Topic

Umweltverschmutzung

7 petitions

Update posted 5 days ago

Petition to Patrick Wendeler, Adam Jerzy Mularuk, Richard Lutz, Holger Beeck, Lahsen Feddoul, Dr. Stefan Tewes, Franz Schwaiger, Bekir Demirel, Sunny John, Marco Schärf, Stephan Ralf Schunk, Necati Tastan, Frank Epping, Stefan Gauß, Tobias Zimmer, Frank Stebisch, Martin Schäfer

Auf Coffee-To-Go-Becher aus Plastik verzichten #no2coffee2go

Plastik richtet in der Umwelt und im Meer einen großen Schaden an. In der EU wird derzeit an einem Gesetz zur Verringerung des Plastik-Abfalls gearbeitet (Quelle). In Deutschland gibt es einen 5-Punkte Plan zur Verringerung des Plastikverbrauchs (Quelle). Diese Maßnahmen greifen jedoch nicht weit genug. Noch immer werden in Deutschland jährlich ca. 2,8 Mrd. Coffee-To-Go-Becher mit einem Plastikdeckel verbraucht (Quelle). Durch die bestehenden und geplanten Maßnahmen wird dieses konkrete Problem nicht angepackt. Um das Plastikproblem zu lösen, sind nicht nur politische Maßnahmen wichtig. Auch die Wirtschaft muss unbedingt Verantwortung übernehmen. Die Unterzeichner dieser Petition wenden sich daher an die Anbieter von Coffee-To-Go. Wir fordern Sie auf: Bieten Sie in Ihren Filialen in Deutschland keine Einweg Coffee-To-Go-Becher und andere Einweg Plastikbecher mehr an. Greifen Sie ab sofort auf bestehende Alternativen zu Einwegbechern zurück. Diese Forderung gilt allen Unternehmen, die Coffee-To-Go oder andere frische Getränke zum mitnehmen anbieten.   Hintergrund Plastik ist sehr haltbar. Dieser Vorteil des Materials ist gleichzeitig sein größter Nachteil. Gelangt es in die Umwelt, dauert es teilweise mehrere hundert Jahre, bis es zersetzt wird. Jedes Jahr gelangen mindestens 8 Millionen Tonnen Plastik in den Ozean (Quelle). Das sind etwa 250 Kg Plastik pro Sekunde. Wenn wir nicht schnell und sehr ambitioniert handeln, wird es im Jahr 2050 mehr Plastik im Meer geben, als Fisch. In der Natur richtet Plastik großen Schaden an, weil Tiere es mit Nahrung oder Nistmaterial verwechseln. Jedes Jahr sterben tausende Meeressäuger, Fische, Vögel und andere Tiere an Plastik in ihren Mägen. Durch die Nahrungskette gelangt das Plastik am Ende auch in die Nahrung des Menschen und in unsere Mägen. Außerdem ist die Produktion von Plastik extrem schädlich für das Klima. Durch die Produktion und den Transport von Plastikdeckeln für Coffee-To-Go-Becher werden 12,4 Gramm klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) freigesetzt (Quelle). Durch den Verbrauch von diesen Plastikdeckeln alleine in Deutschland entstehen so jährlich über 34.000 Tonnen CO2.   Es geht auch ohne Einwegbecher Dass ein grundsätzlicher Verzicht auf Coffee-To-Go-Becher möglich ist, kann man zum Beispiel in San Francisco beobachten. Dort sind sie seit 2017 verboten (Quelle). Durch den Verzicht auf Einweg Coffee-To-Go-Becher müssen die Kaffee-Verkäufer nicht auf den Verkauf von Coffee-To-Go verzichten. Es gibt bereits heute viele Unternehmen, die Pfandsysteme für wiederverwertbare Coffe-To-Go-Becher anbieten (Quelle). Immer mehr Kunden bringen sich außerdem ihren eigenen Becher mit.   Appell an die Vertreiber von Coffee-To-Go Es ist jetzt an der Zeit, dass Sie Ihre Verantwortung annehmen und von den Alternativen zu Einwegbechern gebrauch machen. Zeigen Sie, dass der Handel in Deutschland einen positiven Beitrag für den Umweltschutz leisten kann. Verhindern Sie 2,8 Mrd. jährlich weggeworfene Plastikbecher. Mit freundlichen Grüßen, die Unterzeichner   Zur Person Ich bin Tauchlehrer und physikalischer Ozeanograph. Als Tauchlehrer habe ich über viele Jahre beobachtet, wie das Ökosystem im Meer unter dem Einfluss des Menschen immer stärker leidet. Es gibt immer weniger Fische. Auf jedem Tauchgang findet man Plastikmüll. Dabei ist es egal wie weit man sich vom Land weg bewegt. Als Ozeanograph beschäftige ich mich mit den Meeresströmungen und Kräften, die im Meer herrschen. Die Strömungen verteilen den Müll des Menschen im gesamten Ozean. Durch meine Erfahrungen als Tauchlehrer und als Ozeanograph sehe ich ganz klar, dass wir das Plastikproblem lösen müssen und die einzige Möglichkeit eine Reduzierung des Plastikverbrauches ist.   Zusatzinformationen / FAQ Warum beschränken sich meine Forderungen auf den Verzicht von Coffee-To-Go-Bechern? Antwort hier. Der WWF fordert eine UN Plastik-Konvention. Warum ist unsere Petition trotzdem noch wichtig? Antwort hier. Wer sind die Empfänger der Petition? Antwort hier.

