Petition geschlossen.

Für Frieden - Sanktionen gegen die USA/US-Strategen und ihre Partner

Diese Petition hat 188 Unterschriften erreicht


Vornweg, diese Petition

Für Frieden - Sanktionen gegen die USA/US-Strategen und ihre Partner

richtet sich an ALLE, welche diese Petition und damit Frieden und Menschenrechte, das Völkerrecht international unterstützen, schützen und weitermittragen, in Mitverantwortung dafür sein wollen und können, im Großen wie im Kleinen.

Es wurden mehrere in change.org eingetragen, lediglich werden 3 gelistet. Es sind aber viele weiter mehr, gerichtet an Menschenrechtsorganisationen, Friedensorganisationen, Politk, die deutsche Politik, Europapolitk, Weltpolitik - von diesen wer es mit weitem und reflektierten, dem Frieden dienenden Horizont auch versteht und zu verstehen berei ist. Dazu zählen Sahra Wagenknecht und Bernd Riexinger/DIE LINKE und auch andere.

Wir benötigen eine friedlichere Welt, das ist klar. Für eine Welt ohne Massenvernichtungswaffen, ohne Atomwaffen, für Frieden und Humanität - dafür Verantwortung zu tragen und einzutreten, nicht allein für uns jetzt und hier auf der Erde, sondern auch für die Generationen nach uns. Wir schulden ihnen diese Verantwortlichkeit! Es ist nicht Zeit zu warten. Wir sind es ALLE gemeinsam, die aktiv für den Frieden eintreten müsseen.

Die Zweifler an Sanktionen sind allzu oft zu hören, wenn es um Sanktionen gegenüber den USA geht. Seltener bei Sanktionen gegenüber Russland und anderen - doch wenn schon etwas in dieser Form geschieht, dann SANKTIONEN FÜR ALLE. DIE US-Strategen freuen sich über die Zweifler, die Verängstigten, die Kleinredner, sobald es um US-Sanktionen geht.

Kommentar: "Bernd Riexinger äußerte, im persönlichen Gespräch mit mir dieses WE, seine Bedenken zu Sanktionen gegen die USA. Er argumentierte dass diese auf uns selbst zukommen könnten, da Deutschland noch zu abhängig von den USA ist. Richtig, insofern dass Deutschland insgesamt viel zu sehr sich von den USA abhängig gemacht hatte. Auch sollte darüber nicht nur nachgedacht werden, sondern es muss politisch und wirtschaftlich sowie gesellschaftlich gehandelt werden, dass Deutschland sich auch im Handel/Ex- und Import von den USA unabhängiger macht. Im letzten Punkt und das etwas geschehen muss gegen die Kriegsverbrechen der USA, da waren wir uns einig.

Das Sanktionen genauso ein Mittel sind, das befand Herr Riexinger hier nicht und er ist ja nicht der einzige der so denkt. Aber nichtsdestotrotz. Man darf auch verschiedener Ansicht sein!  Ich finde dass Deutschland und Europa auch gleichermaßen Sanktionen fordern muss, d.h. gleichermaßen für ALLE, ohne Ausnahme der USA, also Sanktionsrechtsmaßnahmeakte in Form der Massnahmen der UN oder der EU. Deutschland will in der Europapolitik - gerade im Finanzwesen - so oft Leitlinien angeben, hingegen scheitert dann die Konsequenz in vielerlei Friedenspolitikmaßnahmen. Das ist unglaubwürdig und inkonsequent. Es wird verhindert konsequent und gerechter zu handeln, verhindert von zu verbietenden und krorrupten, lobbyistischen Vernetzungen deutscher Politiker und Wirtschaftler der Finanz- und Wirtschafts"elitären", vor allem einiger neoliberaler und militärischer Netzwerkverflechtungen. All dies ist sehr komplexer und muss so betrachtet und entlarvt werden. Eine Petiition wie diese rüttelt einfach wach, deckt auf, entlarvt! Auch die zugehörige Facebookseite. Bleibende und nicht wieder wegzudenkende Sanktionsaufrufe gegenüber der US-Strateen und ihrer Partner, Sanktionen gegen die USA, aufgrund ihrer Kriegsverbrechern, Völerrechtsbrüche, Verletzungen der Staatssouveränitäten und Menschenrechte. Wie oft muss es noch gesagt und bücherfüllend sowie historisch geschrieben und bewiesen werden. Es ist nicht zum Lachen, nicht zum Belächeln, es muss etwas geschehen! Es geht um viel. Hier ist ein Vakuum zu klären und zu füllen, für Frieden und Humanität zu kämpfen. Die größte Außenhandelsbilanz und Abhängigkeit damit hat Deutschland zu den USA, dahinter kommt England, das ist auch nicht ein Zufall. Wir müssen uns endlich unabhängig machen und das muss in allen Ebenen geschen. Interessant ist auch die Rede im Juli 2016, von Professor Heiner Flassbeck, https://youtu.be/AoyH9Ww1gnw der mit Recht seine Kritik an der bisherigen Europapolitik übt - eben gerade auch von Deutschland aus, auch quantitativ im Zusammenhang, auch in Beziehung zu den USA und der aufrüttelt zum Handeln, zum Nachdenken."  M.Wk., 17.04.2017

Zudem belastet doch Deutschland mit der viel zu hohen Exportpolitik insgesamt Europa. Ein zu hoher Export Deutschlands belastet die miteuropäischen Nachbarländer. Wer für Europa ist, der muss dafür sein, dass Deutschland seinen Export mäßigt zugunsten und solidarisch für Europa. Auch dass die Entgelter/Arbeitslöhne in Deutschland steigen müssen und die Großunternehmer in Deutschland viel viel mehr wieder investieren müssen, nicht für sich selbst, sondern für die Arbeitnehmer/innen, die Lohnabhängigen, denn nur das kurbelt auch wieder die deutsche Wirtschaft an und das auch die Menschen an der Basis, diejenigen die die Hauptarbeit leisten, auch von Gewinnen profitieren! 1.207,02 Milliarden €uro anno 2016, allein an Exportumsaätzen Deutschlands, ersichtlich in folgender Statistikhttps://de.statista.com/statistik/daten/studie/165463/umfrage/deutsche-exporte-wert-jahreszahlen/ . Was kam dabei bei den Lohnabhängigen, den Arbeitnehmern und Angestellten an? Es gab Lohnkürzungen, befristete Arbeitszeitverträge, oftmals schlechtere Arbeitsbedingungen, all dies zugunsten des Profits weniger zulasten vieler. Das kann es doch nicht sein! Das ist auch nicht der Export, an welchem Deutsche Arbeitnehmer/innen profitieren, nein wirklich nicht. Es muss etwas geschehen und es muss viel mehr getan werden. Das in Deutschland und auch im Bezug zur deutschen Außenpolitik, die sich enorm und nicht gerade positiv auf unsere Innenpolitik in Deutschland auswirkt! Auch nicht im Bezug zur Türkei, zu Saudi Arabien, zur USA.

Den meisten Profit in der Militär- und Rüstungsindustrie, den größten Beitrag zum Unfrieden/zu eskalierenden Gewaltspiralen, zeichnet die USA. Den weltweit größten Export sowie Import verzeichnet China und den zweitgrößten Exportumsatz die USA. Es ist somit überhaupt nicht unklug den US-Strategen einmal mit Sanktionsmaßnahmen entgegen zu treten!

Wir - Deutschland - kann sich auf den größten weltweiten Export- und Improrteur China dann mehr konzentrieren, gleichfalls sich unabhängiger machen von den USA. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/165463/umfrage/deutsche-exporte-wert-jahreszahlen/ . Ein Schachspiel ohne militärische Waffen, ein Signal, die Sanktionen gegen die USA und die Export- und Importsteigerung zu allen anderen Ländern, um sich von den USA unabhängig zu machen, um zu zeigen dass die USA auch deshalb - wie ALLE - Sanktionen erhalten, Konsequenzen erhalten. 

