Topic

Bildung

17 petitions

Update posted 4 weeks ago

Petition to Dr. Susanne Eisenmann

Englisch Abitur 2018 Baden-Württemberg unfair!

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe heute meine Abiturprüfung im Fach Englisch geschrieben. Es ist mir ein dringendes Bedürfnis, zu dieser Prüfung ein paar Worte zu schreiben. Auch als eine Person, die gute Noten schreibt und gut in Englisch ist, fand ich den Text der Reading Comprehension enorm schwierig. Gerade für sonst schlechtere Schüler, war die Prüfung daher noch anspruchsvoller. Ich habe mich in meiner Stufe mit Schülern mit unterschiedlichen Leistungsstandards unterhalten und auch im Internet haben viele diese Meinung vertreten. Daher schreibe ich diese Petition im Interesse aller Schüler. Das Abitur 2018 im Fach Englisch war unfair!   Zurückzuführen ist dies auf folgende Aspekte: 1. Der vorgelegte Textausschnitt als Grundlage zur Analyse ("Call It Sleep" von Henry Roth) stammt ursprünglich aus dem Jahre 1934 und beinhaltet deshalb Vokabular, das so im heutigen Sprachgebrauch zum Teil nicht mehr verwendet wird und selbst in manchen Wörterbüchern nicht mehr zu finden ist.   2. Des Weiteren gehört der zu bearbeitende Text zur Gattung der Romane/ Erzählungen und besitzt somit Charaktere, eine unklare Personenkonstellation und eine Handlung, die viel Zeit erfordert, um den Inhalt und Kontext zu verstehen. Dies stellt an sich noch kein allzu großes Problem dar, allerdings zielten die Fragen der "comprehension"-Aufgabe zum größten Teil auf die Interpretation von Gefühlen und Verhältnissen der beiden Hauptcharaktere ab, was in einer solchen Prüfung fragwürdig ist. Im Gegensatz zu den üblichen Sachtexten bei solchen Aufgaben, stellt dies eine große Schwierigkeit dar, da die Antworten nicht wie bei Sachtexten durch Daten oder Aussagen belegbar sind, sondern unter anderem auf Dinge zwischen den Zeilen anspielen. Zum Beispiel sollte man verschiedenen Zitaten aus dem Text die jeweilige Einstellung der Person, die dieses äußert, zuordnen. Das ist Interpretationsarbeit und steht in keinem Verhältnis zu sachtextbezogenen Fragestellungen.   3. Für die multiple-choice-Aufgaben waren statt der üblichen einzelnen Belegstelle nun durchgehend jeweils zwei Zitate verlangt, wobei die Punktzahl pro Aufgabe nicht erhöht wurde. Das bedeutet, dass sobald eine der beiden Belegstellen nicht zutreffend ist, man gar keinen VP (Verrechnungspunkt) erhält, während man in den Jahren zuvor nur eine einzige korrekte Belegstelle angegeben musste, um bei richtig gewählter Antwort einen VP zu erhalten. Da man also nun pro Aufgabe jeweils eine zusätzliche quote suchen musste, sprengte dies zeitlich den eigentlichen Rahmen für diesen Teil der Prüfung, welcher durch stetiges Nachschlagen von Wörtern eigentlich sowieso schon zu sehr gedehnt war.    4. In der Analysis sollte zunächst der letzte Absatz des Textes analysiert werden. Dieser war der schwierigste Teil des Textes; es handelte sich um eine metaphorische bzw fast gleichnisshafte Beschreibung der Freiheitsstatue:   "They were silent. And before them, rising on her high pedestal from the scaling swarmy brilliance of sunlit water to the west, Liberty. The spinning disk of the late afternoon sun slanted behind her, and to those on board who gazed, her features were charred with shadow, her depths exhausted, her masses ironed to one single plane. Against the luminous sky the rays of her halo were spikes of darkness roweling the air; shadow flattened the torch she bore to a black cross against flawless light—the blackened hilt of a broken sword. Liberty."   