Petition geschlossen.

Wasser für sozial engagierte Bürgerin - Wasser für Jeanne d'Arc von Silifke Tisan / Türkei

Diese Petition hat 100 Unterschriften erreicht


Mersin ist Partnerstadt von Oberhausen, Silifke ist Partnerstadt von Hassloch und Bergkamen.

Wir alle wissen: ohne Wasser gibt es kein Leben. Wasser ist Lebensgrundlage und Menschenrecht und in Europa auf der Tagesordnung.

Silifke Tisan (Aphrodisias in Kilikien) ist ein kultur- und geschichtsträchtiger Ort von außerordentlicher Naturschönheit in der Großstadtgemeinde Mersin. Die sozial engagierte Bürgerin Frau Miessen, häufiger liebevoll als Jeanne d'Arc bezeichnet, lebt soziale Verantwortung und ist in Silifke Tisan für ihren Einsatz für Natur, Umwelt, Kultur, Nachhaltigkeit und eine liebevolle Gesellschaft bekannt. Sie kann dort nicht mehr hin, weil ihr als einziger Person die Wasserversorgung gekappt wurde. Wasser ist Leben und darf niemandem entzogen werden. Dies ist ihr widerfahren, weil sie sich seit fast 5 Jahren für ihre Mitbürger als sozial und gesellschaftlich engagierte Bürgerin im Alleingang gegen die Verwendung von Wasser als Druckmittel einsetzt und die Umsetzung der Gesetze fordert. Sie setzt sich dafür ein, das Bewusstsein dafür herzustellen, dass Wasser ein Grundrecht ist, dass die zuständigen Behörden ihren gesetzlich festgelegten Aufgaben nachkommen, und dass Grundwasserentnahme, Wasserverteilung und Wasserverkauf nicht Unbefugten überlassen wird, die die Bedingungen der Verteilung bestimmen und darüber Macht bekommen.

In der Türkei ist die Wasserversorgung eine gesetzlich geregelte kommunale Aufgabe. Trotzdem gibt es Bürger, die der Willkür selbsternannter Wasserversorger ausgesetzt sind. In diesem Fall handelt es sich um eine Baugenossenschaft, die wie eine Kommune in Wasserfragen Beschlüsse fasste und dann vor einem Jahr Fakten schuf, weil sie ihre Beschlüsse auch gerichtlich nicht durchsetzen konnte: sie kappten der Zivilcouragierten die Wasserversorgung (s. Foto). Die Staatsanwaltschaft hat den angezeigten Sachverhalt als Ruhestörung / Belästigung eingeordnet und das Verfahren eingestellt. Als Einzige inmitten von Hunderten von Häusern ist sie nun seit 1 Jahr ohne Wasser. Wer stellvertretend für alle für rechtmäßige Zustände eintritt, darf nicht für seine Zivilcourage bestraft werden. Jemandem auf diese Weise die Lebensgrundlage zu entziehen, ist kein Kavaliersdelikt. Sie ist von dort verjagt und verbannt. Sie hat ein gesetzliches Recht auf Wasser.

Wir fordern, dass Behörden zivilcouragierte Bürger durch Anwendung und Umsetzung der geltenden Gesetze unterstützen.

Wir fordern, dass die Behörden endlich dem grassierenden Unrecht ein Ende setzen.

Wir fordern hiermit alle zuständigen Behörden, die Ordnungskräfte und die Staatsanwaltschaft auf, diesen Missständen ein Ende zu bereiten, ihre Arbeit laut Gesetz zu tun, die Wasserversorgung herzustellen, die Strafverfolgung aufzunehmen und der couragierten Bürgerin den Aufenthalt dort wieder zu ermöglichen.

Folgende Organisationen unterstützen diese Petition:
- Berliner Wassertisch



Heute: P. verlässt sich auf Sie

P. Dicke benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Burhanettin Kocamaz, Bürgermeister der Großstadtgemeinde Mersin, Türkei: Wasser für sozial engagierte Bürgerin - Wasser für Jeanne d'Arc von Silifke Tisan / Türkei”. Jetzt machen Sie P. und 99 Unterstützer/innen mit.