Petition update

Koalitionsvertrag: Was tut Frau Merkel gegen Plastikmüll? Und was kannst du tun?

Hannes Jaenicke und die Deutsche Umwelthilfe e.V.

Feb 9, 2018 — Der Koalitionsvertrag ist in Sachen Plastikmüll leider eine Nullnummer: Anstatt das Müllproblem bereits im Entstehen durch eine klare Förderung von Mehrwegsystemen, höhere Entgelte und Abgaben zu lösen, fehlt ein klares Bekenntnis der großen Koalition zu Abfallvermeidung und Mehrweg. Es reicht nicht aus, sich nur auf das Recycling zu konzentrieren.

Wir müssen die Hersteller endlich dazu bewegen, ihre Konsummodelle zu hinterfragen und den Verpackungswahnsinn zu stoppen. Bereits über 165.000 Menschen fordern mit uns: Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!

Bitte mach jetzt noch mehr Druck und fordere mit einer persönlichen E-Mail Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, die Plastikflut und ihre Folgen endlich konsequent zu bekämpfen! Hier geht es zur E-Mail:
https://www.duh.de/projekte/e-mail-aktion-fuer-meeresschutz/

Jede E-Mail zählt! Zusammen können wir mehr erreichen!

Wir danken dir ganz herzlich.
Dein Team der Deutschen Umwelthilfe e.V.


PS:
Die Deutsche Umwelthilfe e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der auf Spenden angewiesen ist, um weiter für den Schutz der Meere kämpfen zu können. Jede Unterstützung ist willkommen:
Jetzt spenden: www.duh.de/einzelspende
Jetzt Fördermitglied werden: www.duh.de/foerdermitglied



Foto: Richard Carey, Fotolia


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.