AN DEN DEUTSCHEN BUNDESTAG: AFGHANISTAN IST KEIN SICHERES LAND! STOPPT DIE ABSCHIEBUNGEN!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Von all den Lügen, die uns immer wieder aufgetischt werden, ist die für mich  unverschämteste, unerträglichste, unmenschlichste: Afghanistan sei ein sicheres Land.
Nach den neuesten Berichten weiß die ganze Welt, dass das eine Lüge ist.  Nach drei Jahrzehnten Krieg ist die Lage verzweifelter denn je. Der neueste Global Peace Index besagt, Afghanistan ist nach Syrien das zweitunsicherste Land der Welt.
Die afghanische Armee hat den Taliban und dem IS nichts mehr entgegenzusetzen. Große Teile Nordafghanistans sind bereits in der Hand der Taliban. Durch die bewaffneten Konflikte verlieren jedes Jahr tausende Menschen ihr Leben, ihre Häuser, ihre Lebensgrundlage. Hunderttausende Afghanen befinden sich auf der Flucht. Die Menschen fliehen vor Bombenattentaten, Hungersnöten, vor dem Krieg.
Dennoch fördert das Bundesinnenministerium die Abschiebung von Kindern und Jugendlichen durch eine sogenannte Rückkehrförderung. Nach Auskunft der Bundesregierung sind seit 2016 bis zu 1257 afghanische Kinder und Jugendliche von Deutschland in ihre Heimat zurückgekehrt. Viele von ihnen reisten unbegleitet, also ohne Eltern oder Angehörige. 650 der Rückkehrer waren zwölf Jahre oder jünger.
Die sogenannte Rückkehrförderung dient nicht der Re-Integration, sondern der Traumatisierung, der Entsendung von Minderjährigen in Bürgerkrieg und Terrorismus. Sie schafft die Kriegstoten von morgen! 
Ich bin Mutter zweier Söhne. Ich kann nicht ertragen, dass Kinder und Jugendliche in den fast sicheren Tod geschickt werden. Egal, welcher Nation sie angehören. Warum protestiert der Bundestag eines sogenannten christlichen Landes nicht dagegen? Dort sitzen Mütter und Väter. Wo ist ihr Mitgefühl, ihre menschliche Verantwortung geblieben? Macht Reichtum unmenschlich? Wo sind unsere viel gepriesenen Werte?
Wir, die noch menschlich empfindenden Mütter und Väter dieses Landes, dürfen das unter keinen Umständen länger dulden. Wir müssen mit aller Kraft gegen diesen behördlich organisierten Mord protestieren. 
FORDERN WIR DEN BUNDESTAG AUF: HÖRT ENDLICH AUF ZU LÜGEN!
STOPPT DIESE UNMENSCHLICHEN ABSCHIEBUNGEN NACH AFGHANISTAN! SOFORT!



Heute: Walfriede verlässt sich auf Sie

Walfriede Maass-Schmitt benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Der deutsche Bundestag: AN DEN DEUTSCHEN BUNDESTAG: AFGHANISTAN IST KEIN SICHERES LAND! STOPPT DIE ABSCHIEBUNGEN!”. Jetzt machen Sie Walfriede und 149 Unterstützer/innen mit.