Petition Closed
Petitioning Österreichischen Nationalrat

STOP der weiteren Verschlechterungen und Sparmaßnahmen im Bereich des Pflegegeldes!

  1. Wir fordern das Ende weiterer Verschlechterungen und Sparmaßnahmen im Bereich der Pflegegeldes.
  2. Das Pflegegeld muss jährlich und automatisch angehoben werden, um zumindest seinen ursprünglichen Wert zu erreichen.
  3. Die Absicherung der Pflegefinanzierung ist eine unbedingte Notwenigkeit. In die Planung der erforderlichen Maßnahmen ist die ÖAR, als Dachorganisation der Behindertenverbände, mit einzubinden.

Aufgrund der demographischen Entwicklung muss im Bereich der Pflege ausreichend Vorsorge getroffen werden. Ab dem Jahr 2060 wird ein Drittel der Bevölkerung über 65 Jahre alt sein. Dazu kommt, dass die Menschen eine immer höhere Lebenserwartung haben. Ungefähr 85 Prozent der Menschen wollen in den eigenen vier Wänden alt werden. Die Pflege in der Familie wird aber auf Grund der veränderten Familienstrukturen nicht mehr gewährleistet sein. Es müssen umgehend Pläne entwickelt werden, um den steigenden Pflegebedarf auch zukünftig nachhaltig abdecken zu können. Auch müssen Maßnahmen getroffen werden, um pflegende Angehörige zu entlasten.

Das Pflegegeld dient als Zuschuss für Pflege- und Unterstützungsleistungen. Es dient somit der Möglichkeit für Menschen mit Behinderungen eher ein selbstbestimmtes und bedürfnisorientiertes Leben führen zu können und Heimunterbringungen zu vermeiden. Jede Kürzung oder Verschlechterung schränkt daher auch das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention dieser Personen ein.

Hinzu kommt, dass die Pflegegeldeinstufung auch Auswirkungen auf Sachleistungen hat. Der Bezug von Pflegegeld ist z.B. Voraussetzung beim Unterstützungsfonds für Demenzerkrankte, beim Antrag auf 24-Stunden-Betreuung und in manchen Bundesländern sind auch mobile Dienste an die Pflegegeldstufe gebunden. Davon sind nicht nur die Pflegebedürftigen selbst betroffen, sondern auch deren Angehörige - Lebenspartner, Kinder und Enkelkinder.

Durch die fehlende Valorisierung des Pflegegeldes müssen die Betroffenen einen erheblichen Verlust der Kaufkraft hinnehmen. Seit seiner Einführung im Jahr 1993 betragen die Inflationsverluste des Pflegegeldes durchschnittlich rund 30 Prozent.

Unterstützen Sie diese Petition mit Ihrer Unterschrift.

Vielen Dank!

This petition was delivered to:
  • Österreichischen Nationalrat


    ÖAR Dachorganisation der Behindertenverbände Österreichs started this petition with a single signature, and now has 1,639 supporters. Start a petition today to change something you care about.




    This cause needs your help. Every signature counts!