Petition Closed

Im ZDF-Fernsehgarten am 23.06.2013 drehte sich fast alles um Tiere. Falkner Berthold Geis war ebenfalls zu Gast und präsentierte dem Publikum einige seiner Greifvögel. Begleitet vom Applaus der Zuschauer gab er seine Vorstellung zum besten und erweckte den Eindruck eines tierlieben Mitbürgers. Moderatorin Andrea Kiewel schien schwer beeindruckt von Geis Arbeit und den "richtig, echten" Tieren. Zum Schluss wünschte sie dem Falkner noch viel Spaß und sprach von wahrer Tierliebe ... Berthold Geis ist der Falkner, der sich gerichtlich das Recht erstreitet Tauben fangen und töten zu dürfen. Berthold Geis stellt Taubenfallen auf, die er sich teuer bezahlen lässt und in denen mitunter tierquälerische Zustände herrschen. Jüngstes Beispiel Rheinlandstraße/Frankfurt. Am 11.05.2013 mussten während eines Polizeieinsatzes vier Tauben und eine Krähe aus Berthold Geis´ Falle befreit werden. Eine fünfte Taube war bereits verendet. Die Krähe verstarb einen Tag später. Und das ZDF bietet solchen Menschen eine Plattform!

Letter to
Zuschauerredaktion Zweites Deutsches Fernsehen
Geschäftskontakt ZDF
Pressestelle ZDF Zweites Deutsches Fernsehen
and 1 other
Allgemein ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich war entsetzt, als ich am 23.06.2013 den ZDF-Fernsehgarten gesehen habe, der mit dem Besuch des Falkners Berthold Geis eröffnet wurde.

Berthold Geis hat es sich zur Aufgabe gemacht Tauben zu fangen und zu töten. Im Zuge eines Polizeieinsatzes am 11.05.2013 wurde seine Falle in der Rheinlandstraße/Frankfurt aufgebrochen, weil dort tierquälerische Zustände herrschten.

Gefangen waren fünf Tauben zusammen mit einer Krähe. Das Futter war verschimmelt, das Wasser verdreckt. Die Tiere waren in Panik und standen unter enormen Stress. Eine Brieftaube war bereits verendet. Die Krähe, die übrigens unter Naturschutz steht, verstarb einen Tag später.

Die Presse wurde eingeschaltet, unter anderem berichteten die Frankfurter Rundschau und die Bild über die skandalösen Zustände.

Und ausgerechnet das ZDF bietet jetzt Berthold Geis in einer Sendung, in der es um Tiere geht, eine Plattform, um sich unter dem Deckmantel der Tierliebe einem breiten Publikum zu präsentieren. Die ist ebenso ein Skandal, den ich auf das Schärfste verurteile.

Ich fordere die Verantwortlichen des ZDF auf sich künftig über die Machenschaften seiner Gäste zu informieren und Tierquälern keine Plattform mehr zu bieten!