Reiche sollen für Kosten der Corona-Krise zahlen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 75.000.


Reichtum umverteilen durch progressive Steuerpolitik!
Weitere Spaltung der Gesellschaft verhindern!


An die Bundesregierung,

die Aussage der Bundeskanzlerin im Dezember letzten Jahres, nach der sie eine Vermögensabgabe von Spitzenverdiener:innen und Wohlhabenden zur Finanzierung der Milliardenkosten für den Kampf gegen die COVID-19 Pandemie strikt ablehne, hat uns bestürzt.

In Deutschland besitzen die 45 reichsten Haushalte mehr als die ärmere Hälfte der Bevölkerung. Gemessen am Gini-Koeffizienten, einem Maß für die Vermögensungleichheit, hat sich die ohnehin schon sehr große sozioökonomische Ungleichheit in der Krise weiter verschärft (von 0,816 im Jahre 2019 auf 0,83 im Jahre 2020). Hyperreiche sind noch wohlhabender geworden, während die finanzielle und soziale Not von finanzschwachen Gruppen sich voraussichtlich weiter vergrößern wird.

Durch Corona-Hilfen für Unternehmen, die gestiegene Arbeitslosenquote und Steuerausfälle steigen die Staatsausgaben um hunderte Milliardenbeträge, während gleichzeitig die Einnahmen sinken -die Staatsverschuldung nimmt zu. Eine Rückkehr zur Schuldenbremse sowie eine Tilgung der Corona-bedingten Staatsschulden bis 2042 lehnen wir ab. Unter keinen Umständen dürfen in den kommenden Jahren Geringverdienende -nicht selten jene, die die Gesellschaft durch die Krise tragen- unter Spardruck leiden.

Unseres Erachtens wird es höchste Zeit, dass die Bundesregierung die Vermögenden in die Pflicht nimmt, anstatt sich der Schuldenbremse zu unterwerfen und öffentliche und soziale Ausgaben zu kürzen. Wir fordern eine progressive Steuerpolitik, die eine langfristige Umverteilung des Reichtums von oben nach unten sichert.

Konkret kann dies gelingen durch:

  • die Wiedereinführung einer effektiven Vermögenssteuer mit einem hohen Steuersatz und einem ausreichenden Freibetrag,
  • eine effektive Besteuerung großer Erbschaften und Schenkungen, insbesondere von Betriebsvermögen,
  • die Bekämpfung der Steuervermeidung multinationaler Konzerne, durch eine EU-weite Harmonisierung der Unternehmensbesteuerung und die Einführung eines ausreichenden Mindeststeuersatzes,
  • die Anhebung des Spitzensteuersatzes der Einkommenssteuer für besonders hohe Einkommen,
  • eine einmalige Vermögensabgabe zur Deckung der Kosten der Coronakrise. Argentinien hat es vorgemacht.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Spaltung der Gesellschaft sowie den sozial-ökologischen Herausforderungen der Gegenwart fordern wir Sie dazu auf, das Steuersystem umfassend zu reformieren!

Mit freundlichen Grüßen
Krisen- und Umverteilungsbündnis „Wer hat, der gibt“

Erstunterzeichnende:

