Barrierefreiheit Stadt Burgau

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


 

Barrierefreiheit Stadt Burgau

Folgende Anliegen wurden mir von Rollstuhlfahrern, Gehbehinderten, Angehörigen und Müttern mit Kinderwagen zugetragen.

Dies wird bemängelt:

- zu schmale oder zugeparkte Gehsteige


- kaum zu überquerende Kreuzungen


- Kopfsteinpflaster

- Zugang zum Standesamt für Behinderte

- allgemein behindertenungerechtes Rathaus

 

 

 

 

Beispiele:

Ein Senior gibt freiwillig den Führerschein ab und startet seinen ersten Tag im Elektro-Rollstuhl.
Er will seine Frau auf dem Friedhof besuchen,
kippt aufgrund der Schräglage des schmalen Fusswegs gegenüber der Sparkasse um.
Der Tag endet im Krankenhaus.

Rollstuhlfahrer sind z.B. auf der Volksbank eingeschränkt, da sie weder an Bildschirm noch Tastatur reichen.

Seniorenwohnanlage :
Bleichstraße/Mühlstraße
Gehbehinderte mir Rollator oder Rollstuhl weichen wegen Kopfsteinpflaster auf die Fahrbahn aus.

Gleiches gilt für das Umfeld vom Therapiezentrum.



Heute: Burgauer Urviecher verlässt sich auf Sie

Burgauer Urviecher benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Zuständige: Barrierefreiheit Stadt Burgau”. Jetzt machen Sie Burgauer Urviecher und 98 Unterstützer/innen mit.