Hier noch ein Zitat von Herrn Oskar Lafontaine, DE, den 14.04.2017: ".../Als Angela Merkel von den Journalisten des Youtube-Kanals Jung & Naiv auf der Bundespressekonferenz gefragt wurde, ob sie es mittlerweile bedauere, den Irakkrieg von George W. Bush unterstützt zu haben, log sie schamlos: „Ich unterstütze nie einen Krieg, ich habe auch den Irakkrieg nicht unterstützt.“ Mittlerweile beteiligt sie die Bundeswehr am völkerrechtswidrigen Krieg in Syrien und unterstützt den
völkerrechtswidrigen Militärschlag Trumps, der einen angeblichen Einsatz von Chemiewaffen durch Assad bestrafen sollte – bis heute gibt es keine gesicherte Information darüber, wer diesen Giftgasanschlag zu verantworten hat. Selbstverständlich unterstützte Merkels Regierung auch die Propagandalüge der US-Regierung, nach der Assad als Verursacher dieses Kriegsverbrechens zweifelsfrei feststehe. /.../Der Krieg wird immer mehr zum Mittel der Politik. Die Lüge dient immer mehr zur Rechtfertigung von Kriegsverbrechen. Und das Völkerrecht wird durch das Recht das Stärken ersetzt/.../Deutschland und Europa brauchen wieder eine eigenständige Außenpolitik, die nicht auf Krieg, Lügen und Bruch des Völkerrechts setzt, sondern auf Abrüstung, Frieden und Bewahrung des Völkerrechts."

Sanktionen gegenüber den USA sind für Deutschland auch wichtig, in Form der Konsequenz gegenüber ALLEN welche die Maßnahme erhalten, aufgrund ihrer Kriegsverbrechen/... (siehe übliche Definitionen für Sanktionsmaßnahmen bei Kriegsverbrechen). Sanktionen gegenüber den USA in der Finanz-Wirtschaftspolitik, die helfen Deutschland sich unabhängiger zu machen von den USA und somit sich gegenüber den USA besser durchsetzten zu können. Sanktionen gegenüber den USA verhelfen Deutschland auch ihre Außenpoltik unabhngig von den USA und Lobbyisten zu gestlaten, was dringend erforderlich ist. All diejenigen, welche dagegen sind, die könnten im Lobbyistenkreisen und militärischen Netzwerken verflochten sein! Auch in der Wirtschaftspolitik kann Deutschland sich sehr gut einmal ohne die USA sehen lassen, denn es gibt andere Länder. Auch beim Auswärtigen Amt ist nachzulesen, wie zum Beispiel China wichtig wird, für Deutschland. Russland bleibt es sowieso.

Zitat des Auswärtigen Amtes der Bundesrepuplik Deutschland, vom Stand im April 2017: "/.../China ist der wichtigste Wirtschaftspartner Deutschlands, Deutschland ist Chinas wichtigster Handelspartner in Europa. China sieht Deutschland nicht nur wirtschaftlich, sondern auch politisch als wichtigen strategischen Partner. Dynamische Handelsbeziehungen, Investitionen, Umweltzusammenarbeit, forschungs- und wissenschaftspolitische Zusammenarbeit und ein intensiver hochrangiger Besucheraustausch prägen die Beziehungen. Reziproke Marktöffnung für Handel und Investitionen, Schutz geistigen Eigentums und unfreiwilliger Technologietransfer bleiben Themen des Dialogs zwischen Unternehmen und den Regierungen beider Länder. Grundlinien der Wirtschaftspolitik
China ist seit 2010 die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt nach den USA, seit 2014 nach Kaufkraft sogar die größte."http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/China/Wirtschaft_node.html

Sanktionsrechtsakte in Form der Massnahmen der UN oder der EU - gegenüber den USA - und gern auch einer übergeordneten neuen und neutralen Einrichtung -sind wichtig.  Sanktionsmaßnahmen, als Grundlage für ein Embargo gegenüber der USA (das muss hinzu kommen und erneuert gesetzlich dabei verankert werden) - - aufgrund ihrer US-Kriegsverbrechen, Völkerrechtsbrüche, Menschenrechtsverletzungen, /... .

Die Petition dient dazu aufzurütteln. Es sind alle friedliebenden Menschen aufgerufen mitzuzeichnen. So zum Beispiel natürlich auch alle parteiunabhängigen, parteineutralen, aber der Sache gemeinsam dienenden Menschen. ALLE welche diese Petition authentisch und offen weitertragen können, natürlich alle die Friedensarbeit mit unterstützen und für Frieden und HUmanismus sich einsetzen. Fakt ist ja dass es Sanktionesmaßnahmen gibt und wenn schon Sanktionen (und daraus folgend auch weitere Konsequenzen, wie ein Embargo, ein Kriegsverbrechertribunal, /...), dann Sanktionen in gleicher Weise für ALLE dieser Erde. Das muss doch unangefochten klar sein. ©M.Wk.909.04.2017

Danke an alle Unterzeichner/innen - denn diesen Weg und dieses Leben gehen wir ALLE gemeinsam!

"Es gibt nichts, was Krieg erreicht hätte, das nicht besser ohne Krieg erreicht worden wäre." (c) Havelock Ellis

"Glaubt nicht, ihr hättet Millionen Feinde. Euer einziger Feind heißt - Krieg." (c) Erich Kästner (1899-1974), dt. Schriftsteller, 1957 Georg-Büchner-Preis

"Wer reflektiert, sieht mehr." M.Wk.

© Diese Seite https://www.facebook.com/pg/Wir-fordern-Sanktionen-gegen-die-USA-We-demand-sanctions-against-the-USA-1524041097866529/about/?ref=page_internal  sowie hier auch diese hinzugehörige Petition lehnt jede Form von Rassismus ab, also auch Antisemitismus, Antiamerikanismus.© 2014/2015 Wk.,M./ ... auch mit ©2014 der erstmaligen Forderung: "Wir fordern Sanktionen gegen die USA/..."

In jedem Land, auf jedem Kontinent, gibt es sehr viele hervorragende und gute Menschen und auch bekannte, uns lehrende Persönlichkeiten. Es gibt aber auch profitgierige, die Menschenrechte, /... missachtende, äußerst destruktive - vor allem sehr militärische US-Strategen, die ohne Einhalt, mahnenden Fingerzeig, ohne Inhaftierung und ohne Sanktionen immer weiter die Gewaltspiralen nach oben treiben. DIE US-Militär- und Rüstungsindustrie ist nicht von ungefähr in der Welt im Profit die Nummer 1. Für die Menschheit und Erde katastrophal in allen Konsequenzen! Hier muss etwas geschehen! In Definatition sind Sanktionen weltweit diejenigen, die als Grundlage für ein Embargo und für weitere Konsequenzen mehr gehandhabt werden/dienen. Dies unabhängig vom Land, die Sanktionen treffen. Zivile Produktion statt Rüstungsexporte
Die Konversion von Rüstungsproduktion ist weltweit vonnöten, ein Umbewerten und umdenken in der Beziehung zur Rüstug und zum Miliätär. Das ist letzlich zum Erhalt der Erde nötig, ebenso wie das Ende von militärischer Forschung an internationalen Forschungsinstituten ud Hochschulen. All die Rüstungsausgaben müssen gekappt/enorm reduziert - d.h. noch besser umgelenkt werden. Denn alle eingesparten Rüstungsbilliarden müssen weltweit in Bildung, Gesundheit und soziale Sicherheit und dem Umweltschutz verwendet werden. Viel Zeit ist nicht mehr für unseren blauen Planeten, viele sagen nicht umsonst dass es kurz vor 12 ist, die Erde braucht konstruktive Menschen und Lösungen, jetzt und hier.

