Versagen des Vertrauens: Wolfgang Sobotka

Versagen des Vertrauens: Wolfgang Sobotka

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
Lizard Man hat diese Petition an Österreichischer Nationalrat und gestartet.

Die Unabhängigkeit des Präsidium in unserem Nationalrat ist essentiell für konstruktive, zielorientierte Politik. Das Präsidium agiert als Ordnungshüter. Ist eines der Mitglieder befangen, kann das verglichen werden mit einem Schiedsrichter, welcher einem der spielenden Teams angehört und im falle eines Fouls die Augen schließt. Der feine Unterschied: der Schiedsrichter würde ausgebuht und sofort vom Platz verwiesen werden. 

 

Seit Dezember 2017 ist Wolfgang Sobotka (ÖVP) erster Präsident des Österreichischen Nationalrates, ein hohes Amt, welches viel Verantwortungsbewusstsein und unparteiische Entscheidungen verlangt. 

 

Abgesehen von sämtlichen, dubiosen Eigenheiten der privaten Person, sehen viele Bürgerinnen und Bürger den ersten Präsidenten des Nationalrates in seiner Position als Vertretung des Volkes als befangen an, und versagen ihm das Vertrauen.  

 

Da die parlamentarische Aufklärungsarbeit in den letzten 12 Monaten (unter anderem durch Herrn Sobotka) mit Blockaden und Verzögerungen konfrontiert war, sehen wir, als junge Staatsbürger, es als unsere Pflicht an, diesen Vertrauensbruch öffentlich kundzugeben.

Da (Stand 07.07.2021) keine Petition zu diesem Thema verfügbar war starten wir nun eine solche, im guten Willen eine Verbesserung für alle Beteiligten zu erwirken. 

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!