Petition geschlossen.

Stoppt die Abschaffung des einzigen deutschen Kinderrechte MA!

Diese Petition hat 1.869 Unterschriften erreicht


+++ ENGLISH VERSION BELOW +++

Der internationale und interdisziplinäre Masterstudiengang „Childhood Studies and Children´s Rights“ (MACR) der Freien Universität Berlin soll abgeschafft werden. Ebenso ist hiervon der Masterstudiengang "Intercultural Education" betroffen. Wir, Studierende des MACR, fordern, den deutschlandweit einzigen Studiengang, der sich mit Kinderrechten beschäftigt, zu erhalten!

Unser Studiengang bewegt sich nicht nur wissenschaftlich auf hohem Niveau, er erfüllt auch politisch und praktisch wichtige Funktionen. Der MACR hat insbesondere zum Ziel, die relativ neue Kindheitsforschung als soziologische Teildisziplin wissenschaftlich voran zu bringen, Wissen über Kinderrechte zu verbreiten und dabei zu helfen, diese auch umzusetzen. Dies ist insbesondere angesichts der zahlreichen Kinderrechtsverletzungen, die aktuell in vielen Teilen der Welt stattfinden, von höchster Relevanz. Der Masterstudiengang arbeitet gegen ein stereotypes Bild von Kindheit, welches nur wenig Handlungsspielraum in der Gestaltung von gesellschaftlichen Prozessen zulässt.

Der MACR ist international angesehen und vernetzt: Führende internationale WissenschaftlerInnen der Neuen Kindheitsforschung sowie KinderrechtsexpertInnen sind regelmäßig als Dozierende in unseren Seminaren und auf Symposien zu Gast. Das renommierte europaweite Netzwerk CREAN aus Studierenden, Lehrenden, ExpertInnen und MenschenrechtlerInnen wird ebenfalls aus Berlin koordiniert. Viele Alumni konnten sich nach dem Studium weltweit in Kinderrechtsinstitutionen und -organisationen etablieren. Aufgrund ihres spezialisierten Fachwissens sind AbsolventInnen des MACR ebenso gefragt wie geschätzt. Die BewerberInnen- und AbsolventInnenzahlen des MACR steigen seit Jahren; in der Praxis stoßen wir auf großes Interesse für die Inhalte unseres Studiums.

Es gibt sowohl eine politische Notwendigkeit als auch einen praktischen Bedarf, den Masterstudiengang zu erhalten und dauerhaft zu etablieren.

Wir, die Studierenden des MACR, fordern alle, die sich für Kinder und Kinderrechte einsetzen, WissenschaftlerInnen, Alumni und alle, denen an den Zielen des MACR etwas am Herzen liegt, unsere Petition zum Erhalt unseres Masterstudienganges zu unterschreiben und mit Interessierten zu teilen.

____________________________________________________

Save the only Children's Rights MA in Germany!

The international and interdisciplinary master’s programme „Childhood Studies and Children´s Rights“ (MACR) at the Freie Universität Berlin is about to be abolished. The master’s programme “Intercultural Education” faces the same threat. We, the students of the MACR, call for Germany's only degree programme on children's rights to be continued!

Our master’s programme not only offers excellent academic standards, it also serves an important political and practical function. The MACR aims at advancing the relatively new sociological discipline of Childhood Studies and at spreading knowledge about the UN Convention on the Rights of the Child as well as at supporting the implementation of children’s rights around the world. This is especially important in the face of the numerous violations of children's rights that are currently committed in many parts of the world. The master’s programme challenges a stereotypical view of childhood that leaves few options for creating social processes.

The MACR is internationally well-respected and strongly connected. Leading international academics of New Childhood Studies as well as Children's Rights experts regularly teach seminars as part of the master’s programme as well as symposia organised by the MACR at the Freie Universität Berlin. Furthermore the European network CREAN, which brings students, lecturers, experts and human rights activists together, is coordinated by the MACR office in Berlin. Many alumni were able to establish themselves in Children's Rights institutions and organisations after finishing the master. Due to their expert knowledge they are highly sought-after. The number of applicants and graduates of the MACR has been rising over the years. And in a variety of practical professional contexts there is a great interest in the issues and skills taught in the master’s programme.

There is a political and practical necessity to maintain the children’s rights study programme and ensure its sustainability.

We, the students of the MACR, invite all people that work for and support children and children's rights, scientists, alumni and all those who feel strongly about the MACR's goals, to sign this petition for the continuation of the master’s programme and to share it with interested persons and institutions.



Heute: Studenten des M.A. Childhood Studies and Children’s Rights verlässt sich auf Sie

Studenten des M.A. Childhood Studies and Children’s Rights benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Das Dekanat und den Fachbereichsrat des FB Erziehungswissenschaft und Psychologie der FU Berlin: Stoppt die Abschaffung des einzigen deutschen Kinderrechte MA!”. Jetzt machen Sie Studenten des M.A. Childhood Studies and Children’s Rights und 1.868 Unterstützer*innen mit.