Facebook stoppt die sinnlose Sperrung von Tierschützern

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Seit Jahren werden immer wieder Tierschützer fürs Teilen ihrer Tiere gesperrt. Dabei ist grade das Teilen so wichtig, um Tieren aus Tötungsstationen und Tierheimen und Pflegestellen, usw. ein gutes Zuhause zu ermöglichen oder Kastrationen zu organisieren oder Aufklärungskampagnen zu starten, um Petitionen zu unterstützen, usw. denn viele Tiere leiden. Egal, ob Hunde, Katzen, Schweine, Kühe usw. - alle brauchen Veränderung. Alle brauchen Hilfe. Alle brauchen Schutz.
Aber all diese Arbeit wird durch die Sperrungen durch Facebook zunichte gemacht.
Das Problem wird trotz Beschwerden nicht behoben, sondern wird eher schlimmer. Teilweise wird man nun sogar nach nur 1-5mal teilen gesperrt.
Daher richten wir uns mit dieser Petition an Mark Zuckerberg persönlich, um dieses Problem zu beheben.
Auch Mr. Zuckerberg müsste sicherlich daran gelegen sein, Not leidenden Lebewesen zu helfen, und auch die problemlose Nutzung seiner Plattform zu garantieren.
Daher unterschreibt bitte diese Petition. Vielleicht erreichen wir gemeinsam etwas.

Des Weiteren verstehen wir auch nicht wirklich, inwiefern das Teilen von Lebewesen in Not, Spendenaufrufen, Petitionen, usw. in die dafür vorgesehenen Gruppen gegen die Gemeinschaftsstandards sprechen soll.

Wir hoffen auf baldige Lösung des Problems.
Bitte helfen Sie uns Mark Zuckerberg



Heute: DaK.R e.V.Dogs and Kids Romania verlässt sich auf Sie

DaK.R e.V.Dogs and Kids Romania benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Mark Zuckerberg: Facebook stoppt die sinnlose Sperrung von Tierschützern”. Jetzt machen Sie DaK.R e.V.Dogs and Kids Romania und 1.690 Unterstützer/innen mit.