Stop catching and killing stray dogs in Romania, Poland and Hungary!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


 Petition to the European Parliament
 
Dear Sir or Madam,
 
In several parts of the European Union , in particular in Romania, Poland and Hungary,
street dogs are caught on a large scale and taken to municipal “dog shelters”.
 
After an extremely short period, these dogs are killed in a most brutal way.
They are either battered to death, poisoned or put down by methods which do not comply
with the European Animal Protection Act.
 
Dog catchers make a living out of this and get “blood money” from the EU for each dog they catch or bring to the killing station.
Some even breed dogs in their backyards or on private grounds and thus ensure their income and keeps the whole system alive.
Payments by the EU support this atrocious system!!!
 
We expect that no further money is spent on supporting such an inhuman  system!
 
We demand instead spay & neuter  projects, be supported!
Street dogs should be caught, spayed , registered in some way (chipped or marked) and brought back to where they were found.
 
We speak for all the strays and demand a change to the European law “protecting”  these poor creatures!
 
A petition has already been started in Breasta (RO) with more than 13000 signatures and more are being collected!
 
Please make a change!!!

 

Petition an das Europaparlament
 
 
Betrifft: Tötungen in sog. Public Sheltern
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren!
 
In einigen Teilen der EU, insbesondere in Rumänien, Ungarn, Polen werden Strassenhunde
in großem Stil eingefangen und in die städtischen „Tierheime“ gebracht.
Nach Verstreichen einer kurzen Frist, werden diese Hunde auf brutalste Art und Weise
getötet. Entweder werden sie erschlagen, vergiftet oder auf eine andere nicht mit dem Tierschutzgesetz konforme Art getötet.
 
Hundefänger verdienen viel Geld, bekommen ein Kopfgeld von der EU, für jeden eingefangenen Hund.
Teilweise werden diese Hunde in Hinterhöfen nachgezüchtet oder auf privatem Gelände
eingefangen um das System in Gang zu halten!
 
Die Zahlungen der EU FÖRDERN dieses System!
 
WIR möchten, dass KEINE weiteren Gelder der EU dieses brutale System unterstützen!
WIR fordern KASTRATIONSPROJEKTE, statt Tötungen.
Strassenhunde sollen eingefangen, kastriert, markiert und wieder dorthin gebracht werden, wo man sie aufgelesen hat.
 
WIR fordern eine Änderung dieses Gesetztes, im Sinne der Hunde, im Sinne der Nachhaltigkeit für dieses Problem!
 
Für die Tötungsstation in Breasta (Rumänien) gibt es schon eine Petition mit derzeit 13100 Unterschriften, weitere werden folgen!
 
 
Wir fordern, dass endlich die Gesetze zu Gunsten dieser armen Kreaturen geändert werden!
 
MAKE A CHANGE!

 

 



Heute: Claudia verlässt sich auf Sie

Claudia Feldmann benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Stop catching and killing stray dogs in Romania, Poland and Hungary!”. Jetzt machen Sie Claudia und 1.893 Unterstützer/innen mit.