Petition geschlossen.

Protestieren gegen die russische gerichtliche Anordnung der Schließung von der Online-Beratung für LGBT

Diese Petition hat 129 Unterschriften erreicht


Russland muß endlich einmal die universalen Menschenrechte und die Pressefreiheit ausnahmslos respektieren.

Da ich nicht so redegewandt bin zitier ich aus dem queer.de Newsletter (07 April 2015):

Zitat Anfang:

In Russland gilt das international hoch angesehene Projekt "Kinder 404" als eine der einzigen Anlaufstellen für LGBT-Jugendliche. Doch damit ist bald Schluss.

Ein Bezirksgericht in St. Petersburg hat entschieden, dass die Online-Beratung für LGBT-Jugendliche ein Verstoß gegen das Homo-"Propaganda"-Gesetz darstellt und die Abschaltung der Internetpräsenz und einer Seite im sozialen Netzwerk VKontakte veranlasst. Das teilte die Aktivistin Elena Klimowa am Montag mit. "Wir werden als Gruppe bald auf dem Territorium der Russischen Föderation geschlossen werden", erklärte Klimowa.

Zitat Ende

Den ganzen Artikel kann man hier nachlesen: http://www.queer.de/detail.php?article_id=23546

Also Leute, die so wie ich denken, für die Menschenrechte, Redefreiheit sind, dann unterschreibt mein Anliegen.

Heute sind wir die LGBTI's dran, wer ist morgen dran?, das könnt Ihr sein.



Heute: Hugo Egon Maurer verlässt sich auf Sie

Hugo Egon Maurer benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Deutsche Regierung, Russische Botschaft: Protestieren gegen die russische gerichtliche Anordnung der Schließung von der Online-Beratung für LGBT”. Jetzt machen Sie Hugo Egon Maurer und 128 Unterstützer/innen mit.