Petition geschlossen.

Keine Plattform für Zoo Zajac im Fernsehen

Diese Petition hat 12.698 Unterschriften erreicht


Der Lebendtierverkauf in Zoohandlungen ist aus vielen Gründen eine Sache, die abgeschafft werden sollte. Die Herkunft der Tiere ist in der Regel zweifelhaft, die Tiere selbst sind aufgrund dessen häufig krank und/oder verhaltensgestört, die Fachkompetenz der Geschäfte lässt zu wünschen übrig und von artgerechter Haltung - sowohl im Geschäft, als auch dort, wo die Tiere "produziert" werden - kann nicht die Rede sein. Lebewesen sind keine Ware! Das ist ein Fakt - egal, wie man es dreht und wendet.

Norbert Zajac mit dem größten Zoogeschäft der Welt, steht für all das. Hinzu kommt, dass er als einziger deutscher Zoohändler Hundewelpen verkauft. Welpen aus zweifelhaften Quellen, die an jedermann gegen das entsprechende Entgeld herausgegeben werden.

Für das Zoogeschäft von Herrn Zajac steht ausschließlich der Profit im Vordergrund. Denn wie der Begriff schon sagt, handelt es sich dabei um ein Geschäft. Das heißt Ware gegen Geld.

Es darf nicht sein, dass dieser Mensch im Fernsehen eine Serie über vier geplante Folgen erhält, um damit noch mehr Profit mit seinem moralisch zweifelhaften Geschäft zu machen. Denn nichts weiter wird diese Serie sein: Eine deutschlandweit ausgestrahlte Dauerwerbesendung. Eine Sendung die dafür wirbt, dass Tiere seelenlose Produkte in einem Geschäft sind. Diese Petition hat zum Ziel, dass der TV-Sender SAT1 dieses erkennt und von einer Ausstrahlung dieser geplanten Sendung absieht. Das Tierwohl sollte für jeden Menschen, der sich als Tierfreund sieht, über Einschaltquoten stehen!

Selbst renommierte Hundetrainer haben hierzu ausgiebige Statements verfasst.



Heute: Jutta verlässt sich auf Sie

Jutta Elbracht benötigt Ihre Hilfe zur Petition „An SAT! !!!Keine Plattform für Zoo Zajac im Fernsehen!!!”. Jetzt machen Sie Jutta und 12.697 Unterstützer/innen mit.