Dieser Absatz ist auch wegen der vielen unbekannten Wörter schwer zu verstehen, und die symbolische Bedeutung erschließt sich deshalb nicht direkt, was aber Teil der geforderten Textanalyse war.   Im Zweiten Teil sollten die Analyseergebnisse nun auf Lily (Protagonistin aus Half Broke Horses) und ihre Haltung zu Neuanfängen bezogen werden. "Analyze the last paragraph of the text and relate it to Lily's attitude towards new beginnings." Aus dieser Aufgabenstellung geht nicht eindeutig hervor, welcher Teil des Textes gemeint ist. Da der Text (Ausschnitt aus "Call it sleep" von Henry Roth) von einer Familie handelte, wäre auch die Interpretation möglich gewesen, es sei nach der Einstellung der Familie zu "new beginnings" gefragt. Ein Umstand, der leicht zu verhindern gewesen wäre. So wurde der letzte Satz ausgelassen, der im Original den eigentlichen Abschluss des Pharagraphen bildet. Dieser kurze Satz hätte essentiell zum Verständnis der gesamten Textstelle beigetragen, da er den direkten Hinweis auf eine "figure" -eine Figur/Statue- gibt. "The child and his mother starred again at the massive figure in wonder.“ Vor dem Hintergrund des sehr hohen Niveaus des Textes schien dies bei der gegebenen Aufgabenstellung sogar naheliegender, da nur schwer ersichtlich war, dass in dem gemeinten Abschnitt ein Konzept von "new beginnings" umrissen wird. Die Einstellung der Familie wurde im Textabschnitt zuvor thematisiert. Aufgrund der Tatsache, dass nirgendwo erläutert war, was unter "last paragraph" verstanden wird, hätte man den Teil, aus dem die Einstellungen der Familienmitglieder hervorgehen, auch unter den entsprechenden Begriff fassen können. Dementsprechend ist die Aufgabe in dieser Form missverständlich. Zur klaren und verständlichen Formulierung wäre in der Aufgabenstellung zu erwähnen gewesen, dass das im letzten Abschnitt umrissene Konzept zu analysieren ist, oder zumindest eine Zeilenangabe zu geben gewesen. ---------------------------------------------- EINSCHUB: Ein Beispiel hierfür wäre: "Analyse the concept of new beginnings which is outlined in the last paragraph (l. xx - end) and relate it to Lilly's attitude towards new beginnings." In dieser Form wurden Aufgaben bei uns im Unterricht üblicherweise gestellt. Hieraus geht klar hervor, was verlangt wird. ------------------------------------------- Mir ist durchaus bewusst, dass dies sich ausschließlich auf die Bewertung des content (dieser macht bekanntlich 10 von 25 möglichen VP für den Text aus) niederschlägt. Selbst in diesem Teil wird es vermutlich nicht die vollständigen 10 Punkte Abzug geben, sofern Struktur beachtet und Bezug zur Lektüre ordentlich hergestellt wurden. Trotzdem können durch Punktabzüge aufgrund der unklaren Aufgabenstellung Unterschiede von mehreren Notenpunkten entstehen, die sich auf die Endnote im Abitur und damit auf die Chancen bei späteren Bewerbungen auswirken. Hierdurch wird aus meiner Sicht der Anspruch der Abiturprüfung, das Leistungsvermögen der Schüler neutral zu bewerten, nicht erfüllt. Diejenigen, die in der Lage gewesen wären, bei richtigem Aufgabenverständnis den gemeinten Textabschnitt zu analysieren, sind durch die Missverständnisse benachteiligt. Zusammengefasst finden wir, dass das diesjährige Abitur nicht vergleichbar mit denen der letzten Jahre ist und fordern Sie auf, den Erwartungshorizont anzupassen und die genannten Aspekte bei der Bewertung zu berücksichtigen. ___________________________________________ Bitte teilt diese Petition mit Mitschülern, Eltern und Lehrern!

