Migrant*innen in Leipzig sollen ihren eigenen Beirat wählen dürfen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Wir fordern die Stadtverwaltung und den Stadtrat auf, sich für eine Wahl des Migrantenbeirats für die VII. Wahlperiode durch die in Leipzig lebenden Migrant*innen einzusetzen. Die Migrant*innen machen über 13 % der Stadtbevölkerung aus.

Seit 2012 kämpfen Migrant*innen in Leipzig für diese direkte Wahl des Gremiums. Eine Wahl würde die Legitimation des Migrantenbeirats erhöhen und damit für die nicht-wahlberechtigten Migrant*innen in Leipzig die Möglichkeit der politischen Partizipation schaffen.

Der Migrantenbeirat nimmt die Interessen der Migrant*innen gegenüber städtischen Gremien wahr. Der soll den Austausch mit den Fraktionen des Stadtrates sowie der Integrationsbeauftragten verstärken.

Wenn wir das schaffen können, dann werden die Beiräte aktiver sein und die politische Partizipation der Migrant*innen wird in Leipzig steigen. Wir brauchen auch kritische Stimmen, die von den Betroffenen selbst bestimmt werden.

Integration kann nur gelingen, wenn Migrant*innen und ihre Organisationen an den sie betreffenden Entscheidungen beteiligt werden. Politische Partizipation fördert die Identifikation mit und die Integration in die Gesellschaft.



Heute: mohamed verlässt sich auf Sie

mohamed Okasha benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Migrant*innen in Leipzig sollen ihren eigenen Beirat wählen dürfen”. Jetzt machen Sie mohamed und 699 Unterstützer/innen mit.