Petition update

Spanische Verteidigungsministerin geht zwei Russen auf den Leim

Prof. Dr. Axel Schönberger
Germany

Nov 18, 2017 — Zwei russische Komiker haben sich, wie erst am Nachmittag des 16. November 2017 bekannt wurde, einen Spaß mit der spanischen Verteidigungsministerin María Dolores de Cospedal erlaubt, der anschließend von der russischen Nachrichtenagentur Sputnik weltweit verbreitet wurde. In einem Telephongespräch gaben sie vor, aus dem lettischen Verteidigungsministerium anzurufen. In russischer Sprache – das Gespräch wurde auf russisch und spanisch geführt und in beide Richtungen übersetzt – teilten sie ihr mit, daß Carles Puigdemont ein russischer Spion sei, der seit langem unter dem Decknamen «Cipollino» für den russische Geheimdienst arbeite. («Cipollino» ist eine weltweit bekannte Figur des italienischen Schriftstellers Gianni Rodari.) Überrascht fragte die spanische Verteidigungsministerin nach, seit wann den Letten diese Information vorläge, und versichert, daß Spanien die Lage in Katalonien vollständig unter Kontrolle habe. Die Ministerin reagiert auch mit Überraschung auf die weitere Information, daß die Hälfte der russischen Touristen, die Barcelona besuchen, in Wahrheit russische Spione seien. Sie bieten des weiteren an, Spanien jederzeit kurzfristig mit der Verlegung des lettischen Heeres nach Barcelona zu unterstützen.

Die spanische Verteidigungsministerin bedankte sich während des Gesprächs mehrfach bei ihrem «lettischen Amtskollegen» und versprach, alle Informationen an den spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy weiterzuleiten. Sie erwog sogar die Möglichkeit eines Treffens des spanischen Ministerpräsidenten mit dem lettischen Präsidenten oder dem lettischen Verteidigungsminister in Göteburg. Sie legte Wert darauf, daß es wichtig sei, daß die ganze Wahrheit über die mögliche Zusammenarbeit der Regierung Puigdemonts und Puigdemont selbst mit dem russischen Geheimdienst bekannt werde. Mariano Rajoy verschärfte noch kurz vor der Offenlegung des Scherzes der beiden russischen Komiker seinen Ton gegenüber Rußland und warf der Russischen Föderation eine Einmischung in den Katalonien-Konflikt vor.


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.