Abiturienten 2018
36,039 supporters
Update posted 5 months ago

Petition to Amazon, Lego

Stoppt nationalsozialistisches Spielzeug bei Amazon

DE / EN Sehr geehrte Damen und Herren der Firmen LEGO und AMAZON, mit einem Appell an Ihre Verantwortung gegenüber Kindern, möchte ich mich in diesem offenen Brief an Sie wenden und hoffe damit, bei Ihnen auf offene Ohren zu stoßen.Auf der Suche nach LEGO Figuren auf Amazon bin ich auf etwas gestoßen, das für Sie von enormer Dringlichkeit ist, denn dort werden von anderen Herstellern Figuren im LEGO-Stil angeboten, die kompatibel sind zu den original LEGO Figuren, die jedoch Offiziere, Soldaten, usw. der Waffen-SS darstellen und somit den Nationalsozialismus verharmlosen.Diese Figur ist ein Beispiel für viele andere:https://www.amazon.de/Wehrmacht-Soldat-Heinz-MG-Sch%C3%BCtze-Prime-Line/dp/B016Z372VK/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1512506831&sr=8-5&keywords=wehrmacht+lego Wie man unschwer erkennen kann, sehen diese Figuren den Original LEGO Figuren zum Täuschen ähnlich, zeigen aber Nationalsozialistische Symbole wie den Reichsadler, das Eiserne Kreuz und die Totenköpfe auf dem Kragen.Zusätzlich verwenden die Hersteller dieser Figuren oft den Namen LEGO in ihrer Produktbeschreibung bzw. beanspruchen, original LEGO Teile zu verwenden.Diese Figuren stellen eines der unmenschlichsten Regime der Weltgeschichte dar und durch das Spielen mit solchen akzeptieren Kinder diese Uniformen, Waffen, usw. als normal, was eine nicht zu akzeptierende Beeinflussung der Kinder darstellt. Darüberhinaus stellen solche Figuren eine große Gefahr für den Ruf der Firmen  LEGO und AMAZON dar. Aus diesem Grund bitte ich Sie inständig, gegen die Hersteller solcher Figuren, wenn möglich auch rechtlich, vorzugehen und auch Amazon auf diesen Fall aufmerksam zu machen, denn jedem anständigen Bürger kann es nur eine grauenhafte Vorstellung sein, dass solche Figuren bald unter dem Weihnachtsbaum liegen könnten und so in die Hände von Kindern geraten könnten.

Manuel Hegel
66,493 supporters
Update posted 7 months ago

Petition to Elke Franke

Rettet Bohsdorf - Save Hollycamp

An die Spremberger Stadtversammlung: Bitte erhalten und sanieren Sie das Ferienobjekt am Felixsee! Nachdem die Stadtverordnetenversammlung Spremberg im Frühjahr die Sanierung des Ferienobjektes Bohsdorf aus dem städtischen Haushalt gestrichen hat, gibt es nun im Juli 2017 wieder einen Funken Hoffnung für den Erhalt der bundesweit beliebten Anlage. Die Stadt und der aktuelle Betreiber sollen auf Wunsch der Abgeordneten noch einmal auf Arbeitsebene eine für beide Seiten tragfähige Lösung suchen, die eine Sanierung beeinhalten könnte.   - english version at the bottom - Mit großer Sorge haben wir die Schließungspläne der Spremberger Stadtverordnetenversammlung für das Feriendorf am Felixsee vernommen. Nicht nur, dass das Objekt im Jahr 2017 seinen 40. Geburtstag feiern wird und somit eine Anlage mit Tradition und Geschichte ist – wir glauben auch, dass die Anlage ein ganz außergewöhnliches Kleinod ist, das unabhängig von Tradition oder Historie nicht geschlossen werden darf.Das Ferienobjekt Bohsdorf bietet Jahr für Jahr Hunderten von Kindern, Jugendlichen, Teilnehmern, Besuchern einen großartigen Raum, um Kreativität auszuleben, sich weiterzuentwickeln oder einfach nur eine ganze Menge Spaß zu haben. Gerade die Abgeschiedenheit, die Nähe zur Natur, zu Aussichtsturm und Badesee schaffen eine Umgebung, die Besucher aus der ganzen Welt als magisch bezeichnen. Die Bungalows, das Miteinander, die engagierten Betreuer haben an genau diesem Ort schon vielen, vielen Menschen zu großartigen Erfahrungen und lang anhaltenden Freundschaften verholfen.Ganz unabhängig vom schwer zu beschreibenden Flair des Standortes gibt es auch objektive Vorteile gegenüber den von Ihnen erwägten Ideen wie die Errichtung eines Feriencamps am Freibad in Spremberg. Das Feriendorf am Felixsee ist gerade durch die Abgeschiedenheit, die Ruhe, die Freiheit zu einer Marke geworden, welche Jugendliche aus ganz Deutschland und selbst darüber hinaus anzieht. Das lässt sich in der Spremberger Stadtmitte nicht reproduzieren und Spremberg würde ein Alleinstellungsmerkmal verlieren, welches Jahr für Jahr viele Besucher in die Region bringt. Probleme wie eine striktere Nachtruhe aufgrund der naheliegenden Wohngebiete oder geringere kreative Möglichkeiten und Freiheiten u.A. im filmischen Bereich dadurch, dass sich ein Freibad aufgrund der Persönlichkeitsrechte der Besucher eben nicht so gut zum Videodreh eignet, kämen auf einen neuen Standort zu. Gerade der Kontrast zum Stadtleben und die Beschäftigung mit sich selbst machen das Objekt am Felixsee aus, welches in den vergangenen Jahren von wortwörtlich Tausenden von Besuchern gar nicht überschwänglich genug gelobt werden konnte. Nicht zuletzt, da auch 75% EU-Förderung möglich wären, bitten wir, Unterzeichner aus ganz Deutschland, Sie um die Erhaltung und Sanierung dieses einzigartigen Objekts!   ### English ### Save and restore the holiday facility in Bohsdorf! We have heard about the plans of the local politicans from Spremberg to close down the camp location at Felixsee and strongly oppose it, because we believe that the object in question is an extraordinary treasure which should not be shut down!Over the years, the facility in Bohsdorf has offered possibilities to explore creativity, engage with peers and have lots of fun to hundreds and hundreds of children, adolescents and visitors. Many have described the atmosphere, created by the surrounding woods and the lake, as magical.We also think that there are several concrete reasons why the current location is superior to the idea of a new holiday facility in the city Spremberg itself. The solitude and the freedom that the current location enable have made this facility into a brand that attracts young people from all over Germany and beyond. We do not think that this can be duplicated with a new construction, which would also bring with it problems like noise disturbances for the neighbors and less creative oppurtunities. We think the contrast of the holiday village to city life make up a great part of its appeal. Last but not least, we want to mention the fact that EU grants would be possible for the renovation, and we ask you to save the facility!

