Petition Closed
Petitioning Inhaber von Lambertz Hermann Bühlbecker and 4 others

Kekskönige von Deutschland: Bahlsen & Lambertz, bitte spenden Sie Energiekekse für #haiyan


Inmitten des verheerenden Taifuns Haiyan wurde am 11.11. ein Baby namens Joy geboren. Ein Symbol der Hoffnung. Gleichzeitig erreichen uns Berichte von den Auseinandersetzungen um die wenigen Hilfslieferungen. Und unsere Supermärkte sind jetzt voll mit Spekulatius und Weihnachtskeksen.

Jeden Tag sterben Überlebende des Taifuns, weil die Versorgung vor Ort zusammengebrochen ist. Die Menschen hungern. Mein Name ist Francis; ich bin auf den Philippinen geboren und möchte unbedingt helfen. Deswegen habe ich mich informiert. Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) hat mir am Telefon gesagt, was jetzt am dringendsten benötigt wird, sind schnell zu transportierende Nahrungsmittelrationen. Man nennt sie Energiekekse, weil einer dieser Kekse so viel Kalorien und Nährstoffe hat wie eine komplette Mahlzeit. Die WFP-Energiekekse werden aus Weizen hergestellt und enthalten pro 100 Gramm 450 Kilokalorien sowie mindestens 10 Gramm Proteine. Sie sind mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert.

Ein Paket kostet nur 10 Cent. Da drin sind 100 Gramm Kekse. Gebraucht werden jetzt 1000 Tonnen - also eine Million Euro. Für erfolgreiche deutsche Unternehmen wie Lambertz und Bahlsen ist das auch viel Geld - aber gemeinsam können sie das schaffen. Sonst sind sie Konkurrenten, hier geht es um Menschenleben.

Das kleine Baby Joy ist ein Wunder - und es geht noch mehr! Helft mir jetzt und lasst uns Bahlsen und Lambertz gemeinsam auffordern: Leistet bitte gemeinsam eine Eilspende an das Welternährungsprogramm von insgesamt 1 Million Euro und stellt so die unmittelbare Versorgung für Tausende Menschen sicher. 

Ich bin fest davon überzeugt, dass die Menschen, die ein Unternehmen wie dieses führen, ähnlich denken wie ich: Man möchte helfen, aber man weiß nicht, was am besten hilft. Das hier ist eine konkrete, direkte Sache, von der ich glaube, dass sie für diese Unternehmen machbar ist - und die viele Menschenleben retten wird. Als große Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie, die gerade jetzt zur Weihnachtszeit viele Kekse in Deutschland verkaufen, wäre es eine großartige Geste, wenn sie nun lebensrettende Kekse stiften. 

Jede Unterschrift zählt. Wenn innerhalb von kurzer Zeit Hunderttausend Menschen unterschreiben, dann kann das Wunder wahr werden. Sobald Sie unterschrieben haben, machen Sie Ihre Familie, Freunde und Verwandte auf die Petition aufmerksam: www.change.org/energiekekse.

Zu mir: Ich bin Francis Varga und ich arbeite als Software-Programmierer in Berlin. Vor 25 Jahren wurde ich in Cebu, einer Stadt 100 km nördlich vom Katastrophengebiet geboren. Mit sieben Jahren kam ich nach Deutschland. Erst Anfang dieses Jahres bin ich ins Land meiner Eltern gereist, habe traumhafte Tage auf der Insel Bantayan und in Cebu verbracht. Die Straßen, die ich durchstreifte, sind jetzt verwüstet, Häuser zerstört, Autos weggeschwemmt. 

Lassen Sie uns jetzt gemeinsam Bahlsen und Lambertz bitten, Energiekekse für das philippinische Krisengebiet zu spenden.

PS: Am 22. November werde ich zu meiner Familie in die Krisenregion fliegen und aktiv vor Ort helfen. Hier erfahren Sie weitere Infos und können spenden: http://berlinhelpsphilippines.tumblr.com

Mehr Informationen gibt es hier: http://de.wfp.org/

 

Letter to
Inhaber von Lambertz Hermann Bühlbecker
Geschäftsführer von Lambertz Marcus-Dominic Hauck
Head of Corporate Communications von Bahlsen Christian H. Bahlmann
and 2 others
Bahlsen & Lambertz
Geschäftsführender Gesellschafter von Bahlsen Werner Michael Bahlsen
der Taifun “Haiyan” war der stärkste Taifun, der jemals gemessen wurde.
Inmitten des verheerenden Taifuns Haiyan wurde am 11.11. ein Baby namens Joy geboren. Ein Symbol der Hoffnung. Gleichzeitig erreichen uns Berichte von den Auseinandersetzungen um die wenigen Hilfslieferungen. Und unsere Supermärkte sind jetzt voll mit Spekulatius und Weihnachtskeksen.

Jeden Tag sterben Überlebende des Taifuns, weil die Versorgung vor Ort zusammengebrochen ist. Die Menschen hungern. Ich möchte unbedingt helfen und unterstütze deswegen Francis Vargas’ Petition. Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) hat ihm am Telefon gesagt, was jetzt am dringendsten benötigt wird, sind schnell zu transportierende Nahrungsmittelrationen. Man nennt sie Energiekekse, weil einer dieser Kekse so viel Kalorien und Nährstoffe hat wie eine komplette Mahlzeit. Die WFP-Energiekekse werden aus Weizen hergestellt und enthalten pro 100 Gramm 450 Kilokalorien sowie mindestens 10 Gramm Proteine. Sie sind mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert.

Ein Paket kostet nur 10 Cent. Da drin sind 100 Gramm Kekse. Gebraucht werden jetzt 1000 Tonnen - also eine Million Euro. Für erfolgreiche deutsche Unternehmen wie Ihre - Lambertz und Bahlsen - ist das auch viel Geld, aber gemeinsam können sie das schaffen. Sonst sind sie Konkurrenten, hier geht es um Menschenleben.

Leisten Sie bitte gemeinsam eine Eilspende an das Welternährungsprogramm von insgesamt 1 Million Euro und stellen Sie so die unmittelbare Versorgung für Tausende Menschen sicher.

Ich bin sicher, dass Sie ähnlich denken wie ich: Man möchte helfen, aber man weiß nicht, was hilft. Das hier ist eine konkrete Sache, von der ich glaube, dass sie für Sie machbar ist - und die viele Menschenleben retten wird. Als große Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie, die gerade jetzt zur Weihnachtszeit viele Kekse in Deutschland verkaufen, wäre es eine großartige Geste, wenn Sie nun lebensrettende Kekse stiften würden.

Ich unterstütze Francis. Er arbeitet als Software-Programmierer in Berlin. Vor 25 Jahren wurde er in Cebu, einer Stadt 100 km nördlich vom Katastrophengebiet geboren. Mit sieben Jahren kam er nach Deutschland. Erst Anfang dieses Jahres ist er ins Land seiner Eltern gereist und hat traumhafte Tage auf der Insel Bantayan und in Cebu verbracht. Die Straßen, die er durchstreifte, sind jetzt verwüstet, Häuser zerstört, Autos weggeschwemmt.

Sie haben derzeit eine gute Ertragslage. Lassen Sie ein Wunder wahr werden und spenden Sie für 1000 Tonnen Energiekekse.