Lucas Schmitz
65,065 supporters
Started 2 months ago

Petition to Papst Franziskus Palazzo Apostolico 00120 Città del Vaticano, Rom Italien:

Klären Sie auf! Dass Umweltschutz und Umweltbewusstsein die Pflicht eines Christen ist!

Bitte berechtigen Sie die Worte des Propheten im 1. Jh. n. Chr., damit sich nur einer Christen bezeichnen kann, der die Erde achtet und schützt.  Das Unterschlagen und das Verfälschern der Botschaft,  hat zu sehr vielen Missständen, bis zu dem heutigen Tag geführt. U.a das Problem mit der Umweltverschmutzung. Ein einziges Exemplar seiner Botschaft ist wie durch einen Wunder erhalten geblieben und heißt: Das Evangelium der Essener.  Das Ziel der Verfälschung war, die Wirtschaft und die Macht der Römer, die durch diese Offenbarung am Wanken war,  wiederherzustellen und auszudehnen, was auch gelungen ist, denn die Katholische Kirche gehört zu der reichsten Institution weltweit.  Eine Studie, die sämtlichen Einzelheiten dieser Verfälschung aufführt, könnt ihr im Anschluss auf diese Petition kostenlos herunterladen.  Was hat die Erde mit dem Christentum zu tun? Seit Anbeginn der Zeit hat der Mensch die Erde gepflegt und beschützt und ihre Elemente geehrt. Dieses Bewusstsein änderte sich durch die Lehre des Christentums, das die Erde als vergänglicher Ort des Bösen bezeichnet - ein verfluchter Ort gewissermaßen. Das Bebauen und Pflegen der Erde gilt im Christentum als Unglaube, dabei spielt das Erstreben des Einklangs mit Mutter Erde im Essener Evangelium die tragende Rolle! Ein guter Christ verlässt sogar Frau und Kinder und zieht in die Welt hinaus, um die „Gute Botschaft“ zu verbreiten. Und wenn er das täte, würde Gott dafür Sorge tragen, dass ihm und seiner Familie kein Mangel widerfährt. Der Grund für die Erschaffung dieser Lüge war die Machterhaltung der Römer, die durch die Essener Bewegung bedroht; aber auch, um die Ausdehnung der Essener Bruderschaft aufzuhalten, die, aus wirtschaftspolitischer Sicht, durch ihre Autonomie, die römische "Ordnung" ins Wanken brachte. Dieser kluge Schachzug gegen die Erde war auch der Grundstein dafür, dass sich in der Welt 2000 Jahre lang kein Umweltbewusstsein mehr entwickelte. So gibt es bis heute Christen, die, um ihren Glauben zu demonstrieren die Erde absichtlich verschmutzen und lautstark verfluchen! Der Mensch hat erst wieder angefangen, die Umwelt Beachtung zu schenken, als die Elemente anfingen, gegen ihn auszuschlagen. Die Studie, die den Betrug in der christlichen Lehre beweist, kann sich jeder kostenlos herunterladen. Sie beweist dass die Worte Jesu nicht wahrheitsgetreu in der christlichen Lehre wiedergegeben wurden. Diese Studie wurde von mehreren Professoren der Theologie in USA über den Sommer untersucht. Alle kamen zu dem Schluss, dass diese Studie die Authentizität des Evangeliums der Essener belegt, und dass die christliche Lehre ein Plagiat dieses Evangeliums ist.  Diese Professoren verfassen ein 50-seitiges Gutachten, das wir dem Vatikan vorlegen werden.  Die Unterzeichner werden dieses Gutachten erhalten, sobald es zur Verfügung steht.  Hier die Studie zum herunterzuladen:  https://www.dropbox.com/preview/0000%20TTT%20Das%20Ur-Evangelium%20der%20Essener%20und%20seine%20Verf%C3%A4lschung%20f%C3%BCr%20Dropbox.pdf Wenn sich die Datei nicht öffnen lässt, dann schreibt mir eine Email, ihr bekommt dann eine PDF Datei kostenlos. joanjohanne7@gmail.com  Wir leben im 21 Jahrhundert und es ist an der Zeit, dass wir dem Unsinn, ein Ende bereiten.  Die Unterschlagung des wahren Evangeliums: "Das Evangelium der Essener", haben wir viele Missstände zu verdanken: Die Unterdrückung der Frauen in der ganzen Welt. Die Umweltverschmutzung.  Das Tiermassaker. Die Armut und der Hunger. Die Kriege.  Die Krankheiten. Der Rassismus.  Diese Petition ist Teil einer Reihe von Petitionen, die ich an dem Papst Franziskus adressiert habe, die mit der Verfälschung des Evangeliums der Essener zusammenhängt. Petition für Tierrechte. Petition für Frauenrechte. Petition für die Hungernde in der Welt. Petition für die Umwelt und Gesundheit der Menschen. Petition gegen Antisemitismus.  Es ist wichtig, dass die Menschen die Zusammenhänge der Missstände, die dazu geführt haben, dass die sich Menschheit am Rande des Abgrundes auf alle Bereichen des Seins befindet. Und diese Missstände hängen mit dem Unterschlagen einer göttlichen Botschaft zusammen... Unterschreibt, Teilt und bewirbt diese Petition, denn, die Information steht im Vordergrund und das ist alles, was ihr im Moment tun könnt.  Danke  euch!  Johanne   