Und dazu gibt es auch diese Petition, das nicht zügel- und haltlost dieser Destruktivität zugesehen wird, so auch nicht wir dieser Destruktivität der US-Strategen zusehen wollen. Dazu sind wir nicht nur der jetzigen Generation, sondern auch den Generationenen nach uns in Verantwortung, wir ALLE. Ungeachtet welcher oder ob einer Partei zughörig. Leidglich sind hier - sowie auf der hinzu gehörigen Webseite - Rassismus, Faschismus und weitere hasserfüllte, unreflektierte Ideologien abzulehen und werden vom Admin sofort gecancelt.

„Wer liebt wägt ab, analysiert zuerst, erforscht das warum, trifft Entscheidungen, zieht Konsequenzen, ohne aber abzuurteilen.Wer liebt gibt neue Chancen, ohne diese durch Verurteilung zu blockieren.Wer liebt, liebt einfach und kann und will es nicht erklären warum, denn es kommt ganz tief von innen heraus und ist absichtslos in der Liebe an sich einfach da.Wer liebt schätzt in der ganzen Kraft und Energie der Liebe den Mitmenschen und die Mitgeschöpfe und auch sich selbst.                       Wer liebt, trägt zum Frieden bei und erhebt sich, steht auf für den Frieden! Wer liebt, lebt, hilft zu leben und ist nicht destruktiv dem Leben gegenüber eingestellt. Wer liebt ahnt dass dies die große Schule des Lebens an sich ist. Wer liebt, ist nicht fehlerfrei, lernt hinzu und kann das auch bei anderen so sehen. Wer liebt hat ein tiefes Gespür im und zum Leben und auch innere Freude und Dankbarkeit.“ Zitat: © M.Wk. /Monika Waldkirch, 14.11.2016

Frieden   paz    peace   mir    pokój    shalom  pace   taika   udo    heiwa   solh   fred   shanti    irini   rauha   salam   paix   hòa bình    mier     béke   pyonghwa  baris    inch tajwan    /...

Darum unterschreiben wir diese Petition, welche mehr ist als man sie hier in Worte fassen kann!

An die UNO, den Rat der Europäischen Union, die Menschenrechtskommission, an Sahra Wagenkencht, DIE LINKE, ATTAC, und weitere die diese Petiton lesen und annehmen wollen.

Frieden und Humanität geht niemals indem Lobbyistennetzwerke unterstützt werden, welche Profit als höchstes Ziel anstreben, auch niemals mit Kriegslobbyisten. Die Kriegs- und Waffenindustrie der USA ist weltweit an der Spitze, warum das ist leider klar. Es geht vor allem um Profit.

Am 07.04. 2017 bombadierte die USA, ohne UN-Mandat, Syrien: eindeutig ein Völkerrechtsbruch. Konsequenzen gab es keine. Und es ist nicht das erst Mal, das die USA Völkerrechtsbruch begehen, destruktiv agieren, Terrorismus befördern und unterstützen.

Es ist in der Historie mittlerweile einige Bücherbände füllend, zuviele Kriegsverbrechen, Verletzungen des internationalen Rechts, Rechtsbrüche auf das Konto der USA gehen. Auch einiges inbegriffen an Kriminalität, dazu der wiederholte Kauf und die wiederholte Bezahlung von Söldnertruppen/IS-/ISIS-und weiteren radikal terroristischen Gruppierungen und Rekrutierung dieser mit Milliarden und Waffen sowie Kriegsgeräten und Logistik.

Es ist nachgewiesen dass die Türkei, die USA und Saudi Arabien gemeinsam über viele Jahre militärische Ausbildungslager in der Türkei, auch in Katar und in Saudi-Arabien haben, um sogenannte Rebellen, besser beim Namen genannt - statt "Rebellen" = radikalisierte (oft auch dschiadistisch radikalisierte) und angeheuerte Kämpfer/Kriminelle und Kampftruppen, welche vorsätzlich und strategisch gezielt für Unruhestiftungen und militärische Einsätze  trainiert und ausgessendet/eingesetzt werden, wohl bekannt und nachgewiesen durch die USA und deren Verbündete.

Das Ganze ist kontraproduktiv und kriminell und jedem Frieden abtrünnig. Es ist ein Schlag in das Gesicht für alle Menschen weltweit im Dienste für Menschenrechte, Frieden und Völerverständigung, für allediplomatischen und konstruktiven Methoden Konflikte zu lösen. Im Gegenteil: ein solches Vorgehen befördert geradezu den weltweit radikalisierten Terrorismus, Terroranschläge, gesellschaftliche Unruhen, Morde, Kriege und den Profit der Waffen- und Kriegsindustrien. Eingangs erwähnt wurde: die USA sind weltweit im Profit ihrer Waffen- und Kriegsindustrien an der Spitze und wie die Geschichte es zeigt, geht die USA auch über Leichen um dies zu halten. Frieden, Humanität/Menschlichkeit sieht anders aus!


Wir sehen nicht zu, wir tragen Verantwortung für unsere Kinder, Genertionen nach uns, die Erde kurzum natürlich auch. Eine durch Destruktivität, Chemiewaffen und Atomboben unvorstellbaren Maßes bedrohte Erde - halten Sie sich das vor Augen.

Menschenrechtsverletzungen, Foltermaßnahmen und Völkerrechtsbrüche, Verletzungen der Staatssouveränität sind immer wieder und nicht zufällig, sondern vorsätzlich geschehen durch die USA und damit durch die US-Strategen und ihre Partner. Man lese und wisse über unauslöschbare Geschichtsfakten wie Hiroshima, Fukoshima, /.../Vietnam/Irak / ... - allesamt Bücher füllend ist all jenes, ausschlaggebend genug für Sanktionen, das sich die USA bereits zu schulden gekommen lassen haben. Sanktionen als Maßnahme, in Vorlage zu Embargo und Stellung/en vor ein neutrales - das heißt von den USA unabhäniges und über die USA gestelltes - Kriegsgericht sind in Konsequenz elementar wichtig, um glaubwürdig in der Welt zu handeln. Sanktionen zu fordern ist auch Fakt, die Augen, Ohren, den Mund nicht zu verschließen und somit durch Untätigkeit keine Mitschuld durch Wegsehen/... zu tragen, vor allem um Frieden zu schaffen.

Denn - warum nur wird nur zugesehen - ohne dass Konsequenzen, Maßnahmen wie Sanktionen und weitere Maßnahmen in Folge durch die Weltgemeinschaft in Kraft treten. Es gibt wohl kein wirkliches Kriegsverbrechertribunal und niemanden und nichts, was/welches den USA einmal die Schranke weisen kann? Können die USA sich alles erlauben, was nicht sein darf und doch strafbar ist? Warum erffahren sie keinerlei Konsequenzen für ihr schädliches Verhalten, das sie gegenüber der Weltgemeinschaft präsentieren, wie im Beispiel ihrer Kriegsverbrechen- und Völkerrechtsbrüche?

Wenn Sanktionen, dann natürlich für ALLE, ohne Ausnahme/n. Am 07.04.2017 twitterte Sahra Wagenknecht klare Worte: Zitat aus Sahra Wagenknecht‏Verifizierter Account @SWagenknecht 7. Apr.  "#Syrien: #Bundesregierung eskaliert, indem sie völkerrechtswidrigen US-Angriff gutheißt,der nur Dschihadisten stärkt."

Wir werden niemals mehr aufhören Sanktionen und Konsequenzen für ALLE gleichermaßen einzufordern. Mag sein, Sanktionen seien keine Maßnahme, dann bitteschön für ALLE diese auslassen und solange es aber Sanktionen gibt, dann dieee gleichermaßen für ALLE auch einsetzen. Das Gleiche im Fall von Embargomaßnahmen, Klagen vor einem Kriegsverbrechertribunal - alles ohne Ausnahmen, ohne 'Wenn und Aber'!


