Topic

kirche

2 petitions

Update posted 9 months ago

Petition to Kardinal Wölki

Der Durchgang zum Stadtgarten in der Gilbachstraße 23, Köln soll offen bleiben!

Das Erzbistum Köln ist Eigentümer des Hauses Gilbachstr. 23, das in den letzten drei Jahren zu einem Wohnhaus umgebaut und umgenutzt wurde. Vorher war dort der Sozialdienst katholischer Frauen untergebracht. Unter dem Haus verläuft ein Zugang zur Kirche Neu St. Alban, zu dem von der katholischen Kirche getragenen Montessori-Kindergarten und zu der Nordwestecke des Stadtgartens generell. In den letzten Wochen wurde unter dem Haus ein abschließbares Tor installiert, das nur noch den Mietern des Grundstücks Zugang zum Stadtgarten gewähren soll.Der Jahrzehnte alte Durchgang wird damit für alle anderen blockiert.Wer braucht diesen Durchgang? die Montessorischule, deren vier Klassen sich für ihren Pausengang in den Stadtgarten aufteilen und zur Hälfte von Osten und anderen Hälfte von Westen in den Stadtgarten zur Pause gehen, um mehr Sicherheit und Übersichtlichkeit für die Schulkinder zu gewährleisten. die Nutzer der eigenen (katholischen) Kindergarteneinrichtung Besucher der eigenen (katholischen) Kirche (außer sonntags, da dort wohl mit dem Kirchenvorstand eine Sondervereinbarung getroffen wurde.) unmittelbare Nachbarn am westlichen Ende der Gilbachstr. und Gladbacher Str., besonders auch die Kinder, die dann die ganze Straße entlang laufen müssen, um in den Park zu kommen. alle anderen Spaziergänger und Radfahrer, die dem von der Stadt angelegten Weg von der Venloer Str./ dem Bahnhof West in Richtung Neu St. Alban folgen und dann hinter der Kirche in einer Sackgasse landen. Lassen Sie dieses Tor wenigstens tagsüber offen! Der Durchgang bedeutet vielen Menschen viel! Wir fordern das Erzbistum auf, gerade auch als kirchliche und mächtige Institution in Köln, anstatt sich abzuschotten auf gute Nachbarschaft zu setzen, für Offenheit zu stehen und nicht für Ausgrenzung - auch im Kleinen.

Bruce Röttgers
277 supporters