Topic

integration

8 petitions

Started 4 months ago

Petition to Peter Boudgoust

SWR News for Refugees muss weitergehen!

Mit Bestürzung haben wir erfahren, dass der SWR sein Angebot „SWR News for Refugees“ zum Monatsende einstellen möchte. „SWR News for Refugees“ ist eines der erfolgreichsten multimedialen Projekte die es aktuell in Deutschland gibt und hat eine Reichweite und eine aktive Community, von der viele anderen Medienangebote nur träumen können. Die Facebook-Seite hat mehr Likes als die der Landesschau. Es steht aus unserer Sicht außer Frage, dass die Nachfrage nach diesem Angebot weiterhin enorm hoch ist. „SWR News for Refugees“ leistet einen wichtigen Beitrag dazu, Geflüchteten auf niederschwellige Weise Aspekte des Lebens in Deutschland näherzubringen und sie über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Wir befürchten, dass das reguläre Angebot des SWR keinen gleichwertigen Ersatz hierfür bieten kann. „SWR News for Refugees“ wird eine große Lücke hinterlassen. Die wertvolle Unterstützung bei der Integration und der gesellschaftlichen Teilhabe der Geflüchteten wird wegfallen. Auch wenn die Anzahl der Geflüchteten, die jetzt nach Baden-Württemberg kommen, deutlich geringer ist als noch vor zwei oder drei Jahren, so ist sie sicherlich nicht zu vernachlässigen. Gerade mit Blick auf die jetzt im Rahmen des Familiennachzugs ankommenden Menschen und die sich anbahnenden weiteren Gesetzesänderungen, gibt es erst recht noch einen Bedarf an niederschwelligen Informationen.. „SWR News for Refugees“ ist ein Lichtblick in einer Medienwelt, die leider immer noch weit davon entfernt ist, unsere Gesellschaft in ihrer ganzen Vielfalt abzubilden. Menschen mit Migrationshintergrund sind in den Redaktionen weiterhin unterrepräsentiert – Menschen mit Fluchthintergrund erst recht. Unserer Meinung nach wirkt sich dieses Missverhältnis auch auf die Art und Weise aus, wie der Themenkomplex Flucht und Migration in deutschen Medien behandelt wird. So gesehen ist „SWR News for Refugees“ eine Bereicherung für die deutsche Medienlandschaft, auf die der SWR stolz sein sollte. Wir sind davon überzeugt, dass „SWR News for Refugees“ weiterhin eine wichtige Rolle dabei spielen kann, geflüchteten Menschen zur gesellschaftlichen Teilhabe zu verhelfen. Wir bitten Sie daher, die Entscheidung zu überdenken und das erfolgreiche Projekt „SWR News for Refugees“ weiterzuführen. Mit freundlichen Grüßen, Lucia Braß, 1. Vorsitzende Flüchtlingsrat Baden-WürttembergBärbel Mauch, 2. Vorsitzende Flüchtlingsrat Baden-WürttembergSeán McGinley, Geschäftsführer Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Seán McGinley
463 supporters
Started 5 months ago

Petition to SPD-Bundestagsfraktion , Bundesregierung, Franziska Giffey

Verlängerung des Programms für Geflüchtete im Bundesfreiwilligendienst

Seit 2015 gibt es im Bundesfreiwilligendienst ein Sonderprogramm für die Teilnahme von geflüchteten Personen. Für diese Integrationsmaßnahme wurden besondere Gelder zur Verfügung gestellt und Bundesfreiwilligenstellen (BFD) geschaffen. Der BFD ist für viele Menschen mit Fluchterfahrung eine erste und wichtige Erfahrung um im deutschen Arbeitsleben anzukommen. Darüber hinaus wird ein BFD immer pädagogisch und fachlich begleitet. Diese  Möglichkeit der Integration nehmen viele Geflüchtete voller Dankbarkeit an. Egal ob es der Wille ist endlich wieder zu arbeiten, neue Menschen und  Berufsfelder kennenzulernen oder der Wunsch der Gesellschaft etwas zurück zugeben. Über die 12 Monate des BFDs machen sie tolle Erfahrungen, finden neue Freunde, Berufliche Perspektiven und verbessern dabei meist unglaublich ihre Deutschkenntnisse. Die aktuelle Bundesregierung aus SPD und CDU/CSU plant, trotz voller Kassen und großer Nachfrage, das Sonderprogramm 2018 auslaufen zu lassen.  In den Vergangenen Jahren engagierten sich in dem Programm 11.040 Menschen in Sozialen-, Ökologischen- und Sportlichen Vereinen und Verbänden. Davon profitierten alle und es wurde ein wichtiger Beitrag zur Integration geschaffen. Die Bundesregierung sollte dieses zivilgesellschaftliche Engagement fördern und die Gelder für das Programm weiterhin zur Verfügung stellen oder diese in den normalen Topf zur Finanzierung des BFD einfließen lassen. 

Leo Schneider
684 supporters
Update posted 2 months ago

Petition to Niedersächsische Härtefallkommission

Keine Abschiebung in den Irak – Amer unser Integrationsmotor muss bleiben !

Amer ist 2014 nach terroristischen Übergriffen aus dem Irak geflüchtet. Seit November 2016 ist er bei uns in Osnabrück. Amer hat vom ersten Tag in Deutschland seine Integration in die eigenen Hände genommen. Doch jetzt könnte er abgeschoben werden. Das wollen wir verhindern. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Unterschrift! In seiner Heimat war Amer professioneller Ringertrainer, ein Sport der hier nicht sehr bekannt ist. Die Ringerabteilung unseres Sportvereins SV Atter war bei seiner Ankunft noch im Aufbau und wir haben uns sehr gefreut einen echten Profi in unseren Reihen aufnehmen zu können. Aufgrund seiner Fachkenntnisse hat er schon nach zwei Monaten unsere Ringerabteilung als sportlicher Leiter übernommen. Für ihn ist Integration keine Einbahnstrasse! Obwohl Amer in seiner Heimat auf internationalem Niveau gearbeitet hat, möchte er jetzt noch einmal seine Trainerausbildung machen. Der Landessportbund Niedersachsen hat signalisiert, dass sie bereit sind die Kosten für die Trainerausbildung zu übernehmen, weil sie von Amers Arbeit und unserem sportlichen Integrationsangebot sehr beeindruckt sind. Das zeigt auch der Preis, den wir als „Stützpunktverein für Integration” bekommen haben. Und auch die Arbeitsagentur Osnabrück hat signalisiert, dass sie einen Teil der Lohnkosten für Amer übernehmen würden, wenn wir in unserem Verein einen dauerhaften Arbeitsplatz als „Integrationslotse” schaffen. Amer ist ein zentraler Pfeiler unserer Arbeit. Als Trainer, aber auch als Mentor in sportlicher und privater Sicht. Gerade für geflüchtete Sportler bieten wir als Verein und Gemeinschaft ein Stück Heimat und Sicherheit. Wir helfen unseren Mitgliedern bei Problemen des Alltags und stehen im Asylverfahren beratend zur Seite. Dafür ist Amer der wichtigste Knotenpunkt. Wir vom Ringerteam des SV Atter wollen mit allen Mitteln verhindern, dass Amer in den Irak abgeschoben wird. Für uns ist er Freund, Mentor und auch Inspiration. Amer ist ein Integrationsmotor, der geflüchtete Menschen durch seinen selbstlosen Einsatz in unsere Gesellschaft durch den Sport integriert. Bitte unterstützen Sie uns bei unserem Kampf! Mark Dörnerund das Team Ringen SV Atter

Mark Dörner
27,582 supporters