Hiermit beantragen wir - im ersten Schritt das mindeste - wirtschaftliche Sanktionen. Wirtschaftssanktionen werden immer definiert als j"egliche/alle Versuche von Einflussnahmen auf das Verhalten von Staaten, mittels wirtschaftlicher Instrumente, um mit dieser Einflussnahme eine wirkliche oder perzipierte Veränderung des sanktionierten Staates erfolgen zu lassen, eine Verhaltensänderung, quasi eine durch die Kosten/Nutzen-Relationen alternativere und konstruktivere Verhaltensweise, ohne kriegerische Mittel, zu erzwingen und heranzuführen.

Wir fordern Sanktionsmaßnahmen in o.g. Konsequenz gegenüber den USA und damit auch ihrer US-Kriegs- und Waffenindustiren, Kriegs- und Waffenstrategen und deren korrupten, verbrecherischen, kriminellen und bekannten Netzwerke. Sanktionen gegen die USA sind auch erforderlich, allgemein bekannt in Definition, ...als Maßnahmen der Bestrafung eines bestimmten inakzeptablen, die Regeln überschreitenden Verhaltens bzw. einer entsprechen wiederholt beschriebenen Vorgehensweise (Kriegsverbrechen, Völkerrechtsbruch, /...).

Denn diese Strategen, dieses militärisch destruktive Verhalten der USA, gern auch gesagt der neoliberalten US-Strategen, kann sich die Erde faktisch wahrlich nicht mehr leisten. Alle Geschichtsschreibungen und Fakten liegen auf der Hand:

Es gibt leider bereits zuviele US-Kriegsverbrechen und US-Kriegsverbrecher. Auch die gierigen ungebremsten, unsanktionierten Wucherprofite eines krankhaften Wirtschaftens und US-Verhaltens. Allen voran genannt, hier auch die weltweit größten Profite der US-Kriegsindustrien! Es sind weit über 1000 Mia-US-Dollar Umsatz* und dies allein per Anno 2016, denn 2007 waren es schon 100 USD in Mia an Umsatz!

Sanktionen bewirken hier sehr wohl etwas!

Denn das an 100 Milliarden US-Dollar jährlich der US-Kriegsindustrien alleine, das ist inakzeptabel, unerträglich und menschenverachtend für die Welt, wo es doch an so vielem fehlt für konstruktive Maßnahmen! Wieviel Blut klebt an diesen Milliarden, wieviel Gründe mehr zu Sanktionen, da doch auch geschene mit - wiederholt - Kriegsverbrechen, Völkerrechtsbruch, Verletzung der Staatssouveränität von Staaten, Verletzung von Menschenrechten und so weiter.
Die Militärindustrien müssen - so wie die mörderischsten Drogen - weltweit (von übergeordneter, neutraler Stelle) kontrolliert und noch besser verboten werden. Und wenn unter Verbot stehend, so muss diese "Droge Militärindustrie" genauso strafbar sein wie anderes zu Recht strafbar ist, so ist der Handel mit harten und gefährlichen Drogen hart bestraft, warum der milliardenschwere Handel mit schwersten Kriegs- und militärischen Waffen nicht mindestens genauso gesellschaftlich geächtet ist und in Strafgesetzbuch aufgenommen wird, ist eine gute Frage! Lobbyisten und strategische Netzwerke verhindern dies! Sie verursachen sie wohlwissend unzählige Tote und  vielfach potenziertes Leid zu negieren, als straflos hinzustellen. Unehrenhaftigkeit und kranke, narzistisches Persönlichkeitsprofile an zu hohen Posten kommen hinzu. Das ist unverantwortlich es mitanzusehen, dass solche Vorgehensweisen und Handlungen unbestraft negiert werden. Auch müssen - ebenso die USA - Entschädigungsabgaben in Milliardenhöhen zahlen! Sanktionen sind noch in dieser Hinsicht ein Minimum!

Die USA fordern immer wieder viel Vermögen der anderen ein, wann sind sie selbst haftbar zu machen? Auch US-Gesetzgebungen dürfen nicht über denen in der Welt stehen und richten. US-Lobbyismus und Korruption im Gesetzgebungsverfahren sind höchst strafbar und zu prüfen.
Sanktionen für die USA sind längst überfällig - lesen Sie weiter unten all die HInweise und Links durch und auch auf der zugehörigen FB-Seite alle Seiten hinab scollend, Berichte über Berichte, Fakten und Kommentare.

Denn Frieden ist wichtig und solange es keine politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen gegenüber den USA gibt - weder Einhalt mit dieser reaktiven Maßnahme von Sanktionen - solange ist dann auch weiterhin unser ALLER Weltfrieden weiterhin in Gefahr, werden Aufrüstungsspiralen hochgetrieben, Kriege und Terorismus wachsen. Wir wollen das nicht. Wir brauchen weltweitneuere, zeitgemäßere und konstruktive Wege des Friedens!

Auch Diplomatie, Gespräche müssen generell ein Vorrecht haben und greifen, nicht Handlungen der USA wie diese ohne UN-Mandat, nicht diese Bevormundung. Und wir können uns die neoliberalen Kriegsverbrecher und Kriegstreiber und deren Strategien und Netzwerke nicht mehr leisten, noch dazu als Humanisten! Die Erde braucht konstruktive Lösungen und Hilfen. Denn die Welt braucht Geld für den Umweltschutz. Auch ist Geld nötig - nicht für die Militärindustrien - sondern für die Linderung von Not, Hunger, Elend, Krieg, Armut, der immensen Schere zwischen extrem reichen Eliten und den Armen, Geld für Renten, die Infrastrukturen, die Gesundheit, Geld für Humanität, Frieden, alles konstruktive ... ,kurzum für den längst überfälligen Erhalt des Blauen Planeten!
M.Wk.

Und siehe auf unserer FB-Seite alle Beiträge, unter anderem der Neueste am 07.April 2017 =  /...Erneut geschen in Syrien, Der US-Angriffskrieg,  ein Völkerrechtsbruch, ein militärischer Angriff ohne UN-Mandat. Und auch wieder erneut die USA bzw. die US-Strategen, welche ihre Partner mit hinein nehmen in ein erneutes Völkerrechtsverbrechen! SYRIEN - 7.April 2017.

Wir fordern Sanktionen, darauf dann das Embargo, und die Klage vor einem übergeordneten Kriegsverbrechertribunal, welches die USA anzuerkennen hat. Sodann die Heranziehung - rückblickend auf die gesamte Geschichte der USA - all der US-Kriegsverbrecher vor ein erneuertes, d.h. absolut neutrales und unabhängiges (dafür neues) Kriegsverbrechertribunal!

Mit freundlichen Grüßen

alle Unterzeichner/innen

Anlage

Text von RA Frau Rana Issazadeh
10-04-2017
"Keine Macht der Welt hat mehr Menschen im Nahen und Mittleren Osten getötet als der US-Imperialismus. Die Besetzung des Iraks geschah auch auf der Grundlage von Behauptungen aus „Expertenquellen“ und Beschuldigungen der Anwendung von chemischen und anderen Massenvernichtungswaffen, die sich als falsch erwiesen. Nach Erkenntnis der Ärzte für soziale Verantwortung, die den Nobelpreis erhielten, hat der Irakkrieg eine Million Opfer gefordert. In der Zeit davor, starben laut UN 1,7 Millionen irakischer ZivilistInnen an den Folgen der von den USA verhängten Sanktionen. D. h., seit 1990 wurden drei Millionen IrakerInnen von den USA getötet. Und wie steht es mit dem abgereicherten Uran, das in beiden Kriegen verwendet wurde? Und den weißen Phosphorbomben, welche die USA 2004 auf Falludscha abgeworfen haben, die bis heute eine hohe Zahl von Geburtsschäden in der Stadt zur Folge haben? Als die US-Außenministerin Madeleine Albright 1996 nach der halben Million Menschen, die in Folge der US-Sanktionen im Irak starben, gefragt wurde, sagte sie: „Wir glauben, sie waren den Preis wert."

