Stoppt den Windwahn in der VG Alzey-Land!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Wir sind nicht gegen Energiewende und Windkraft. Aber die VG Alzey-Land hat Maß und Respekt vor Natur und Landschaft verloren. Schon jetzt bietet sie das 2,8-fache an Konzentrationsflächen für Windräder, als von der Landesregierung als Zielwert ausgegeben, das gesamte „Alzeyer Land“ ist nachhaltig in Mitleidenschaft gezogen, und viele Menschen klagen über Geräusche, Schattenschlag und nachts blinkende Lichter. Nun will die VG das fast 3,1-fache erreichen. 3 weitere insgesamt 190 ha große Zonen mit bis zu 24 zusätzlichen Windrädern (gemäß Berechnungsmodus in der Entwurfsbeschreibung) sollen hinzukommen - in einem Gutachten dazu wird erläutert, das sei nicht störend, weil die Landschaft ohnehin schon voll gestellt ist - absurder geht nicht. 

Alle Gemeinden in der VG und umliegend sind betroffen; aber die völlig neue Zone K6 hat es besonders in sich. Nachdem die Stadt Alzey mit ihren Vororten schon im Westen, Norden und Osten von Windrädern umgeben ist, soll nun auch der letzte noch freie Höhenzug südlich der Selz mit den höchsten jemals in Rheinhessen aufgestellten Windrädern (220 m hoch) zugestellt werden. Das belastet Alle, die im Südosten der Stadt Alzey, im Stadtteil Weinheim, in Mauchenheim und in Freimersheim wohnen; und es zerstört eines der letzten Stück unbelasteter rheinhessische Landschaft in der Alzeyer Talsenke.

Der Stadtrat von Alzey, Räte umliegender Gemeinden, die Naturschutzbehörde des Landkreises und viele Bürger haben Bedenken geäußert und die Verbandsgemeinde gebeten, von diesem Wahnsinn abzulassen. Aber der VG-Rat hält unbeeindruckt an seinen Plänen fest. Mit hunderten Seiten pseudowissenschaftlicher Abhandlungen zum jetzt offengelegten Flächennutzungsplan will er die Bürger mundtot machen und Ihnen seinen Willen aufzwingen.

Doch bei näherem Hinsehen entpuppen sich angeblich unabhängige Analysen als parteiische, fehlerhafte, irreführende Gefälligkeitsgutachten voller zusammenkopierter Texte von Windkraft-Interessenvertretern und -Befürwortern.

Die VG versorgt sich zu 91% aus erneuerbaren Energien; es gibt andere Wege, 100% zu erreichen, wenn es denn sein muss. Dazu darf aber nicht der letzte Rest unbelasteter Landschaft geopfert werden - für ganz wenige Profiteure.

Der südliche Hang des Selztales mit angelegtem Wander- und Fahrradweg und renaturiertem Bachlauf zwischen Alzey und Mauchenheim ist ein von Windrädern ungestörte Landschaftszug. Er muss in seiner ganzen Schönheit erhalten bleiben.

Ansonsten werden alle Einwohner von Mauchenheim, Alzey-Weinheim und in den südwestlichen Wohngebieten von Alzey zukünftig restlos von blinkenden und rauschenden Windrädern umzingelt sein. Jenseits des Hügels trifft es Freimersheim genauso.

Bitte helft/ helfen Sie mit, dass das nicht passiert. Wir brauchen jede Stimme als Unterstützung für diese Petition gegen eine weitere Landschaftszerstörung vor den Toren von Alzey, Weinheim, Mauchenheim und Freimersheim!

Solidarität ist gefragt! Schließen Sie sich/ Schließt Euch dieser Petition an und geben Sie/ gebt sie weiter an Freunde und Bekannte. Wer nichts sagt, darf sich nicht wundern, wenn der Windwahn ungezügelt weitergeht.

Jede Stimme zählt ... für eine "Initiative Pro Alzeyer Land"!

Udo Christmann, Ernst Eichler, Martin Klenner, Günter Knell, Anja Maier, Karl-Heinz Maier, Harald Müller u.v.m.



Heute: Initiative Pro Alzeyer Land verlässt sich auf Sie

Initiative Pro Alzeyer Land benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Bürgermeister der VG Alzey Land: Stoppt den Windwahn in der VG Alzey-Land!”. Jetzt machen Sie Initiative Pro Alzeyer Land und 1.160 Unterstützer/innen mit.