Warum Menschen wegschicken, die eine Bereicherung für unsere Gesellschaft sind?

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Ich habe im Bereich meiner Arbeit (Musik) einen sehr lieben Menschen kennengelernt, dem die Abschiebung nach Nigeria droht. Er macht zur Zeit eine Ausbildung als Maurer, lebt mit seiner Frau und seinen beiden in Deutschland geborenen Kindern (Michaela geb. 06.01.2017 und Johannes geb. 07.09.2019) in München. Sein großes Ziel ist es seine Ausbildung zu Ende zu bringen und in diesem Beruf weiter arbeiten zu können um seinen beiden Kindern, die noch nie in Afrika waren hier eine Chance auf ein Leben ohne Hunger und Angst zu bieten.

Seine Frau wurde in Nigeria bereits vergewaltigt und im Falle einer Abschiebung würde das seine kleine Tochter höchstwahrscheinlich ebenfalls erwarten.

Kevin ist katholisch und möchte mit seiner Musik gegen die Brutalität die besonders in Nigeria herrscht ankämpfen. Ein Mensch, der unsere Gesellschaft mehr als bereichern kann.