Text von Frau Monika Rosa Waldkirch .
09-04-2017· 
"Die Türkei, USA und Saudi Arabien haben militärische Ausbildungslager in der Türkei, in Katar und in Saudi-Arabien für sogenannte Rebellen, besser beim Namen genannt - statt "Rebellen" = radikalisierte und angeheuerte Kampftruppen, gekaufte Söldnertruppen und radikal islamistische "Rebellen"/Mörder gegen Entgelt. Dass darunter auch radikale Islamisten sind, also die der Dschihadisten, das ist hinreichend bekannt und Fakt. Die USA sind - wie die Trükei und Saudi Arabien - entscheident mitverantwortlich für den verstärkten Terror in der Welt. Sie befördern und trainieren militärisch radikalisierte Kampftruppen, die unberechenbar sind. Sie versorgen diese mit Equipment, Logistik, Fahrzeugen, Milliarden USD, Waffen- und Kriegsgeräten. Manche Kämpfer der ISIS, IS, die Dschiadisten, die FAS (... und wie sie sich noch weiter nennen und gruppieren) erhalten - indem sie sich für sehr hohe Summen verkaufen, Häuser und so einiges mehr, werden abhängig und gefügig gemacht für strategische Zwecke und sind auch dazu bereit. Korruption und hohe Kriminalität, strafbare Vorgehen sind dies, nicht hinnehmbar. Sie haben absoulut weder Ehre noch Verstand, sie sind fanatisch im Einsatz für einen sogenannten heiligen Krieg und nutzbare Werkzeuge um Regierungen und Systeme in´s Strudeln zu bringen. Wie gefährlich dies ist, das ist auch leider vielerorts und immer wieder erneut hinreichend zu sehen. All dies für Strategien der US-Strategen und ihrer Netzwerke, Partner aus Saudi Arabien und auch aus der Türkei. Sankionen wurden weder an Saudi Arabien, an die USA, noch an die Türkei verhängt, trotz Menschenrechtsverletzungen und so weiter.
Die USA, die Türkei und Saudi-Arabien unterstützen alle welche gegen Assad als destruktiv kämpfende Opposition in Syrien. im Einsatz sind. Funktioniert der Sturz nicht, so funktionieren Eskalationsmanöver und kriegerische Proukationen ohne UN-Mandat. Auch Quatar (Katar), die Vereinigten Arabischen Emirate (UAE/United Arab Emirates) und Pakistan bilden weitere militärische und dschiadistische Kampftruppen und "Rebellen"/sich zum Krieg prostituierende Söldner aus. Es geht um einiges, um Milliarden, um geostrategische Ziele, militärische Ziele, um die Erdgaspipeline, um Resourcen - aber am wenigsten geht es ihnen um Menschenleben! Dass Syriens Präsident Assad Russland um Hilfe bat, im Kampf gegen radikalisierte "Rebellen", das ist unerwünscht - nicht wegen der Menschenleben, nein leider lediglich wegen der Erdgaspipeline. Denn auch Syrien und Russland sind gemeinsam noch dazu befreundet und wollen eine eigene Erdgaspipeline errichten. Es ist ein Angriffskrieg, ohne UN-Mandat, der Krieg der in Syrien eskaliert und strategisch so geplant worden ist. Nennen wir es doch wie es ist, es ist leider wieder erneut ein Völkerrechtsbruch und Kriegsverbrechen der USA! M.Wk., 09.04.2017"

 

https://de.sputniknews.com/politik/20170407315244651-us-angriff-wimmer/  - "„Die USA streben seit 1990 die Weltherrschaft an.“ Daran erinnert Willy Wimmer, ehemaliger Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium und ehemaliger Vorsitzender der parlamentarischen Versammlung der OSZE. Deshalb überrascht ihn der US-Angriff auf Syrien nicht. Im Sputnik-Interview setzt er auf die besonnenen russischen Reaktionen.
Herr Wimmer, die USA greifen das syrische Militär an, das wiederum zusammen mit Russland den Islamischen Staat (IS) im Land bekämpft. Stehen wir kurz vor einer internationalen Eskalation?

Ja, vor dem Hintergrund des einseitigen und durch nichts gerechtfertigten Vorgehens seitens der USA muss man dieser Auffassung sein. Länder wie die USA, Großbritannien und Frankeich, die vor sechs Jahren den Krieg in Syrien losgetreten haben, halten sich an nichts. Sie halten sich noch nicht einmal an die Charta der UN. Sie führen wieder Krieg in der bekannten Weise. In Konflikten, die sie selber hergestellt haben. Das wissen wir spätestens seit dem Krieg in Jugoslawien. Wann, wenn nicht jetzt, gäbe es die Notwendigkeit eines Treffens zwischen Präsident Putin und dem US-Präsidenten Trump. Denn die Stimmung ist hierzulande ja eskaliert. Die Menschen sind ähnlich gedrückt, stumm, schweigsam und besorgt, wie ausländische Beobachter das auch vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs aus Deutschland beschrieben haben. Es geht den Menschen auf dem ganzen Globus so, weil dieses rambomäßige Vorgehen des US-Präsidenten die Welt wieder einmal leider vor vollendete Tatsachen stellt …/... ."

Beitrag 30.03.2016:
https://www.youtube.com/watch?v=QlMsEmpdC0E&feature=youtu.be
Prof. Mausfeld: "Warum schweigen die Lämmer?", Vortrag an der Christian Albrechts Universität Kiel, am 22.06.2015
- westliche Demokratien sind Oligarchien ... - hier auch wie es in den USA läuft, ab dem mittleren Teil des Videos
- Politische und Wahrnehmungs-Phänomene
- system-changes durch die USA
- Wer macht Sachverhalte unsichtbar?
(die Beziehung zwischen "Elite" und Volk)
- Uzbekistan (schwerste Menschenrechtsverletzungen – aber unsere neoliberalen Politiker betreiben Handel mit diesen Politkern: Steinmeier flog nach Uzbekistan und wollte keine Sanktionen für dieses Land befürworten, trotz der Folter und Menschenrechtsverletzungen).
- das Unsichtbarmachen von Bedeutungsmomenten, struktureller Gewalt
- wieviele Zivilisten sind von den USA getötet und bombardiert worden, wieviele Umsturze durch die USA, wieviele Fakten wurden unsichtbar gemacht, - …why do we ignore the civilians killed by the USA
- die Weltbank verletzt weltweit Menschenrechte (Weltbank = Finanzorganisation der Finanzeliten)
- Methoden der Aufstandsbekämpfung
- die zu kontrollierende und zum Schweigen zu bringende Herde
(schweigende Zustimmung zum Vietnamkrieg der USA/ zu ...)
- westliche Demokratien sind Oligarchien ... - hier auch wie es in den USA läuft, ab dem mittleren Teil des Videos
- Politische und Wahrnehmungs-Phänomene
- das Unsichtbarmachen von Bedeutungsmomenten
- Null Stimmgewicht (Studie USA in der derzeitigen Lage; Politik der neoliberalen Finanzeliten/WallStreet
- Neoliberalismus und Demokratie sind unvereinbar; der Neoliberalismus ist weltweit der größte Feind von der Demokratie
https://www.change.org/p/au%C3%9Fenpolitik-wir-fordern-sanktionen-gegen-die-usa-we-demand-sanctions-against-the-usa-s-unsre-fb-s/u/15950642

Beitrag und Kommentar von Hans-Jürgen Hennig:
"Bertolt Brecht über Militär: "Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden."
- Quelle: Offener Brief an die deutschen Künstler und Schriftsteller, 1951 -

Beitrag und Kommentar von Hans-Jürgen Hennig:
"Berlin ist weg, wie Karthago, bleibt es in der NATO!!
Am ersten Tage des Dritten Weltkrieges verbrennt die Bundesrepublik. Die Vasallen der USA müssen weg. Merkel muss weg." • RT Deutsch (YouTube): https://m.youtube.com/#/watch?v=rWPxpcIRSiE
Es muss ein unabhängiges Schiedsgericht, eine objektive weltweite, übergeordnete Justiz für alle Teile der Erde, alle Kontinente und Nationen geben!

