Keine Vereinnahmung des Hambacher Schlosses durch fremdenfeindliche Parteien.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


 NEUSTADTER APPELL 

Wem gehört das Hambacher Schloss? 

Wir, die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner, protestieren mit unserer Unterschrift und Stimme gegen die Vereinnahmung des Hambacher Schlosses, als wichtigen Ort deutscher und europäischer Demokratie, durch eine fremdenfeindliche und nationalistische Partei. 

Am 27. Mai 1832 demonstrierten annähernd 30.000 Frauen und Männer in Hambach für Presse-, Meinungs- und Versammlungsfeiheit, für Völkerfreundschaft, ein vereintes Europa, und das Asylrecht und gegen Kleinstaaterei. Unter ihnen waren auch Delegationen aus Polen und Frankreich. 

Die AFD versucht die Inhalte des Hambacher Festes, für Ihre Ziele zu missbrauchen. Die Absichten der AFD stehen eindeutig im Widerspruch zu diesen Inhalten. Empörend ist, dass sie sich das Schloss für ihre Zwecke einfach mieten kann. 

Die Kommunalpolitiker*innen unserer Stadt Neustadt an der Weinstraße und des gesamten Landes beziehen sich immer gerne auf „die Wiege der deutschen Demokratie“. Was aber bedeutet es für die Menschen unserer Region und die Besucher_innen von außerhalb, wenn – nur wer genügend Finanzen hat - über das Hausrecht auf dem Schloss verfügen kann und andere ausgesperrt werden? Und was hat das dann letzten Endes noch mit Rede- und Versammlungsfreiheit zu tun? 

Hier zeigt sich doch sehr deutlich, dass die AFD sich demokratischer Errungenschaften bedient, um mittels Geld und wirtschaftlichem- und parlamentarischem Einfluss immer mehr Menschen auszugrenzen. 

Dies alles macht uns besorgt, dies alles wollen wir nicht! 

Unsere Forderungen lauten deshalb: 

� Freies Schloss für freie Menschen 

� Keine Vereinnahmung der „Wiege der deutschen Demokratie“ durch fremdenfeindliche und nationalistische Parteien und Organisationen. 

 



Heute: Margarete verlässt sich auf Sie

Margarete Erbach benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Frank-Walter Steinmeier: Keine Vereinnahmung des Hambacher Schlosses durch eine fremdenfeindliche Partei.”. Jetzt machen Sie Margarete und 135 Unterstützer/innen mit.