Petition geschlossen.

#ElternfürErzieherInnen - Hohe Qualifikation und hohe Motivation in der frühkindlichen Bildung!

Diese Petition hat 52.974 Unterschriften erreicht


Jede Stimme hilft den KitaStreik schnell zu beenden. Wenn alle Eltern und Freunde der 2,6 Million Kinder in Kitas und Kindertagespflegestellen diese Petition unterstützen, haben wir gemeinsam eine millionenschwere Kraft, die kommunalen Verhandlungspartner endlich zu konstruktiven Verhandlungen zu zwingen und abzulassen von ihrer Arroganz gegenüber Familien und ErzieherInnen. Kinderbetreuung in der Kita verdient auch finanziellen Respekt. 

Diese Petition ist ein Zeichen der Eltern, der Großeltern, aller Sorgeberechtigten, aller Freunde der Familien für eine Umverteilung der öffentlichen Mittel. Deutschland braucht die Kraft lebendiger und glücklicher Familien. Im Mittelpunkt steht für uns das Kind zu Hause und in der Kita. Bitte helft den Eltern, die vom Streik betroffen sind mit eurer Unterschrift, damit der Streik schnell endet. Wenn wir jetzt alle unterschreiben, kann der Streik schon in der nächsten Woche beendet sein. 

Wir Eltern solidarisieren uns mit den ErzieherInnen, denn wir sind PartnerInnen in der Erziehung unserer Kinder. Welche Leistung, täglich zu zweit oder allein eine Gruppe von 20-25 Kinder zu betreuen! Jedes einzelne Kind lieb zu haben, zu trösten, zu ermutigen, zu unterstützen, empathisch, geduldig und liebevoll zu sein. Und das alles unter Einhaltung der frühkindlichen Bildungspläne mit der entsprechenden Dokumentationspflicht und den regelmäßigen Gesprächen mit den Eltern.

Wir Eltern solidarisieren uns mit den ErzieherInnen, weil wir wollen, dass der Lohn für die Tätigkeit der Erzieherinnen Respekt ausdrückt und leistungsgerecht ist. Das jetzige Gehalt einer ErzieherIn ist respektlos, es liegt in der Regel sogar unterhalb des Gehaltes eines Maurers und in vielen Fällen gibt es nur die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung. Ein respektloses Gehalt, nachdem die ErzieherIn die vierjährige Ausbildung ohne irgendeine Ausbildungsvergütung selbst finanziert hat. 

Wir Eltern solidarisieren uns mit den Erzieherinnen, weil wir wollen, dass der Streik schnell endet. Wir wollen Druck ausüben mit der Kraft unserer Stimmen auf die kommunalen Verhandlungspartner und wir wollen die ErzieherInnen in ihrem Streik mit unseren Unterschriften unterstützen. Für uns ist es unerträglich, mit welcher Arroganz bisher von Seiten des Verbandes der kommunalen Arbeitgeber reagiert wurde.

Unser Ziel: Wir wollen 50.000 Unterschriften erreichen und diese dann an die Verhandlungsführer des Verbands der kommunalen Arbeitgeber (VkA) übergeben.

Zu meiner Person: Mein Name ist Angela Heinssen, ich bin Rechtsanwältin und Mutter von zwei Kindern in Kita und Hort, Mitglied im Vorstand der Bundeselternvertretung der Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege (BEVKi) und Landesvorsitzende der Kita-Landeselternvertretung in Niedersachsen. Der Vorstand der BEVKi hat sich in einer Telefonkonferenz am Dienstag, den 4. Mai 2015, entschieden, den Streik der Erzieherinnen mit dieser Petition zu unterstützen. 



Heute: angela verlässt sich auf Sie

angela heinssen benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Eltern für ErzieherInnen: Wir sind solidarisch im #KitaStreik!”. Jetzt machen Sie angela und 52.973 Unterstützer/innen mit.