Besserer Schutz vor tödlichen Unfällen: Gurt- und Sitzplatzpflicht in Schulbussen, jetzt!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 35.000.


Der schwere Schulbusunfall am 23. Januar dieses Jahres bei Eisenach in Thüringen, bei dem zwei Kinder ums Leben kamen und mehrere schwer verletzt wurden, beweist einmal mehr, wie verheerend die Folgen sind, wenn ein Bus umkippt oder kollidiert. 
Während in Pkws seit Jahrzehnten eine Gurtpflicht besteht, ist es nicht erklärbar, weshalb es in Schulbussen noch immer Stehplätze geben darf. 

Wir brauchen endlich eine Gurt- und Sitzplatzpflicht in Schulbussen! 
Bitte unterschreibt diese Petition und setzt euch mit mir dafür ein, dass künftig nur noch Schulbusse fahren dürfen, in denen jedes Kind einen Sitzplatz hat und nach Möglichkeit auch angeschnallt ist. 

Meine beiden Kinder fahren seit ihrem zweiten Schultag täglich  mit dem Schulbus in die Schule, bekommen teilweise keinen eigenen Sitzplatz und müssen stehen. Zudem ist der Bus nicht mit Gurten ausgestattet. Für mich ist völlig unverständlich und unlogisch, warum in Schulbussen, in denen das Fahrgastaufkommen völlig planbar ist, noch immer keine Gurtpflicht besteht, sofern Busse eingesetzt werden, die auch im Linienverkehr fahren. 

Die Gesetzeslage ist laut ADAC derzeit so: In Omnibussen über 3,5 t (mit mehr als 9 Sitzplätzen) müssen bei neuen Fahrzeugen (außer Omnibusse mit Stehplätzen für den Linienverkehr) seit dem 01.10.1999 Zweipunkt-Gurte eingebaut sein und auch genutzt werden. Allerdings sind der Linienverkehr und der freigestellte Schulbusverkehr von der Anschnallpflicht befreit! Dass Gurte dennoch sinnvoll und im Falle eines Unfalls lebensrettend sein könnten, steht für den ADAC außer Frage: 

“Am 1. Januar 1976 wurde die Anschnallpflicht eingeführt. Sie hat die Zahl der Unfalltoten erheblich gesenkt. Anfang der Siebzigerjahre starben jährlich noch mehr als 20.000 Menschen im deutschen Straßenverkehr. 2015 sind es nach aktueller Prognose 3445.”

Der tödliche Schulbusunfall bei Eisenach sollte Anlass genug sein, um endlich auch eine Gurt- und Sitzplatzpflicht in Schulbussen einzuführen. Ich persönlich will nicht mehr mit dem Gefühl “Es wird schon gutgehen” leben müssen, wenn meine beiden Kinder täglich im überfüllten Schulbus unterwegs sind, sondern sicher sein, dass sie mit diesem Verkehrsmittel genauso sicher unterwegs sind wie in meinem Auto, in dem ich die Kinder erst in der  sichersten Babyschale, die man kaufen kann, und dann im sichersten Kindersitz (laut Testurteil) transportiert habe und beim Kauf eines Autos immer auch den Crashtest berücksichtige.

Dass Schulkinder in einem reichen Land wie Deutschland in Bussen durch Gegend gefahren werden, in denen sie stehen müssen, klingt da wie Hohn. Zumal dort oft ein Sozialdarwinismus nach dem Motto “Survival of the Fittest” herrscht, was zur Folge  hat, dass vor allem die kleinen und schwachen Kinder keinen Sitzplatz bekommen. Damit muss endlich Schluss sein!