So sind auch die Abhängigkeiten von der Bundesgerierung und dem BND sowie CIA hinderlich.

8.3.2017 = berechtigte Frage: "Sahra Wagenknecht‏_Verifizierter Account Sahra Wagenknecht :
"CIA nutzt offenbar #US-Konsulat in #Frankfurt als Abhörzentrale. Warum weist BuRegierung #CIA-Spione nicht aus?" http://derstandard.at/2000053796120/Was-ueber-die-Wikileaks-Enthuellungen-zur-CIA-bislang-bekannt-ist

Waffen-und Kriegsgeschäfte weltweit ächten und verbieten! Waffen- und Kriegsgeschäfte, wie Drogengeschäfte, bestrafen und verbieten, auchh deren Herstellung und forschung, alles drumherum! alle Mitwirkenden vor den Kadi, inden Knast. sie sind Verbrecher!
"Einige Mächtige verdienen mit der ,Fabrik der Waffen‘, verkaufen Waffen an verfeindete Länder. Das ist die Industrie des Todes“, so der Papst." Ganz richtig und auf den Punkt gebracht ist die politisch korrekt formulierte These des Papstes: die neoliberalen Kriegsindustrien und Waffenindustrien und deren neoliberalen Machthaber begehen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und die Erde. Sie zerstören Existenzen und die Erde, nur um deren Profit wegen, wo maximal 10 Prozent der Menscheit im Superreichtum egozentrisch egoistisch asozial und brutal leben und die anderen 90 Prozent der Bevölkerung der Erde als Verlierer diffamieren, melken, .ausbeuten, ausschlachten, so auch die Natur und die Tierwelt, ohne auch nur zu merken wie sehr sie sich verstrickt haben in Gier, Gewalt, Korruption, Morde und Zerstörung.
"Papst kritisiert Rüstungsindustrie und WaffenlobbyEin Junge aus Ägypten fragte den Papst, warum nicht mehr für Einwanderer-Kinder getan werde.„Man kann die Frage auch größer machen“, antwortete ihm Franziskus und nannte Krieg als den Hauptgrund für Flucht und Migration: „Warum wollen so viele Regierende nicht den Frieden? Weil sie vom Krieg leben! Es ist die Waffenindustrie – das ist schwerwiegend! Einige Mächtige verdienen mit der ,Fabrik der Waffen‘, verkaufen Waffen an verfeindete Länder. Das ist die Industrie des Todes“, so der Papst. Er forderte die Jugendlichen auf, sich diesem kapitalistischen System zu widersetzen.Das Wirtschaftssystem der Welt kreise um das Geld „und nicht um die menschliche Person“, erklärte Pabst Franziskus. „Man opfert viel und führt Krieg, um das Geld zu verteidigen! Deshalb wollen so viele Menschen keinen Frieden: Sie verdienen mehr mit dem Krieg. Man verdient Geld, aber verliert Leben, Kultur, Erziehung – so viele Dinge.“Auf die Frage eines Kindes, ob er sich jemals mit seiner Familie gestritten habe, antwortete der Papst, dass es menschlich sei zu streiten, es aber wichtig sei, dass es nicht so bleibt, sondern danach wieder Frieden gibt.Franziskus bezeichnet Kapitalismus als unerträglich."
-----

An der Berichterstattung dieser rechtslastigen, vielleicht ja auch neonazimäßigen internetz.zeitung - welche die Worte des katholischen Papstes als politisch inkorrekt aburteilt und auch sonst gegenüber ihm negativ schreibt - (man lese genau zwischen den Zeilen! ) - merkt man exakt in wessen Auftrag die Zeitung schreibt. Dennoch kann man umgekehrt auch die berechtigte Kritik des Papstes am destruktiven System von Krieg plus Kapitalismus hervorheben!
‪#‎Neoliberalismus‬
‪#‎FdP‬
‪#‎CSU‬
‪#‎SPD‬
‪#‎dieGrünen‬
‪#‎AfD‬
‪#‎Sünder‬
‪#‎Papstkritik‬
‪#‎USKriegsstrategen‬
#CIA
Dass die US-Strategen sich weder an Gesetze, Menschenrechte, Schutz der Privatsphäre und der Staatssouveränität hielten und halten, ist bekannt. Sie fürchten weder Sanktionen noch weiteres. Infiltrien sie niicht auch unsere Systeme schon lange, wie nachgewiesen und bekannt, um genau ds zu verhindern?
Wir fordern Sanktionen gegen die USA - We demand sanctions against the USA
08.03.2017 = "sol.de/Welt ...:(sowie das auch in weiteren Nachrichten aktuell nachzulesen ist, den 8.3.2017 =
Wikileaks-Enthüllungen legen Hacker-Werkzeuge der CIA offen" :
"Am Tag nach der größten Veröffentlichung von CIA-Dokumenten in der Geschichte zeichnet sich die Reichweite der enthüllten Hacker-Tools ab. Danach hat die CIA systematisch Sicherheitslücken in Smartphones, Computern und anderen Elektronikgeräten ausgenutzt. Der US-Auslandsgeheimdienst CIA hat eine eigene Programmiertruppe aufgebaut, um systematisch Sicherheitslücken und Schwachstellen in Smartphones, Computern aber auch Fernsehgeräten oder Telefonanlagen auszunutzen.
Das geht aus mehr als 8000 Dokumenten hervor, die von der Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht wurden. Während die US-Regierung die Authentizität der Dokumente nicht bestätigen wollte, bewerteten Experten die Daten als gewichtig und glaubwürdig. Nach Darstellung von Wikileaks operieren Hacker der CIA auch von Frankfurt aus.
Die Dokumente beschreiben, wie Agenten in Smartphones, Laptops oder Bordcomputer von Autos einbrechen oder Fernseher in Abhörwanzen umwandeln können. «Sie können Musik abspielen oder komplett die Kontrolle über das Auto übernehmen und einen Unfall verursachen, wenn sie jemand umbringen», sagte der Sicherheitsexperte Ross Schulmer bei CNN.
Wikileaks erklärte, der am Dienstag veröffentlichte Datensatz «Vault 7» mit 7818 Webseiten und 943 Anhängen sei nur die erste Tranche einer größeren Sammlung. /.../dward Snowden, der das breit angelegte Cyber-Überwachungsprogramm des US-Abhördienstes NSA enthüllt hatte, schätzte die Veröffentlichungen von Wikileaks als glaubwürdig ein. Er verwies in einem Tweet auf Detail-Informationen, die nur Geheimdienst-Insidern bekannt gewesen seien. Die Dokumente zeigten, dass die US-Regierung im Geheimen dafür gezahlt habe, Software aus den USA unsicher zu machen. Der Grünen-Geheimdienstexperte Hans-Christian Ströbele beantragte am Mittwoch eine Sondersitzung des Parlamentsgremiums zur Kontrolle der deutschen Geheimdienste. Es müsse geklärt werden, was die Bundesregierung von den CIA-Aktivitäten im US-Generalkonsulat in Frankfurt wisse und wie sie die Vorgänge beurteile, sagte Ströbele der dpa. Offen war, ob die Sondersitzung noch in der laufenden oder in der übernächsten Woche stattfinden würde. In einigen der Wikileaks-Dokumente wird beschrieben, wie die CIA Informationen über Sicherheitslücken mit der US-Bundespolizei FBI oder befreundeten Beim Projekt «Weeping Angel» entwickelten die CIA-Programmierer in Zusammenarbeit mit Experten des britischen Geheimdienstes MI5 einen «Fake-Off-Modus», bei dem bestimmte Fernseher-Modelle von Samsung scheinbar ausgeschaltet sind, in Wirklichkeit aber in den Raum lauschen - je nach Modell mit eingeschalteter Webcam. Allerding muss man für das Installieren der Software auf das Gerät zugreifen können.
«Die in den Geräten verwendeten Programme und Betriebssysteme bieten ausreichende Möglichkeiten für einen Fernzugriff und tiefe Eingriffe in die Privatsphäre der Nutzer», sagte Tim Berghoff vom IT-Sicherheits-Spezialisten G-Data. Geheimdienste seien seit Jahren aktiv auf der Suche nach entsprechenden Sicherheitslücken. «Das Ende der Fahnenstange» sei noch längst nicht erreicht, betonte Berghoff. «Die Ideensammlung, die in den Dokumenten aufgetaucht ist, enthält noch weitaus erschreckendere Aussichten, vom Auslesen von Zugangsdaten bis hin zum #Mitschneiden von #WLAN-Passwörtern.»
#Apple erklärte, viele der genannten #Angriffspunkte seien in der jüngsten Version des iPhone-#Betriebssystems iOS bereits geschlossen worden. «Wir werden weiter daran arbeiten, alle entdeckten #Schwachstellen schnell zu schließen.» Traditionell aktualisieren iPhone-Nutzer schnell die neuen #System-Versionen, aktuell laufen nach Angaben des #Konzerns 80 Prozent der Telefone damit./.../... ."8-3-2017, veröffentlichte Quelle: http://www.sol.de/#news/#welt
#Militärgeschäftebefürworter

