Topic

Kultur

8 petitions

Started 2 months ago

Petition to Angela Merkel (CDU), Sigmar Gabriel, Wladimir Putin, Russische Staatsanwaltschaft

Freiheit für Kirill Serebrennikov

DE / EN / FR / RU Wir protestieren gegen die Verhaftung von Kirill Serebrennikov. Die Vorwürfe gegen ihn sind unhaltbar und lassen erkennen, dass hier ein international renommierter Regisseur mundtot gemacht werden soll. Serebrennikov wird vorgeworfen, Gelder mittels einer nie stattgefundenen Inszenierung von Shakespeares „Sommernachtstraum“ veruntreut zu haben. Videoaufnahmen, Rezensionen, Zuschauerberichte auf Facebook, Gastspiele in Riga und Paris, eine Nominierung für den Russischen Nationaltheaterpreis „Golden Mask“ und nicht zuletzt der Spielplan des Gogol Center in Moskau beweisen, dass dieser Vorwurf absurd ist. Dennoch drohen Serebrennikov eine Verurteilung und bis zu zehn Jahre Gefängnis. Unverhältnismäßig ist auch der Hausarrest, der bis Prozessbeginn über ihn verhängt wurde. Serebrennikov muss eine Fußfessel tragen, darf Internet und Email nicht nutzen und nur nahe Familienangehörige empfangen. Das bedeutet nichts anderes als Kontaktsperre, Vorverurteilung und Arbeitsverbot für einen der berühmtesten russischen Gegenwartskünstler. Wir fordern die russische Staatsanwaltschaft auf, die Strafverfolgung gegen Kirill Serebrennikov einzustellen und die fadenscheinigen Vorwürfe gegen ihn fallenzulassen. An unsere Regierungsvertreter richten wir den Appell, aufs Schärfste darauf zu drängen, dass Serebrennikov nicht als Opfer eines politisch motivierten Rufmords im Gefängnis landet. Die Erstunterzeichnenden sind:  1. Maren Ade (Filmregisseurin) 2. Benedict Andrews (Theater- und Filmregisseur) 3. Josef Bierbichler (Schauspieler / Autor) 4. Cate Blanchett (Schauspielerin) 5. Andrea Breth (Theaterregisseurin) 6. Sophie Calle (Bildende Künstlerin) 7. Teodor Currentzis (Dirigent) 8. Lars Eidinger (Schauspieler) 9. Carolin Emcke (Autorin und Publizistin) 10. Kristín Eysteinsdóttir (Theaterdirektorin Reykjavik City Theatre) 11. Jürgen Flimm (Intendant Staatsoper Unter den Linden) 12. Herbert Fritsch (Regisseur) 13. David Harrower (Autor) 14. Nina Hoss (Schauspielerin) 15. Elfriede Jelinek (Schriftstellerin) 16. Vladimir Jurowski (Dirigent) 17. Ulrich Khuon (Intendant Deutsches Theater Berlin / Präsident des Deutschen Bühnenvereins) 18. Barrie Kosky (Intendant Komische Oper Berlin) 19. David Lan (Intendant Young Vic London) 20. Igor Levit (Pianist) 21. Sergei Loznitsa (Filmregisseur / Drehbuchautor) 22. Joachim Lux (Intendant Thalia Theater Hamburg / Präsident Internationales Theaterinstitut Deutschland) 23. Ari Mattthíassin (Intendant National Theatre of Iceland) 24. Marius von Mayenburg (Autor/ Theaterregisseur) 25. Simon McBurney (Theaterregisseur / Schauspieler) 26. Sergio Moabito (Dramaturg) 27. Sergej Newski (Komponist) 28. Thomas Ostermeier (Intendant Schaubühne Berlin / Präsident des Deutsch-Französischen Kulturrats) 29. Milo Rau (Theaterregisseur / Autor) 30. Mark Ravenhill (Autor) 31. Falk Richter (Theaterregisseur / Autor) 32. Julian Rosefeldt (Videokünstler) 33. Volker Schlöndorff (Regisseur) 34. Danis Tanović (Filmregisseur) 35. Enda Walsh (Autor) 36. Jossi Wieler (Intendant Oper Stuttgart)   Weitere Unterzeichner sind unter anderem: Stephan Daldry (Theater- und Filmregisseur) Didier Eribon (Autor, Soziologe, Philosoph) Markus Hinterhäuser (Intendant Salzburger Festspiele) Tony Kushner (Drehbuchautor und Schriftsteller) Edouard Louis (Schriftsteller) Katie Mitchell (Theater- und Filmregisseurin) Lars von Trier (Filmregisseur und Drehbuchautor)

Thomas Ostermeier & Marius von Mayenburg
39,231 supporters
Update posted 12 months ago

Petition to Sergey Brin und Larry Page, verhindern sie, dass Panoramio stirbt.

Panoramio, eine Community soll sterben!