Jonathan Schmalfuß
2,254 supporters
Update posted 8 months ago

Petition to Roman Catholic Archdiocese Munich and Freising

Newly Discovered Birgittine Manuscripts at Risk: Monastery Altomünster, Germany

DiscoveryThe Birgittine scholars who met in Altomünster for a symposium in October 2015 did not expect to discover an unknown library containing uncataloged books including illuminated cantus sororum manuscripts, normative texts, and devotional literature dating back even before the founding of this monastery at the end of the 15th century. Art historian Eva Lindqvist Sandgren and musicologists Michelle Urberg and Karin Strinnholm Lagergren spent the day following the symposium exploring and photographing the collection. Volker Schier and Corine Schleif immediately sought and received permission from the prioress Sister Apollonia Buchinger to have the collection assessed, and began to procure funding for a preliminary inventory and catalog, ClosureThen equally unexpectedly in December 2015 the Vatican announced the closure of this papal monastery. Shortly thereafter the dissolution began. This still working monastery, housed in a historic architectural complex including a nuns’ gallery and other specifically Birgittine details, the last major work of the rococo architect Johann Michael Fischer, with furnishings, was closed to scholars and journalists. Internally, locks and steel doors were installed prohibiting even the remaining nuns from entering the chapter house, the library and other portions of the monastery. Many significant works of art were removed from their long-standing locations in what remains of the nuns’ tract.See news articles: http://www.sueddeutsche.de/kultur/forschungskrimi-der-buecherschatz-in-der-einkaufstuete-1.3132831http://bigstory.ap.org/article/81cd01800c3f49bab3f959ffe4171863 HistoryThe Birgittenkloster, Altomünster, is one of only three remaining foundations from the original order founded by Saint Birgitta of Sweden in the 14th century. Altomünster is the only Birgittine monastery continuously inhabited since its initial settlement. It is believed that the present library constitutes over 500 books, including manuscripts and incunabula, as well as associated archival sources. With at least 14 late-medieval antiphoners, possibly as many as 30 processionals, and a large collection of 18th-century liturgical manuscripts, the collection promises to more than double the known sources documenting the performance of Birgittine chant. The unique illuminations, made for or by nuns, will serve to extend current understanding of women’s religious practices during the late Middle Ages and early modern periods. PetitionWe, the undersigned, ask the papal administration of monastic orders and the diocese of Munich and Freising to guarantee the preservation and protection of the ensemble of manuscripts, printed books and associated archival documents of the Birgittine monastery at Altomünster. The protection of this collection and scholarly access to it must be guaranteed for present and future generations. Any cleaning or restoration must be undertaken by specialists in compliance with current guidelines of the Bayerische Amt für Denkmalpflege and the Bayerische Staatsbibliothek and cataloging according to the standards set by the Deutsche Forschungsgemeinschaft.

Volker Schier
2,937 supporters