Oskar Lafontaine, facebook am 06. Juli 2016: (Zitat) "Hillary Clinton - Die vermutlich nächste Terroristin im Weißen Haus -
Nach deutschem Recht ist diejenige eine Terroristin, die rechtswidrig Gewalt anwendet, um politische Ziele durchzusetzen. Das trifft auf Hillary Clinton, die auch „Killary“ genannt wird, in vollem Umfang zu. Bekannt ist, dass sie den Libyen-Krieg mit zu verantworten hat. Jetzt belegt ein Dokument des US-Außenministeriums aus dem Jahr 2012, dass sie den Bürgerkrieg in Syrien gewollt hat: „Der beste Weg, dem syrischen Volk zu helfen, (ist) das Regime von Bashar Assad zu stürzen… Kurz gesagt, das Weiße Haus kann die Spannungen zwischen Israel und Iran lösen, wenn es das Richtige in Syrien tut.. Wenn sein Leben bedroht ist und das seiner Familie, nur diese Drohung oder die Anwendung von Gewalt wird den syrischen Diktator Bashar Assad dazu bringen, seine Meinung zu ändern.“ Ein Eingreifen in Syrien sei zwar schwieriger sei als in Libyen, aber „ein Erfolg würde ein gestalterisches Ereignis für den Mittleren Osten bedeuten.“(*)
Lafontaine: (Zitat) "Um ihre imperialen Ziele durchzusetzen führen die USA rücksichtslos Krieg und morden weiter. Und Europa soll die Kriegs-Flüchtlinge aufnehmen. Wann verweigert Europa endlich dem zerstörerischen US-Imperialismus die Gefolgschaft und wahrt seine eigenen Interessen? ‪#‎hillaryclinton‬ ‪#‎clinton‬ ‪#‎killary‬ ‪#‎election2016‬ ‪#‎syrien‬ ‪#‎syria‬ ‪#‎terror‬ ‪#‎fucktheusimperialism‬ ‪#‎krieg‬ ‪#‎frieden‬ ‪#‎peace‬ ‪#‎libyien‬ ‪#‎flüchtlinge‬ ‪#‎refugees‬ ‪#‎flüchtlingskrise‬ ‪#‎wikileaks‬ ‪#‎is‬ ‪#‎imperialismus‬ ‪#‎dielinke‬ ‪#‎oskar‬ ‪#‎lafontaine‬ ‪#‎oskarlafontaine‬" -

Allen voran der Neoliberalismus der US-Strategen und ihrer Partner, bei denen Profit vor Menschen steht. Das sieht auch der Papst Franziskus os. Juli 2016:
"/...Harsche Reaktionen

Die Reaktionen der Gegner sind bekannt und recht deftig: Wochenlanger Aufruhr und auch massive Kritik an einem „Kommunisten Franziskus“, insbesondere von Seiten der Wirtschaft und aus konservativen Kreisen.

Weshalb reagieren Vertreter der westlichen Medien und des Kapitalismus mit solch harschen Äußerungen?
Könnte es an dem Missverständnis liegen, dass jeder mögliche Anschein von gemeinschaftsschädigenden Auswirkungen kapitalistischer Systeme vermieden werden soll, in der Folge systemzersetzend sein könnte und daher Kritiker des Kapitalismus seitens der Verteidiger dieses Systems bekämpft werden müssen? Das wäre absurd und würde ein in sich perfektes System ohne negative Symptomatik postulieren und wäre auch vor dem Hintergrund zahlreicher Finanz- und Wirtschaftskrisen samt sozialer Verwerfungen nicht erst seit 2008 mehr als unglaubwürdig.

Ideologisierte Ethik

Oder liegt es doch, tiefer liegend, an einem Missverständnis einer Art Haltungsethik oder ideologisierten Ethik des Menschen in kapitalistischen Systemen, die als Allgemeingut propagiert und als von vielen Menschen selbstverständlich erachtet und unhinterfragt übernommen wird? Ethik ist die Lehre vom menschlichen Handeln, und zwar vom richtigen oder falschen menschlichen Handeln. Zugegebenermaßen eine komplexe und äußerst mühselige Aufgabe, der sich nur noch wenige Menschen stellen, oder für deren Beschäftigung schlicht die Zeit zwischen Arbeitsleben und Freizeitvergnügen fehlt. Eine Haltungsethik oder ideologisierte Ethik übergeht die Fragen nach einer Perspektive, aus der man sich mit „falsch“ und „gut“ auseinandersetzt, oder sie hat diese Fragen bereits für sich beantwortet. Sie verwirft Beschäftigungen darüber, welche Blickrichtung das eigene Denken und Tun einnehmen sollte oder könnte, oder sie hat diese Beschäftigungen bereits für sich abgehandelt.

Haltungsethik ist quasi ein vorgefertigtes oder fertiggestelltes Perspektiven- und Handlungskonstrukt für den einzelnen Menschen und Bürger, welches nun von dem jeweiligen Betrachter angenommen oder verworfen werden kann, welches kapitalistisch orientierte oder kommunistische oder autokratische Systeme jeweils spezifisch entwickeln, präsentieren und bewerben können. Und welches den charmanten Vorteil hat, dass all die Überlegungen ethischer Art von gut und schlecht, von böse und richtig, dass all die Dimensionen von „Folgen meines Handelns“ und all die Hinterfragungen von „bin ich auf einem richtigen Wege?“ und „hält die Perspektive, was sie verspricht?“ elegant beiseite geschoben werden können ‒ und zwar durch den Annehmenden, dem diese ganze lästige Prozedur erspart scheint. Quasi eine ideologisierte „Instant-Packung Ethik“.