Am 5. Oktober 2016 hat Google wieder einmal zugeschlagen. Seit diesem Tag verkündet eine kleine Notiz am oberen Rand der Benutzerseite den Panoramio-Usern das Ende ihrer Seite zum 4. November 2016. Wenn die Nutzer den ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichten Link folgen erfahren sie, dass sie zwar noch ein Jahr Zugriff auf ihre Fotos haben, aber ab dem 4. November 2016 kein Upload mehr möglich ist und die, die Community ausmachenden Möglichkeiten der Bewertung und der Kommentare beendet werden. Die Zugriffsmöglichkeit soll ausschließlich der Datensicherung der teilweise äußerst umfangreichen Fotosammlungen dienen. Google beabsichtigt weiterhin, alle in Panoramio veröffentlichten Fotos in voller Auflösung in das Google Album Archive zu überführen, ohne dass sie auf den Speicherplatz bei Google Fotos angerechnet werden. Fotos, die bisher in Google Maps und Google Earth angezeigt werden sollen auch weiterhin dort angezeigt werden, auch nach dem endgültigen Ende von Panoramio. Panoramio Usern wird außerdem angeboten, sich am "Local Guides program" zu beteiligen, wo die von ihnen hochgeladenen Fotos, die mit einer POI (Point of Interest) verbunden sind, bereits angerechnet werden sollen. Warum ist das alles keine Alternative zu Panoramio? Panoramio ist eine seit 2005 gewachsene Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die sich gegenseitig beflügeln immer bessere Fotos zu erstellen. Viele haben hier eine fotografische Heimat gefunden und persönliche, über Ländergrenzen hinweg reichende, Kontakte geknüpft. Gedacht war die Plattform ursprünglich zur Veröffentlichung georeferenzierter Fotografien, doch dem ist sie längst entwachsen und zu einem Archiv geworden, in dem die Vergangenheit und Gegenwart vieler spannender Orte und Plätze dieses Planeten genauso eine Rolle spielt, wie deren Zukunft. Dargestellt werden auch die Tier- und Pflanzenwelt weltweit bis hin in den Makrobereich und selbst Fotos von historischen Ereignissen sind dort in großer Zahl zu finden wie auch Abbildungen aus dem Leben der Menschen und ihrer kulturellen Vielfalt weltweit. Viele dieser Fotos sind nur hier öffentlich zugänglich, da sie ausschließlich von engagierten Usern hochgeladen wurden und nicht zu den sonst bekannten Fotoarchiven bei Medien oder in staatlicher Hand gehören. Dieses wird von Google in keiner Weise gewürdigt. Nach der Schließung von Panoramio werden nur noch solche Fotos zugänglich sein, die im Laufe der Zeit in Google Maps oder Earth integriert wurden. Ein großer Teil der Fotos wird somit der Öffentlichkeit entzogen, fällt aber Google durch die Überführung in das Album Archive in die Hände, da hier die Rechtelage eine andere ist als bei Panoramio. Kämpft bitte erneut mit uns um die Erhaltung dieser einzigartigen Möglichkeit die Welt zu zeigen wie sie ist und dabei einen Beitrag zum gegenseitigen Kennenlernen und zu Völkerverständigung zu leisten. Auch wenn Panoramio ab dem 4. November 2016 nicht mehr öffentlich online ist besteht immer noch die Möglichkeit, das endgültige Ende 2017 zu verhindern. ---------------------------------------- I can't understand logic at all: how such very reasonable project can become not necessary?! There is no such service with association of a geolocation and the image anywhere any more. And the number of participants is estimated in millions. And text information to pictures of Panoramio did this service close to encyclopedic level. And what social network and what is the time people saw off in communication and discussion? I will repeat, I don't understand at all why "to saw a bough on which you sit"? Google, you will get more if keep Panoramio, than lose it. The alternative in the form of Google Maps can't be compared to Panoramio at least because of the inferiority in any way: a half of settlements is noted, features of the area also; moderators of Map Maker for months (for years) don't make decisions.... There is no Panoramio analog for today. It is simpler to break, than to create, think again! ALIAKSANDR DZEKHTSIARONAK, Вілейка, Belarus ---------------------------------------- Do not kill Panoramio-You will never invent anything better !!! Grzegorz Byczkowski, Łódź, Poland ----------------------------------------- Ich möchte weiterhin auf das Wissen der Orte in der Welt in Form von Fotos in Google Maps beizutragen. / I want to continue to contribute to the knowledge of places in the world in the form of photographs in Google Maps. Magdalena Hudranová, Opava, Czech Republic ------------------------------------------ Google is een onbetrouwbare partner gebleken en heeft door haar beleid veel schade aangericht en haar geloofwaardigheid verloren. Het meest verontrustende is nog dat er bij Google ook mensen schijnen te werken. Luud Riphagen, Netherlands ------------------------------------------- Panoramio ne devrait pas disparaitre! Jean Louis CAPDEVILLE, France ------------------------------------------- I love Panoramio! silvestras gaiziunas, Panevezys, Litauen ------------------------------------------- Não acabar com o panoramio !! Luciano Passos Cruz, Santarém, Brazil ------------------------------------------ Closing Pano is a big mistake, Google. diane putnam, Klamath Falls, OR, USA ------------------------------------------ Google has demonstrated that it does not appreciate the work the PA-members have put into this community that Google benefited of.Unfortunately Google won't listen to this new petition either ...... Peter van Lom, Tromsø, Troms, Norge, Norway ------------------------------------------- I have been very happy with Panoramio, the layout was beautiful, easy to use, I loved all the information I received and could give. I don´t want to loose the friends I made there and I want to go on seeing their photos in Panoramio too. Eva Lewitus, Lima, Peru ----------------------------------------------- ESTOU ASSINANDO ESTA PETIÇÃO PORQUE SER IMPORTANTE E JUSTO PARA COM NÓS, MEMBROS DO PANORÂMIO POR TANTOS ANOS DE DEDICAÇÃO E AMOR ESSE SITE!!! ALTAIR DE MORAES, SANTOS, Brazil --------------------------------------------- Panoramio ist einzigartig! Es darf nicht sterben! Conny Köhler-Pirrong, Neunkirchen, Germany --------------------------------------------- Google is killing a wonderful photo-sharing website, unique in its kind and a strong community of users/photographers in order to replace it with some feeble features on Google Maps. Let's keep Panoramio alive!! What's more, make it better and better!! Listen to thousands of photographers and millions of users. Rodrigo Molina Zavalía, Buenos Aires, Argentina

Detlef Huhn
717 supporters