Gedenken statt „Querdenken“ – Werte der Demokratie nicht aushebeln!

Gedenken statt „Querdenken“ – Werte der Demokratie nicht aushebeln!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Bensheim gegen Montags-„Spaziergänger" hat diese Petition an Bürger*innen der Stadt Bensheim und des Kreises Bergstraße gestartet.

Resolution
Gedenken statt „Querdenken“ –
Werte der Demokratie nicht aushebeln!

Wir, die Unterzeichnenden, respektieren und bekennen uns ausdrücklich zur Meinungsfreiheit und einer pluralen und vielfältigen Gesellschaft. Dies schließt selbstverständlich auch das Demonstra­tionsrecht ein. Dialog und Gesprächsbereitschaft ist uns wichtig.

Was aber als „Spaziergang“ oder „zufällige Treffen“ deklariert wird, ist nichts anderes als der Versuch, das Versammlungsrecht zu umgehen oder auszuhebeln. Tatsächlich handelt es sich bei den Spaziergängen oftmals um nicht genehmigte Aufmärsche oder Demonstrationen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren.

Was harmlos als „Spaziergang“ bezeichnet wird, hat anderen Ortes zu gewalttätigen Übergriffen, verbalen
Attacken und sonstigen Angriffen gegenüber Sicherheits- und Ordnungskräften, politischen Mandatsträgern sowie Pressevertretern geführt. Wenn man sich das vor Augen führt, dann darf man sich nicht mit dieser Bewegung solidarisieren.

Hier rufen Personen und Gruppierungen zu „Spaziergängen“ auf, die alle Freiheiten und Möglichkeiten unserer Demokratie nutzen und gleichzeitig behaupten, daß sie in einer Diktatur lebten.
Dies ist nicht nur paradox, sondern auch gefährlich. Jedem muss klar sein, dass bei solchen Aktionen und Zusammenkünften nicht nur die Freunde der Demokratie auf die Straße gehen. So geschehen auch bei uns in Bensheim.

Wir appellieren deshalb an die Bürgerinnen und Bürger, Veranstaltungen der Querdenker fernzubleiben und sich klar und deutlich davon zu distanzieren.

Im Hintergrund dieser Bewegung oder teilweise ganz offen, agieren Menschen und Gruppierungen, die wenig für die Bundesrepublik Deutschland mit ihren Grundpfeilern wie Frieden, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit übrig haben, sondern sich beispielsweise in Messenger-Diensten und Socialmedia-Plattformen offen gegen die Inhalte unserer Verfassung, den Staat und seine Institutionen stellen.

Wir unterstellen nicht jedem, der an genehmigten oder auch nicht genehmigten Aufmärschen, Veranstaltungen und Demonstration der Querdenkerbewegung teilnimmt, dass er die Demokratie abschaffen will. Aber es muss jedem, der an diesen Veranstaltungen teilnimmt, klar sein, dass die Gegner der Demokratie und einer pluralen Gesellschaft ein wesentlicher Teil dieser Bewegung sind und man sich genau überlegen sollte, mit wem man Seite an Seite „spazieren“ will.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.
Bei 500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!