Prof. Dr. Christoph Butterwegge, Armuts- und Reichtumsforscher
Dr. Eva von Redecker, Philosophin und Autorin, Universität Verona
Apl. Prof. Dr. Alex Demirović, Sozialwissenschaftler, Goethe Universität Frankfurt
Prof. Dr. Gabriele Winker, Sozialwissenschaftlerin
Dr. Ulrich Schneider, Paritätischer Gesamtverband
Amina
Magda Albrecht, Autorin und politische Referentin
Andreas Kemper, Soziologe und Publizist
Maren Kroymann, Schauspielerin und Satirikerin
Prof. em. Dr. Heinz-J. Bontrup, Universität Siegen, Sprecher der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik
Christoph Hein, Autor Berlin
Jendrik Sigwart, Sänger, ESC Kandidat
Ismail Küpeli, Politikwissenschaftler und Autor
Prof. Dr. Frank Deppe, Politikwissenschaftler
Prof. Dr. Vassilis S. Tsianos, FH Kiel
Inge Hannemann, Autorin und Aktivistin
Prof. Dr. Uta Ruppert, Politikwissenschaftlerin, Goethe Universität Frankfurt
Dr. Frieder Vogelmann, Goethe-Universität Frankfurt, Vertretungsprofessor für soziologische Theorie
Prof. Dr. Klaus Dörre, FSU Jena
Prof. Dr. Bernd Belina, Goethe-Universität Frankfurt
Prof. Dr. Sebastian Schipper
Prof. Dr. Daniel Loick, Philosoph
Prof. Dr. Stephan Lessenich, Soziologe, LMU München
Kerem Schamberger, Kommunikationswissenschaftler und Aktivist
Max Uthoff, Kabarettist, München
Anny Hartmann, Diplom-Volkswirtin und politische Kabarettistin
Şeyda Kurt, Autorin
Prof. Dr. Fritz Helmedag, Volkswirt, Technische Universität Chemnitz
Prof. Dr. Neuhäuser, Philosoph, Technische Universität Dortmund
Wolfgang M. Schmitt, YouTuber und Podcaster
Annette Humpe
Sharon Dodua Otoo, Autorin
Fatma Aydemir, Schriftstellerin & Journalistin, Berlin
Hengameh Yaghoobifarah, Journalist_in und Schriftsteller_in, Berlin
Prof. Dr. Eva Boesenberg, Humboldt-Universität zu Berlin
Dr. Carolin Wiedemann, Soziologin und Journalistin, Berlin
Yossi Bartal, Autor und Aktivist
Prof. Dr. Ulrich Klüh, Makroökonom, Hochschule Darmstadt
Dr. Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray, Sozialwissenschaftlerin, Autorin, Musikerin, Aktivistin
Dr. Mithu Sanyal, Schriftstellerin und Kulturwissenschaftlerin
Dr. Antje Schrupp, Politikwissenschaftlerin und Journalistin
Francis Seeck, Geschlechterforscher*in und Antidiskriminierungstrainer*in, Hochschule Neubrandenburg,
Vertretungsprofessor*in
Julia Schramm, Politikerin und Publizistin
Prof. Dr. habil. Arne Heise, Universität Hamburg
Rebecca Maskos, Psychologin und freie Journalistin mit Schwerpunkt Behindertenpolitik
Dr. Thomas Sablowski, Politikwissenschaftler, Frankfurt/M.
Dîlan Karacadağ, Medienschaffende
Dr. Claudia Czingon, Soziologin und Redakteurin
Dr. Nikolai Huke, Sozialwissenschaftler
Moshtari Hilal, Künstlerin
Prof. Dr. Joseph Vogl Literatur- und Kulturwissenschaftler
Felicia Ewert, Politikwissenschaftlerin, Autorin und politische Referentin
Michael Klundt, Hochschule Magdeburg Stendal
Prof. Dr. Dr. Helge Peukert, Universität Siegen
Gerd Pohl, Sozialwissenschaftler
Ole Plogstedt, Koch und Kampagnen-Botschafter Oxfam
Stephanie Kuhnen, Autorin und LSBTTIQ*-Aktivistin
Arne Semsrott, Autor
Dr. Meron Mendel, Bildungsstätte Anne Frank, Direktor
Marina Weisband, Beteiligungspädagogin
Dr. Matthias Quent, IDZ Jena
Prof. Dr. Olaf Asbach, Universität Hamburg
Prof. Dr. Michael Schneider, Schriftsteller und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von Attac-Deutschland
Prof. Dr. Kai-Uwe Schnapp, Politikwissenschaftler, Universität Hamburg
Refpolk, Künstler
Prof. Dr. Juliane A. Lischka, Journalistik und Kommunikationswissenschaftin, Universität Hamburg
Sebastian Hotz, El Hotzo
Florian Kessler, Lektor
