Petition geschlossen.

Lassen sie die Tiere im Tierheim Dubrovnik nicht verhungern!

Diese Petition hat 1.415 Unterschriften erreicht


Sendet diesen Text bitte an: mayor@dubrovnik.hr !!
Es muss endlich etwas passieren!

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,


sie haben versprochen dem Tierheim in Dubrovnik zu helfen.
Menschen zu helfen die alles für diese Tiere tuen, sich selber finanziell ruinieren, damit ihre Straßen frei von Straßentieren werden und der Tourismus nicht von Ihnen gestört wird.
So ein Problem wird nicht von Luft und Liebe gelöst, das müssten Sie wissen.
Die Tiere hungern nun, da kein Futter mehr da ist, die Reserven sind erschöpft und man hofft auf Ihre Hilfe.
Für die nächsten zwei Tage ist sind nun Notspenden da. Aber was ist dann?
Haben sie ein Haustier? Hat es jemals gehungert? Haben SIE jemals gehungert?!?!?!?
Sie sind Arzt, sie müssten beurteilen können wie schlimm richtiger Hunger ist!
Diese Tiere haben niemanden außer uns Menschen, es ist unsere Schuld das sie sich immer weiter vermehren. 

"Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer der es anders sah und tat es!" 
Seien doch auch sie so ein Mensch, der endlich etwas erreicht für diese Tiere!
Ich weiß das allgemein Tiere in dem Thema Politik unwichtig sind. Immer wieder wird behauptet das wird bei uns nicht funktionieren. Aber das ist nicht wahr!

Warum gibt es in Deutschland, Holland etc. kaum Straßentiere? Nicht weil sie alle im Wald leben und sich verstecken. Sondern weil die Städte ausreichend Geld in die Hände genommen haben und für Kastrationen, Tierheime und artgerechte Versorgung investiert haben und Tierschutzorganisationen unterstützt haben.
Wollen Sie nicht dieser Politiker sein, der sich diesem Problem annimmt und endlich etwas ändert?
Sind Sie es nicht, der jetzt in seiner Amtszeit etwas bewegen kann?

Bitte denken Sie über meine Worte nach, und über die Unterschriften von Menschen die gerne in Ihr Land reisen würden und sagen wollen würden - Hier komme ich immer wieder hin! Hier ist es frei von Straßentieren weil sie versorgt werden und diese Stadt verstanden hat, um was es wirklich geht!

Packen sie sich an Ihr Herz und sorgen Sie JETZT dafür das diese Tiere nicht verhungern müssen! 
Lassen Sie diese Tiere nicht alleine sterben! Sie haben alle wunderbar große Herzen, die sie noch keinem Besitzer schenken konnten. Geben sie ihnen die Chance das Leben eines treuen Haustieres werden zu dürfen! 

Mit freundlichen Grüßen

Katharina Brechtken


-----------------------------------------------------------------------------------------------

Dear Mr. Mayor,


they have promised to help the animal shelter in Dubrovnik.To help people tuen everything for these animals, ruining himself financially so that their streets are free of stray animals and the tourism is not disturbed by you.Such a problem is solved not by love alone that you should know.The animals are starving now that no more food is there, the reserves are exhausted and it is hoped to help.For the next two days are now that Notspenden. But then what is?Do they have a pet? Has there ever been starving? Have YOU ever been starving????You are a doctor, they should be able to judge how bad real hunger is!These animals have no one but us humans, it's our fault that they increase more and more.


"Everyone said you can not. Then one saw it differently and did it!"Be but they too so a person who finally achieved something for the animals!I know the animals are generally unimportant in the subject policy. Again and again it is claimed this will not work with us. But that's not true!
Why are there in Germany, Holland etc. hardly stray animals? Not because they all live in the forest and hide. But because the cities have taken sufficient money in their hands and have invested neutering, animal shelters and humane care and have supported animal welfare organizations.You do not want these politicians who takes care of this problem and finally change something?Are not you, who is now in his tenure can move things forward?


Please think about my words after, and the signatures of people who would like to travel in your country and want to say would - Here I come back again and again! Here it is free of stray animals because they are powered and has understood this city what it is really all about!
Unpack at your heart and make you NOW for the not to starve the animals!Let these animals do not die alone! They all have wonderful big heart, she still could not give owners. Give them the chance the life of a faithful pet will be allowed!


Sincerely yours


Katharina Brechtken
 



Heute: Katharina verlässt sich auf Sie

Katharina Brechtken benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Andro Vlahušić: Lassen sie die Tiere im Tierheim Dubrovnik nicht verhungern!”. Jetzt machen Sie Katharina und 1.414 Unterstützer/innen mit.