Herr Ratsvorsitzender: Keine zwei Jahre für "klare Kante"!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 7.500.


Guten Tag, sehr geehrter Herr Landesbischof Prof. Dr. Bedford-Strohm,

hinsichtlich meiner Petition https://www.change.org/p/jetzt-die-osterl%C3%A4mmer-retten-ostern und nachfolgendem Schriftwechsel bezüglich Tierqual im Allgemeinen antworteten Sie mir freundlicherweise mit Schreiben 7380/1.313 vom 21.07.2016 durch Oberkirchenrätin Frau Dr. Renate Knüppel. Der Inhalt dieses Schreibens enttäuschte mich fürchterlich! Die darin enthaltene Aussage, "Ihrer Kammer für nachhaltige Entwicklung den Auftrag erteilt zu haben, einen Text zu dieser Thematik innerhalb der nächsten zwei Jahre zu erarbeiten" wird den tagtäglich brutaler und mitleidsloser werdenden Praktiken der Fleischbranche in keiner Weise gerecht.

ZWEI JAHRE, DAS HEISST IN NÜCHTERNEN ZAHLEN. WEITERE 100 MIO GERADE GESCHLÜPFTE  KÜKEN BARBARISCH ZERSTÜCKELT, DAS HEISST WEITER ZIG MILLIONEN FERKEL BRUTALST BETÄUBUNGSLOS KASTRIERT, DAS HEISST WEITERE 6 MIO LABORTIERE BESTIALISCH GEFOLTERT, ETC ETC ETC !

Ist die Evangelische Kirche, der ich (noch?) angehöre, wirklich soviel mitleids- und empathieloser als die Katholische Kirche? Diese nämlich hat SOFORT und mit deutlichen Worten beispielsweise auf das sogenannte "Kükenschreddern" durch den Münsteraner Theologen Dr. Rainer Hagencord reagiert. "Die Tierhaltung wird dem System angepaßt, es sollte aber andersrum sein" so die eindeutige und unmißverständliche Position.

Herr Ratsvorsitzender, eine derartige Position der EKD ist längst überfällig! Mit meinem Schreiben vom 16.05.2016 hatte ich Ihnen bereits Unterstützung und Zusammenarbeit hierfür angeboten. Leider gingen Sie darauf bisher nicht ein. Ich wiederhole mein Angebot deshalb an dieser Stelle und bitte Sie eindringlich um Mithilfe gegen das millionenfachen Leid unserer geschundenen Mitgeschöpfe.



Heute: Karl-H. W. verlässt sich auf Sie

Karl-H. W. Greve benötigt Ihre Hilfe zur Petition „#EKD - #Tierquälerei jetzt anprangern!”. Jetzt machen Sie Karl-H. W. und 5.332 Unterstützer/innen mit.