Sophya Frohberg, Kuratorin und Forscherin
Prof. Dr. Katharina Zimmermann, Soziologin, Universität Hamburg
Dr. Axel Troost (Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik)
Prof. Dr. Hilke Brockmann, Soziologin, Jacobs University Bremen
Prof. Dr. Achim Kemmerling, Gerhard Haniel Professor of Public Policy and International Development,
Erfurt Universität
Prof. Dr. Thomas Rixen, Politikwissenschaftler, Freie Universität Berlin
Dr. Wolfgang Neef, TU Berlin
Prof. Dr. Philipp Genschel, Politikwissenschaftler, Florenz
Dr. Hanna Lierse, Universität Bremen
Ferat Kocak, Aktivist
Senthuran Varatharajah, Schriftsteller
Prof. Dr. Tilman Lutz, Sozialarbeiter, HAW Hamburg
Kurt Glockzin, Schauspieler
Prof. Dr. Heike Solga, Berlin
Prof. Dr. Annette Eschenbach, Bodenkundlerin, Universität Hamburg
Christine Prayon, Kabarettistin und Schauspielerin
Dr. Lasse Wichert, Literaturwissenschaftler
Akzent one, Musiker/Rap
Dr. Ana Cárdenas Tomažič, Soziologin, LMU München
Dr. Katharina Hoppe, Soziologin, Goethe-Universität Frankfurt
Sandro Witt, Landesleiter DGB Thüringen & stellvertretender Vorsitzender des DGB Hessen – Thüringen
Prof. Dr. Andreas Nölke, Politikwissenschaftler, Goethe Universität Frankfurt
Raul Zelik, Autor
Marcus Staiger, Journalist
Dr. Max Czollek, Autor
Romin Khan, Referent Migrationspolitik, ver.di
Dr. Gabriele Sterkel, Politikwissenschaftlerin und Gewerkschaftssekretärin ver.di
Mario Sixtus, Filmemacher und Autor
Dr. Sebastian Diessner, Politökonom, Europäisches Hochschulinstitut
Prof. em. Dr. Hans-Martin Gutmann, Schriftsteller und Jazzmusiker
Volker Lösch, Regisseur, Berlin
Prof. Dr. Philipp Staab, Soziologe, Humboldt Universität zu Berlin
Jörn Sturm, Geschäftsführer Hinz&Kunzt gGmbH
Dr. Juri Haas, Grundschullehrer und Gewerkschafter (GEW)
Spezial-K, Künstler
LowerClassJane, Autorin
Volker H. Schmidt, Professor für Soziologie, National University of Singapore.
Prof. i.R. Dr. Susanne Schunter-Kleemann, Bremen
Prof. Dr. Walter Otto Ötsch, Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung, Bernkastel-Kues
Ralf Krämer
Prof. Dr. Gerd Grözinger, Ökonom, Berlin
Neonschwarz, Band
Prof. (em) Dr. Timm Kunstreich, Hamburg
PD Dr. Stefanie Graefe, Soziologin
Prof. Dr. Michael Hartmann, Soziologe
Prof. Dr. Gerhard Bosch, Soziologe, Senior Professor Universität Duisburg-Essen
Prof. Dr. Andreas Fisahn, Jurist - öffentliches Recht
apl. Prof. Dr. Niko Paech, Universität Siegen, Plurale Ökonomik
Anastassija Kostan
Prof. Dr. Hauke Brunkhorst, Soziologe, Europa-Universität Flensburg
Prof. Dr. Ulrich Brand, Politikwissenschaftler, Universität Wien
Patrick Kühl, Steuerberater und Dipl.-Finanzwirt
Prof. Dr. Mechthild Schrooten, VWL, Sprecherin der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik („Memogruppe")
Prof. Dr. Sabine Stövesand, University of Applied Sciences Hamburg

Oxfam Deutschland e.V.
Attac Deutschland
Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V.
WEED - Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung e.V.
NaturFreunde Deutschland
BUNDjugend
Förderverein gewerkschaftliche Arbeitslosenarbeit e.V.
Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V., Köln
Fridays For Future Greifswald
FridaysForFuture Leipzig
FridaysforFuture Erfurt
Friday for Future Berlin-Mitte
FridaysForFuture Weimar
FridaysforFuture Marburg
Alternativer Wohlfahrtsverband SOAL
Verband Kinder- und Jugendarbeit Hamburg (VKJH)
Interessenvertretung der Offenen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien Hamburg (IVOA)
Kollektiv edition assemblage, Münster
Autonomes Feministisches Kollektiv Hannover
Mädchenmannschaft e.V.
Sanktionsfrei e.V