Petition geschlossen.

Helfen Sie mit, die Hausgeburtshilfe für werdende Mütter und Hebammen zu erhalten

Diese Petition hat 3.771 Unterschriften erreicht


Der deutsche Bundestag ist dabei, ein Gesetz zu erlassen, das vorsieht, dass alle Geburten von Babys in Krankenhäusern stattfinden sollen. So ist es den schwangeren Frauen nicht mehr möglich, frei zu entscheiden, wo sie ihre Kinder bekommen wollen.

Das bedeutet konkret, dass Geburtshäuser in näherer Zukunft es schwer haben sowie Hausgeburtshebammen, bei denen es aufgrund der hohen Haftpflichtversicherungen seit einigen Jahren ohnehin schwierig geworden ist, fortzubestehen.

Viele Frauen können sich jedoch eine außerklinische Geburt vorstellen, da sie die intime, ruhige, natürliche und vertrauensvolle Umgebung schätzen und zudem dass ihnen als Frauen, volles Vertrauen in die ureigenen Kräfte einer Gebärenden geschenkt wird, gibt ihnen viel Mut und Sicherheit während der Geburt.

Helfen Sie mit, die Hausgeburtshilfe für werdende Mütter und Hebammen zu erhalten indem Sie die Petition unterzeichnen.



Heute: Eva verlässt sich auf Sie

Eva Palomino benötigt Ihre Hilfe zur Petition „deutscher Bundestag: Helfen Sie mit, die Hausgeburtshilfe für werdende Mütter und Hebammen zu erhalten”. Jetzt machen Sie Eva und 3.770 Unterstützer*innen mit.