Bessere Haltungsbedingungen für Rennpferde !!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Verbesserung der Haltungsbedingungen für Rennpferde!

Es muss sich etwas ändern !!

Das System der barbarischen Sensationsgeilheit / Pferderennen.

Es ist, was es ist: pure Grausamkeit gegen todgeweihte Pferde und die komplette Missachtung von Leben und Leiden.

Ich war damals sehr jung – vielleicht auch zu jung – und war auf dieses „Schlachthaus“ nicht vorbereitet. Ich bin aktives Mitglied bei der Tierrechtsorganisation Animal Peace, und das Rennen war meine erste Teilnahme an einer Animal Peace-Aktion. Als wir mit unseren Störaktionen gegen das Rennen begannen, indem wir die Rennbahn besetzten, wurden wir von Polizisten und Wachleuten zusammengeprügelt.
Ich selbst hatte ein paar blaue Flecken.
In dem Moment, als wir verprügelt wurden, empfand ich keinerlei Schmerz. Ich dachte nur: Dieses hilflose Gefühl, diese Gewalt haben die Pferde jeden Tag zu ertragen.
Wer so gewalttätig mit Menschen umgeht, der hat keine Hemmschwelle bei Tieren. So gesehen, kam ich also recht glimpflich davon. Es war ein ohnmächtiges Gefühl der Hilflosigkeit, unbändige Wut und eine tiefe Fassungslosigkeit hinsichtlich der Bilder und Geräusche, die sich in meinen Kopf eingebrannt hatten.
Ich kann es heute noch hören, das Röcheln eines neben mir sterbenden Pferdes.
Ein junges Tier im Alter von 3 Jahren, dessen Namen ich nicht kannte und dessen flehenden Blick ich niemals vergessen werde.
Ein Tier das sich noch im Wachstum befand und das zur Rennmaschine ausgebildet wurde und sein Leben lies. 

 

Ein sehr bewegender Text einer Tierschützerin der mich dazu veranlasst hat darüber etwas zu posten.

 

Der Pferderennsport an sich wird immer bestehen bleiben. Was schon grausam genug ist. Jedoch kann man etwas anderes verbessern.

 Mir ist letzte Woche etwas ähnliches in einem Rennstall wiederfahren das mich ebenfalls nicht los lässt. Heute war ich wieder dort. Die Pferde stehen eingekerkert in viel zu kleinen Boxen teilweise haben diese noch Wurmbefall oder Hautpilze. Die Tiere haben kaum Möglichkeit sich zu drehen und können lediglich nur aus dem Fenster schauen. Sie werden ein mal die Woche rausgeholt zum Training. Das wars auch schon. Eine komplette Stallgasse wurde gereinigt womöglich um eine Epidemie zu vermeiden. Ich bin in diese Stallgasse wo 10 Pferde vorher in Ihren Boxen standen rein gegangen. Es stand ein Hochdruckreiniger inmitten dessen wo diese vorher drin standen die Wurmbefall und Hautpilze hatten. Die Boxen waren bis auf den nassen Stein leer. Inmitten davon noch Blutlachen zusehen. Der Abdecker war womöglich noch vor mir da um die Tiere abzuholen ggf. wurde der Bolzenschuss genau an Ort und Stelle durchgeführt. Es war schrecklich. Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen das die Tiere wenigstens mal ein wenig Freiheit zu sehen bekommen und nicht eingekerkert werden. Durch Verbesserung der Haltungsbedingungen können Krankheiten wie Verhaltensstörungen, Magengeschwüre aufgrund des Stresses die die Tiere auf der Rennbahn erleiden vermieden werden. Pferde sind soziale Tiere (Fluchttiere eben) Sie leben in der freien Wildbahn in Herden auf saftigen grünen Wiesen. Pferde brauchen Auslauf und ständig Zugang zum fressen und das ambesten noch mit Artgenossen. Pferde kommunizieren über Körpersprache. Leider macht der Mensch diese Tiere gefügig aber auch Sie haben Seelen genauso wie wir. Versetzen Sie sich in die Rolle ein mal die Woche an die Luft zu gehen und sonst immer eingesperrt zu sein. In Menschensprache nennt man sowas Depression. Es muss sich etwas ändern !! Bitte helfen Sie ❤



Heute: Verbesserung de Haltungsbedingungen im Pferderennsport verlässt sich auf Sie

Verbesserung de Haltungsbedingungen im Pferderennsport benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Pferderennsport: Bessere Haltungsbedingungen für Rennpferde !!”. Jetzt machen Sie Verbesserung de Haltungsbedingungen im Pferderennsport und 445 Unterstützer/innen mit.