NOT cruelty free! Tierversuche in Beauty online Stores gesetzlich Kennzeichnen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Foundation für den perfekten Teint, Highlighter für den sommerlichen Glow, Lipstick für verführerische Lippen – Für viele Frauen und Männer sind das Dinge, die nicht mehr aus dem alltäglichen Leben wegzudenken sind. Dementsprechend boomt die Beauty-Branche und ist sehr erfolgreich.

Alleine im Geschäftsjahr 2017/18 erwirtschaftete Douglas, der größte Beauty-Marktführer Europas, einen Umsatz von 3,3 Milliarden Euro. Der Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 stieg dabei um 7,2 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. Das zeigt, welchen Einfluss Unternehmen dieser Größenordnung auf den Markt und unsere Gesellschaft haben – Doch zu welchem echten Preis?

Die Tatsache, dass für unser Aussehen immer noch Tiere in Versuchslaboren gequält und missbraucht werden, ist schon absurd genug, nicht nur aus wissenschaftlicher Sicht. Leider sind sich viele Verbraucher dieser Tatsache gar nicht bewusst oder ignorieren es indirekt, weil der Kauf und die Nutzung der Kosmetik ihnen selbst nicht schadet und das Produkt an sich nicht erkennen lässt, welch grausamer Herstellungsprozess dahinter steckt.

Wenn Beautyfirmen nicht aus Eigeninitiative bereit sind, derartige Missstände hinter einigen Produkte klar zu kennzeichnen, muss der Verbraucherschutz mit einer gesetzlichen Kennzeichnungspflicht eingreifen.

Ich fordere daher die Europäische Kommission (für Verbraucherschutz) dazu auf, dass Beautyunternehmen (z.B. Douglas, Flaconi, Sephora) ein offizielles Kontrollsiegel und (oder) einen anderen gut sichtbaren Hinweis in ihren online Stores setzen müssen, um betroffene Produkte mit einem Background von Tierversuchen zu kennzeichnen. Das Siegel/der Hinweis muss verwendet werden, wenn

  • direkt,
  • indirekt
  • oder über ein ausgelagertes Unternehmen (im In- oder Ausland)

Tierversuche (im gesamten Herstellungsprozess, am Endprodukt und an einzelnen Inhaltsstoffen) im Spiel sind. Das gilt auch, wenn Hersteller/Konzerne generell Tierversuche durchführen, aber auch Marken mit Endprodukten ohne Tierversuche anbieten. Der Verbraucher erhält damit eine bessere Transparenz und die Möglichkeit, sich bewusster für oder gegen ein Produkt / einen Konzern mit Tierversuchen zu entscheiden. Damit können wir generell das Konsumverhalten sensibilisieren und aktiv gegen Verbrauchertäuschung vorgehen. Der Hersteller hingegen wird damit zur Vernunft bewegt, um Tierversuche dauerhaft einzustellen. Genauso sollten Produkte ohne Tierversuche positiv mit den offiziellen Gütesiegeln (cruelty free, laut oben geforderten Richtlinien) gekennzeichnet werden, sofern der jeweilige Hersteller diese belegen/vorweisen kann.

 

Damit können wir innerhalb der riesigen Beauty-Branche ein klares Zeichen setzen.

 

Hersteller dürfen nicht denken, dass es niemanden interessiert, was im Herstellungsprozess ihrer Produkte hinter verschlossenen Türen vor sich geht. Wir dürfen diese Ignoranz nicht länger unterstützen - Schließlich stehen echte Leben auf dem Spiel, genauso wie die Moral des Menschen. Ich als einer dieser Verbraucher, will & werde nicht mehr blind einkaufen und mich einer stumpfsinnigen Selbstverständlichkeit hingeben. Doch wie kann ein einzelner Mensch wie Du & Ich auf diese Umstände innerhalb dieser riesigen Beauty-Industrie aufmerksam machen?

Meine Antwort ist diese Petition und Deine kann sein, diese zu unterschreiben.

 

Beautyprodukte sind und bleiben ein Luxusgut, welches erst recht nicht auf Kosten unschuldiger Lebewesen hergestellt und positiv vermarktet werden darf. Bitte unterstützt diese Petition und helft dabei, dass das Thema Tierversuche weiterhin ernst genommen wird.

Auch Deine Stimme zählt!

Herzlichen Dank.

 

----------------------------------------------

Verbraucherinformationen und Hilfetools: https://docdro.id/R7A6QVz

offizielle cruelty free Kontrollsiegel : https://notocruelty.com/labels.html

Beispiel offizielles Kontrollsiegel der EU Kommission: https://ec.europa.eu/info/food-farming-fisheries/farming/organic-farming/organics-glance/organic-logo_de

Petition direkt an Douglas: http://chng.it/N8pVsG5mnT