Johanne Joan
26 supporters
Update posted 3 months ago

Petition to Malu Dreyer, Volker Wissing, Prof. Klaus-Dieter Scheurle (Vorsitzender), Robert Schickling, Dr. Michael Hann

Kerosinregen, nein Danke! Transparenz ja Bitte!

Wir wohnen in bzw. in der Nähe des Pfälzerwaldes und uns liegt dessen einzigartige Natur am Herzen. Um diesen Schatz zu bewahren engagieren wir uns in der Initiative Pro Pfälzerwald. Wir sehen unseren Pfälzerwald von #Kerosinregen bedroht. Am 28. Juli 2018 ließ ein Flugzeug 92 Tonnen Treibstoff ab, Medien wie die Rheinpfalz oder der SWR berichteten. Dies war der fünfte bekannt gewordene Kerosin-Ablass über der Pfalz seit Jahresbeginn. Am Montag den 30.7. folgte ein weiterer Kerosinablass von 8 Tonnen.Die deutsche Flugsicherung ist bislang nicht dazu verpflichtet, die Öffentlichkeit von sich aus zu informieren, wenn ein Flugzeug in einer Notsituation Kerosin abgelassen hat. Militärische Ablässe müssen garnicht gemeldet werden. Meist kommen die Vorfälle nur durch Hinweise aus der Bevölkerung und Medienberichte ans Tageslicht. Wir sagen #Kerosinregen, nein Danke! Transparenz, ja Bitte! Wir fordern, Transparenz beim #Kerosinregen. Wir fordern, die Landesregierung Rheinland-Pfalz und die deutsche Flugsicherung auf, Treibstoffablässe binnen 24 Stunden bekannt zu geben. Im Jahr 2016 haben Flugzeuge mit 241 Tonnen doppelt so viel Kerosin über Rheinland-Pfalz abgelassen wie 2015. 2017 wurden bereits 368 Tonnen abgelassen, wie die Bundesregierung auf Anfrage der Grünen Bundestagsfraktion im Januar mitteilte. Das entspricht zwei Drittel der bundesweit abgelassenen Menge von 579 Tonnen! Die Deutsche Flugsicherung sagt, dass es sich beim "Fuel Dumping" um ein Notverfahren handele, über das allein der Pilot entscheide. Die Mindesthöhe liegt bei 1.830 Metern. Umstritten ist nach wie vor, wie viel Kerosin verdunstet und wie viel auf dem Boden aufkommt und inwiefern sich negative Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit ergeben. Neuere Daten liegen nicht vor. Die Politik neigt hier zu Intransparenz, Verharmlosung und einer Hinhaltetaktik. Die Zeit zu handeln ist jetzt. Bitte helfen Sie mit und teilen Sie diese Petition. Die Landesregierung Rheinland-Pfalz  hat sich sogar im Koalitionsvertrag dazu verpflichtet, Druck auf die Flugsicherung auszuüben. Dort steht: "Wir wollen auf die Deutsche Flugsicherung einwirken, die Treibstoffschnellablässe zeitnah auf ihrer Internetseite zu veröffentlichen" Statt dessen werden zum Herbst neue Gutachten mit alten Daten erstellt und werden Absichtserklärungen abgegeben etwas zu tun, während es sehr leicht wäre, SOFORT etwas zu tun und die entsprechenden Informationen ins Netz zu stellen. Deswegen müssen wir jetzt Druck auf die Landesregierung und die Flugsicherung ausüben!Die Forderungen im Detail, weitere Informationen und Presseberichte unter www.propfaelzerwald.org Bitte teilen Sie diese Petition in den sozialen Netzwerken! Sagen auch Sie:  #Kerosinregen, nein Danke!  Transparenz, ja Bitte! change.org/kerosinregen#Kerosinregen Und hier ein Bericht zum Thema: https://www.rheinpfalz.de/lokal/aus-dem-suedwesten/artikel/flugzeug-laesst-92-tonnen-treibstoff-ab/

