Petition geschlossen.
Petition richtet sich an Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller

Entwicklungsminister Müller: Setzen Sie sich bei den Vereinten Nationen für Tierschutz ein

40.090
Unterstützer/innen auf Change.org

Apathisch und voll Schmerz, dehydriert und kraftlos: Seit Wochen kämpft das junge Rind gegen beißende Hitze und schlechte Versorgung. Ausreichend Nahrung, geschweige denn Wasser, hat sie tagelang nicht mehr zu sich genommen. Jetzt zerrt jede Bewegung an ihren Kräften. Wenn nicht bald Hilfe naht, wird sie hier, auf dem harten Lehmboden des kargen Weidelandes von Tansania, ihrem Schicksal erliegen.

Kobota, wie ihr Halter sie nennt, ist kein trauriger Einzelfall. So wie ihr ergeht es Millionen Rindern, Hühnern, Schafen und Ziegen, die in den ländlichen Regionen des Globalen Südens zur Ernährungssicherung gehalten werden. In den Projekten werden immer häufiger Nutztierrassen ausgewählt, die nicht an die regionalen klimatischen Bedingungen angepasst sind. Sie leiden daher extrem unter der Hitze und sind sehr anfällig für lokale Krankheitserreger. Hinzu kommt, dass die Halter über den richtigen Umgang mit den Tieren nicht informiert werden. Außerdem können die Tiere aufgrund von bestehender Armut nicht angemessen tiermedizinisch versorgt werden. Viele Tiere sind unterernährt, dehydriert und krank.

Damit sich das ändert, muss das Thema Tierschutz weltweit Beachtung finden. Denn in vielen Projekten in der Entwicklungspolitik werden zur Bekämpfung von Armut und Hunger Nutztiere eingesetzt, ohne dass deren Wohlergehen und Schutz sichergestellt werden.

Machen Sie sich jetzt für den Tierschutz stark.

Wir fordern Entwicklungsminister Dr. Müller auf, beim kommenden Treffen der Vereinten Nationen in New York das Thema Tierschutz mit auf die Agenda 2030 zu setzen. Im Rahmen der Agenda 2030 haben sich die Vereinten Nationen auf weltweite Ziele für eine nachhaltige Entwicklung geeinigt. Beim Treffen im Juli 2017 stehen die Bekämpfung von Hunger und Armut im Fokus der Gespräche.

Aus diesem Grund fordern wir: Beim Einsatz von Tieren zur Ernährungssicherung muss auch gewährleistet sein, dass diese tiergerecht versorgt werden. Entwicklungsminister Dr. Müller, setzen Sie sich bei den Vereinten Nationen dafür ein!

Weitere Informationen zur Situation von Tieren in der Entwicklungspolitik sowie unsere Forderungen können Sie auf unserer Webseite www.welttierschutz.org nachlesen.

Diese Petition wurde übergeben an:
  • Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller


    Welttierschutzgesellschaft e.V. startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 40.090 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Welttierschutzgesellschaft verlässt sich auf Sie

    Welttierschutzgesellschaft e.V. benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Entwicklungsminister Müller: Setzen Sie sich bei den Vereinten Nationen für Tierschutz ein”. Jetzt machen Sie Welttierschutzgesellschaft und 40.089 Unterstützer/innen mit.