E85 Rettung als einziger nachhaltiger Biokraftstoff für Benziner

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 200.


Im § 50 Absatz 4 des Energiesteuergesetzes ist geregelt, dass zu den besonders förderungswürdigen Biokraftstoffen Energiererzeugnisse gehören, die mindestens 70 Vol-% Bioethanolanteil besitzen. Hierzu gehört auch E85, dass bis Ende 2015 an über 300 Tankstellen in Deutschland angeboten wurde.
Leider ist die Förderung bis zum 31.12.2015 begrenzt, so dass das E85 nach dem 31.12.2015 komplett vom Markt verschwinden wird. E85 ist ein wesentlicher Bestandteil, die hoch gesteckten Klimaziele der Bundesregierung zu erfüllen.
Dazu ist es erforderlich, die Förderung weiter zu gewährleisten und den § 50 des Energiesteuergesetztes entsprechend anzupassen. Um eine gewisse Planungssicherheit bei den Produzenten und Anbietern zu gewährleisten, sollte die Verlängerung mindestens 10 Jahre (31.12.2025) betragen.

E85 trägt dazu bei, den CO² Ausstoß signifikant zu senken, da bei der Verbrennung von Bioethanol genauso viel CO² in die Atmosphäre gelangt, wie die Pflanze beim Wachstum aus der Atmosphäre entnommen hat.
Desweiteren stärkt die Bioethanolproduktion die heimische Landwirtschaft und macht uns unabhängiger von teuren Rohölimporte.

Ich habe mein Auto auf E85 umgerüstet und konnte bis dahin keinerlei Probleme feststellen. Im Gegenteil, der Motor lief ruhiger und auch ein wenig spritziger vor allem im unteren Drehzahlbereich. Der Motor wird von Verkokungen, die durch   Mineralöl hervorgerufen wurden, mit E85 gereinigt. Durch die kühlere Verbrennung von E85 werden auch die Motorteile geschont.



Heute: Thomas verlässt sich auf Sie

Thomas Schult benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bundesumweltministerium: E85 Rettung als einziger nachhaltiger Biokraftstoff für Benziner”. Jetzt machen Sie Thomas und 149 Unterstützer/innen mit.