Initiative Pro Pfälzerwald
78,694 supporters
Started 7 months ago

Petition to Regierung, E-Bike Hersteller

Klimaschutz und mehr durch E-Bike Regeln wie in USA (32 km/h, 750 Watt)

E-Bikes erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, insbesondere bei weniger trainierten und älteren Menschen, da sie damit leicht und umweltfreundlich ans Ziel gelangen, denn sie zählen rechtlich als Fahrräder. Einfach kaufen und losfahren, keine Anmeldung und Pflichtversicherung, sondern über die normale Privathaftpflicht umfasst, super bequem. Unpraktisch, dass die E-Bikes bei 25 km/h die Motorunterstützung abschalten. Bereits auf ebener Strecke erreicht ein einigermaßen sportlicher Radfahrer 25 km/h und mehr mit einem gewöhnlichen Rad. Geschwindigkeitsvorteil hier durch ein E-Bike: Nicht vorhanden. In den USA zählen E-Bikes, die bis 20 mp/h (entspricht 32 km/h) und maximal 750 Watt Motorleistung haben ebenfalls als Fahrräder. Diesen Leistungen ergeben sich auch für sportliche Radler enorme Vorteile. Selbst ein Berg mit 10 % Steigung schmilzt bei 750 Watt Unterstützung dahin. Man gleitet ihn mit ca. 27 km/h hoch, zum Vergleich ein "aktuell deutsches" E-Bike schafft da nur ca. 14 km/h. Durch das „US-E-Bike“ erreicht man sein Ziel deutlich schneller und entspannter! Es kann im Stadtverkehr zu einer konkurrenzfähigen Alternative zum Auto aufsteigen. Durch die höhere Leistung profitieren besonders Einwohner in bergigen Gebieten und erleichtert ihnen so den Umstieg Weg vom Auto und hinauf aufs Rad. Ein durchschlagender Erfolg für den Klimaschutz!   S-Pedelecs sind leider keine Alternative, weil sie zu kompliziert sind. Jährliche Kosten durch Versicherung und Führerscheinpflicht. Mangelnder Erfolg zeigen dies deutlich, während E-Bikes boomen. Dieser Boom soll durch leistungsfähigere E-Bikes zusätzlich befeuert werden. Die Erderwärmung durch den CO2-Ausstoß steigt immer weiter an. Jeder Baustein, der diese Klimagase verringert hilft unsere Mutter Erde zu schützen und sie für unsere kommenden Generationen zu erhalten. Aus diesem Grund sollen E-Bikes mit bis 750 Watt Motorunterstützung und 32 km/h rechtlich Fahrrädern gleichgestellt werden (in Österreich bereits heute 500 Watt zulässig). Durch Übernahme dieses funktionsfähig existierenden Konzepts können die Hersteller ab Umsetzung dieser Petition sofort den Markt beliefern und der Klimaschutz so schnell wie möglich beginnen!   PS: E-Bike meint hier die im Amtsdeutsch als Pedelec bezeichneten Räder

Markus Eber
80 supporters