Rettet die GAMESCOM! - inakzeptable Besucherzahlen -

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Hallo liebe Freunde des Gamings,

auch in diesem Jahr findet vom 21.08 bis 25.08.2018 die Gamescom in Köln statt. Die steigenden Besucherzahlen waren in den letzten Jahren spürbar, jedoch eskaliert die Situation nach dem Empfinden vieler Besucher in diesem Jahr. Von einem Testen der Spiele in gemütlicher Atmosphäre ist keine Rede mehr. Die Besucherzahlen sind schlicht einfach zu hoch! Beschwerden werden zunehmend lauter. Wir können verstehen das ein gewisses finanzielles Interesse darin besteht, mehr und mehr Besucher auf dem Gelände zuzulassen, jedoch beeinträchtigt es das Erlebnis auf der Messe ungemein. Viele Besucher äußern bereits das sie die Messe in Zukunft meiden wollen, solange an der diesjährigen Situation für das kommende Jahr nichts geändert wird. 

Ich berichte folgend über meine Erfahrungen der Messe am 22.08.2018:

Die Taschenkontrollen waren nicht gründlich genug. Das Sicherheitspersonal ist überlastet! Es werden nicht alle Fächer der Taschen kontrolliert, die Sicherheitsmitarbeiter werden derartigen Massen in so kurzer Zeit nicht mehr gerecht.

Ich habe mir auch für dieses Jahr ein ''Pre-Entry Ticket'' gesichert. Mit diesem Ticket ist es möglich bereits Zugang zu den Messehallen ab 9 Uhr zu erhalten. In den vorherigen Jahren hat es gut funktioniert, sodass es möglich war im Laufe des Tages einige Spiele antesten zu können. (Je nach Titel zwischen 5 und 90 Minuten Wartezeit an den Ständen). Jedoch war ich in diesem Jahr sehr erschrocken als ich feststellen musste das die Hallen bereits um 10 Uhr dermaßen überlaufen waren, das es nicht mehr möglich war die ausgestellten Spiele in einem geregelten Rahmen testen zu können. Teilweise belief sich die Wartezeit auf 4 Stunden für einstellige Minuten Spielzeit. Das ist mittlerweile absolut inakzeptabel. Es war innerhalb der Hallen kaum möglich in die entgegengesetzte Richtung zu laufen, um zu einer weiteren Anspielstation zu gelangen. Zudem waren die Hallen zum Teil dermaßen überfüllt, das man an den Eingängen des Platzes verwiesen wurde. Ich habe daraufhin mit meinen Freunden beschlossen, die Gamescom erstmalig zur Mittagszeit schon wieder zu verlassen, die unerträglichen Menschenmassen sorgten für großen Frust innerhalb der Gruppe. Es ist sehr fraglich wohin es die Messe in den nächsten Jahren führen wird. Eine weitere Steigerung der Besucherzahlen wäre gefährlich. Mit einer Senkung der Ticketzahlen sorgen die Verantwortlichen für ein besseres Erlebnis der Besucher mit kürzeren Wartezeiten und besserer Atmosphäre innerhalb der Hallen. Die Gamescom steht für ein Fest der Videospielkultur und das soll sie auch weiterhin bleiben. Ich möchte mit dieser Petition für ein zukünftig besseres Erlebnis auf der Messe sorgen, bei dem die Spiele im Vordergrund stehen werden und nicht einzig Ticketeinnahmen oder Besucherrekorde.

Allein kann ich die Verantwortlichen jedoch nicht dazu bewegen, über eine Änderung der aktuellen Situation nachzudenken. Daher brauche ich eure Unterstützung, unabhängig davon, ob ihr die Gamescom bereits einmal besucht habt, ganz egal ob ihr Cosplayer, Gamer, oder einfach nur technikversiert seid. Vor Allem die diesjährigen Besucher möchte ich bitten, sich kurz Zeit zu nehmen und die Petition zu unterschreiben. Lasst uns die Gamescom gemeinsam retten!

Herzlichen Dank! :)



Heute: möchte anonym verlässt sich auf Sie

möchte anonym bleiben benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Koelnmesse GmbH: Rettet die GAMESCOM! - inakzeptable Besucherzahlen -”. Jetzt machen Sie möchte anonym und 35 Unterstützer/innen mit.