Petition update

Wir erklären den BIONOTSTAND!

Michael Schrödl
Germany

May 16, 2019 — 

Es tut sich was im Sinne unserer Petition – endlich:

Das Rekordvolksbegehren Artenvielfalt in Bayern, der breite politische Konsens hin zu mehr Naturverträglichkeit, Forderungen nach viel mehr Artenforschung in der Presse - alles Schritte in die richtige Richtung.

Was richtig ist? Das klären die Zigtausend "Scientists for Future" unmissverständlich in ihrem Faktenpapier.

Greta Thunberg kämpft beim Thema Artensterben mit den Tränen, und der UN-Weltrat für Biodiversität warnt vor 1 Million aussterbender Arten. Auch die BILD berichtete ausführlich über Hintergründe. Mission Wachrütteln erfüllt?

Unser Buch „BiodiversiTOT“ war ein Aufschrei. "Dank" des Insektensterbens werden nun zumindest die Bestäuber als wertvoll und schützenswert anerkannt. Das reicht aber nicht! Uns allen muss klar werden, dass das Schicksal der „Bienchen und Blümchen“ auch das der Menschheit ist:

Das derzeitige Massensterben, die globale biologische Krise ist mindestens genauso verheerend wie der Klimawandel – und kommt wohl schneller und heftiger: Böden verarmen, Wälder sterben, Korallenriffe verschwinden flächendeckend, gigantische Mengen an Treibhausgasen werden frei. Artensterben und Klimawandel befeuern sich gegenseitig!

Ob wir wollen oder nicht: Wir alle hängen von lebenden Pflanzen, Tieren, Mikroben ab, unsere Zivilisation baut auf deren Ökosystemleistungen. Arten sind Indikatoren: Verschwinden immer mehr Biomasse und Artenvielfalt - das tun sie fast überall auf der Welt - wird unser zivilisatorisches Gebäude kippelig (siehe Foto vom Tollwood Festival München). Überall sollten die Alarmglocken läuten!

Die Stadt Konstanz erklärt den Klimanotstand. Auch Berlin, München und viele weitere Städte könnten bald Priorität für Klimaschutz signalisieren.

Weil Klima, Biologie und Überleben der Zivilisation aber untrennbar zusammengehören, erklären wir hier symbolisch den globalen BIONOTSTAND!

Ja, endlich tut sich was. Deshalb müssen wir noch viel deutlicher werden. Mehr Druck machen, die Jugend und ihre Freitagsdemos unterstützen, und endlich durchsetzen, was getan werden muss: Raus aus Kohle und fossilen Energien! Schluss mit Acker- und Forstgiften! Weg mit Massentierhaltung, Flächenfraß und hemmungslosem Konsum! Hin zu Artenforschung und Naturschutz, hin zur Nachhaltigkeit, hin zum ökosozialen Wandel, global und sofort!

Herzlichen Dank für Eure / Ihre Unterstützung,

hoffnungsvoll, Michael & Vreni


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.