Stop: 5G Moratorium für Eupen und die DG

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Wir, die unterzeichnenden Bürger*innen, sprechen uns dringend dafür aus, alles in Ihrer Macht stehende zu unternehmen, um die heutige (01.04.2020) Inbetriebnahme der ersten 5G-Frequenzbereiche ("4G+" bzw. "5G-Light") durch Proximus, die auch für das Gebiet der Gemeinde Eupen gilt, rückgängig zu machen und sich für ein unmittelbares Moratorium bzgl. des Ausbaus und Einsatzes des 5G-Funknetzwerks (Internet der fünften Generation) für das Gebiet der Gemeinde Eupen sowie der übrigen DG einzusetzen.

Der Einsatz von 5G wird, zusätzlich zu den bereits jetzt genutzten 2G-, 3G-und 4G-Telekommunikations-Netzwerken, eine massiv erhöhte Einwirkung hochfrequenter Strahlung (HF) auf den Menschen und die Umwelt zur Folge haben.

Die gesundheitliche Unbedenklichkeit der 5G-Technologie im Sinne einer soliden Technikfolgenabschätzung ist bisher weder fundiert noch umfassend geklärt. Allerdings gibt es bereits vielfache wissenschaftlich fundierte Hinweise auf die schädigende Wirkung von Hochfrequenzstrahlung auf Mensch und Umwelt. Entsprechende warnende Appelle von zahlreichen Wissenschaftlern und Medizinern hat es bereits sowohl auf nationaler wie internationaler Ebene gegeben.

Des Weiteren erfordert die Umsetzung der 5G-Technologie im urbanen Raum das Fällen von zahlreichen Bäumen, da sie für die 5G-Frequenzen nicht durchlässig sind und diese behindern. Auch diese Tatsache wirft kritische Fragen auf.

Links zu entsprechender Dokumentation finden Sie hier: https://drive.google.com/file/d/1E9IjFgBqXONtpd85Y0PdyCjmEy7mi11j/view?usp=sharing

Selbst wenn die offizielle Zuständigkeit bzgl. dieses Anliegens nicht direkt in Ihren politischen Verantwortungsbereich fallen sollte, bitten wir Sie in Ihrer Eigenschaft als von uns gewählte Volksvertreter*innen inständig, alle administrativen, rechtlichen und politischen Möglichkeiten zu prüfen und auszuschöpfen, die hiesige Bevölkerung vor den möglicherweise schädlichen Konsequenzen des Einsatzes der 5G-Technologie zu schützen, bis solide internationale Erfahrungswerte und umfassende wissenschaftlich fundierte Evidenz die Unbedenklichkeit dieser Technologie für Mensch und Umwelt bestätigen.

Wir vertrauen in diesem Anliegen auf Ihren Verantwortungssinn.