. Zusammen können wir dieses schändliche Flüchtlingsabkommen beenden.

Weitere Informationen, was du tun kannst für #StopTheDeal findest du hier.

Vielen Dank!



Heute: DiEM25 verlässt sich auf Sie

DiEM25 benötigt Ihre Hilfe zur Petition „European Union: Rette Shabbir und #StopTheDeal zwischen der EU und der Türkei”. Jetzt machen Sie DiEM25 und 71.991 Unterstützer/innen mit.