Carmen Geiss für Respekt im Netz

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.


Cybermobbing und Hassrede im Internet zerstören nicht nur Einzelne, sondern unsere ganze Gesellschaft. Kinder, Jugendliche, die Schwächsten sind die häufigsten Opfer, aber: Das Netz verändert unsere Sprache, es spricht unsere niedersten Instinkte an, und das wird von einigen – Tätern, Trollen, Mobbern, aber auch den Netzwerken selbst – instrumentalisiert.
Das 2017 verabschiedete Netzdurchwirkungsgesetz (NetzDG) greift zu kurz. Aktuelle Hassreden rund um die ECHO-Verleihung 2018 und niederträchtige Angriffe auf Prominente beweisen das.

Ich fordere das effektive Verbot von Hassrede im Internet per Gesetz und die verbindliche Einrichtung einer Netzpolizei, die nach dem Vorbild der klassischen Polizeiarbeit organisiert ist und endlich das Internet, bisher ein rechtsfreier Raum, kontrolliert und Straftäter verfolgt. Dazu zählt auch, selbstverständliche Prinzipien des Zusammenlebens und der Sicherheit, die in der Offline-Welt gelten – wie das Vermummungsverbot – sinngemäß auf die Online-Welt zu übertragen und z.B. Fake-Accounts und anonyme Nutzer zu demaskieren.

Bitte stimmt mit mir ab. Lasst uns gemeinsam das Netz und damit die Welt wieder zu einem besseren, lebenswerteren Ort machen. Bitte teilt und verbreitet diese Botschaft weiter in alle Netze und Foren.

Gegen Hass. Für Respekt. DANKE!



Heute: Carmen verlässt sich auf Sie

Carmen Geiss benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Carmen Geiss für Respekt im Netz @HeikoMaas”. Jetzt machen Sie Carmen und 2.752 Unterstützer/innen mit.