Camus als Vorlagengeber

Vor dieser Ausgangslage kann Camus´ Forderung nach einem Menschen ins Zentrum der Überlegung rücken, der sein Leben und das darin auftauchende Spannungsverhältnis zwischen „Sinn des Lebens“ und „Sinnlosigkeit des eigenen Tuns“ permanent (oder gelegentlich) reflektiert, der dieses Leben annehmen und sich dadurch individuelle Freiheit(en) sichern sollte, als Grundausdruck einer grundlegenden Haltungsethik im Kapitalismus begriffen werden, welche illusionäre Lebensperspektiven eines idealen Bürgers innerhalb einer Konsumwirtschaft kapitalistischer Ausprägung anstrebt. Illusionär, da die Hoffnung auf individuelle Freiheit eben nicht erreicht und das postulierte Spannungsverhältnis eben nicht hinwegsublimiert werden können.

Verschiedene Wirkkreise des Franziskus

Franziskus Äußerungen sind zum einen Frontalangriffe und direkt gegen das „vorherrschende Wirtschaftssystem“ gerichtete Kritiken: Am vergötterten Markt, an der Diktatur der Wirtschaft, an der Wegwerfkultur, an (Kinder-) Prostitution, an Kinderarbeit, an sinnlosen Vergnügungsangeboten, an ungleichem Lohn, an der alltäglichen finanziellen Unsicherheit eines großen Teils der Weltbevölkerung, an dem Finanzkapitalismus, an der Geldgier, an Korruption, an Institutionen wie dem Internationalen Währungsfonds, an Steuerhinterzieher als Sozialschmarotzer usw.

Zum anderen greift der Papst dahinterliegende Mechanismen und Vorgänge an, es ist eine Kritik an der Haltung, die dem Kapitalismus inne wohnt: Er bemängelt das Phänomen des Ausbeuterischen, ihm missfällt, dass das Geld wie ein Fetisch gottgleich betrachtet wird, er kritisiert die Vorstellung von Arm und Reich, die sich nur an finanziellen, nicht an geistigem Vermögen orientiert und auch nicht daran, ob jemand arm oder reich im Verhältnis zu einem postulierten Gott ist. Er sieht eine ethisch geschwächte Kultur, ein Gesetz des Stärkeren, wo der Mächtigere den Schwächeren zunichte macht. Er kritisiert eine falsche Akzentuierung im Handeln des Menschen. Auch missfällt ihm der Mechanismus, dass der Mensch wie ein Konsumgut betrachtet wird und der soziale Friede eine geringere Rolle spielt, da der derzeitige soziale Friede ein brüchiger Pseudofrieden darstellt.

Darüber hinaus kritisiert Papst Franziskus die Folgen einer Haltung eines Teils der Menschheit, die Denkformen, die einer solchen Wirtschaftssystematik Vorschub leisten (und umgekehrt) und Haltungen offenbaren, die der Logik des Kapitalismus folgen: Der Mensch werde sozial ausgegrenzt und dadurch in seinem Menschsein getötet, der Mensch gerate in Mittäterschaft bei Phänomenen dieser Unterdrückung und Ausgrenzung, der Mensch gerate in einen hedonistischen, heidnischen Individualismus, wodurch er einen Teil seiner Gefühlswelten verliert. Ihm gefällt die Oberflächlichkeit nicht, die abgeschottete Geisteshaltung, die Selbstbezogenheit. Er beklagt den eingetretenen Zerfall menschlicher Bindungen (gerade innerhalb von Familien), die fehlende Solidarität der Menschen untereinander, das fehlende Mitgefühl. Sogar eine Art Entmenschlichung, die von erloschener Lebensfreude, Respektlosigkeit und Gewalt flankiert wird, spricht er an. Er sieht die Würde des Menschen missachtet./... ."https://www.freitag.de/autoren/richardhoerner/papst-franziskus-ein-antikapitalist

Und lesen Sie das, was alles über die neoliberalen US-Strategen aussagt, die weder Sanktionen erhalten, noch inhaftiert werden für ihre Verbrechen:*"Die Kriege und die Angst vor neuen Anschlägen sind der Motor unserer (US)-Wirtschaft“ Zitat: Winslow Wheeler; Center for Defense Information/Washington, USA. Say no to TTIP TISA CETA - but yes to sanctions for the USA.
https://youtu.be/YVrDF0nSIAU

Mit freundlichen Grüßen,

alle Unterzeichnende dieser Petition.

 

 

Da diese Petition mit 640 Unterschriften voriges Jahr geschlossen wurde und alle weiteren Unterschriften leider nicht mehr gezählt werden konnten, so startet nun in Folge von https://www.change.org/p/au%C3%9Fenpolitik-wir-fordern-sanktionen-gegen-die-usa-nous-appelons-%C3%A0-des-sanctions-contre-les-%C3%A9tats-unis diese anschließende, weitere Petition, um für den Frieden auf dieser Erde, um auch über die Übermacht der Kriegslobbyisten und iherer Netzwerke, vor allem dererer USA, England und Frankreich aufzuklären. Im Laufe der Geschichte wiederholen sich diese Vorgehensweisen und Strukturen und das muss nicht sein, wenn wir aufklären, wach sind, eintreten für Menschenrechte und für den Frieden! Somit kämpfen wir für den Erhalt der Erde, die in Destruktion durch die Kriege und Ausbeutung um das Überleben kämpft. Umweltzerstärung, atomare Verstrahlung, Tötung von Zivilisten, Flucht, Vertreibung, Ausbeutung der Ressourcen der Erde, der Natur, Ausbeutung von Mensch und Tier. All das muss nicht sein, wir sind wach, klären auf, treten ein für den Frieden, Humanität, für die Erde und das Leben der Menschen, Tiere und den Erhalt der Natur. Darum unterschreiben wir diese Petition, welche mehr ist als sie in Worte hier fassen kann!

https://www.change.org/p/au%C3%9Fenpolitik-wir-fordern-sanktionen-gegen-die-usa-we-demand-sanctions-against-the-usa-s-unsre-fb-s change -org

Wir drehen den Spieß einmal um und fordern Sanktionen gegen die USA, dass sie mal sehen wie sich das anfühlt: Petion - You are welcome to share!

https://www.change.org/p/au%C3%9Fenpolitik-wir-fordern-sanktionen-gegen-die-usa-we-demand-sanctions-against-the-usa-s-unsre-fb-s/edit

https://youtu.be/sy759dlJWYE

https://www.facebook.com/Wir-fordern-Sanktionen-gegen-die-USA-We-demand-sanctions-against-the-USA-1524041097866529/?fref=ts

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/321557/USRustungsindustrie_Das-grosse-Geld-mit-dem-Krieg

 
https://youtu.be/FrQmycwNlBo   USA- DE /TTIP - Mit falschen Aussagen auf Stimmenfang

https://youtu.be/JtVy74X_lq8 Doku über "Atlantik-Brücke e. V."

https://youtu.be/PAnG5Y-OgW4 23.04.2016, Germany: Thousands of anti-TTIP activists rally in Hannover ahead of Obama visit

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1052423181491782&set=p.1052423181491782&type=3&theater end world hunger

https://youtu.be/t437qvgEqEE KenFM am Telefon: Prinz Chaos II. zum US-Wahlkampf 2016 

https://youtu.be/Qzl5AtRhjMw "US Aggression in EU Schokolade verpackt"

https://youtu.be/8c2ImK1WxJo Sahra Wagenknecht, DIE LINKE: Kampfdrohnen völkerrechtlich für illegal erklären! 

https://youtu.be/ZWaIbuafFE4 NSA , CIA, FBI BND-Tarnschutzbehörde , Geheimdienste. Gespräch mit dem Wissenschaftler und Philosophen Herrn Noam Chomsky.
"Die Gefahr eines Weltkrieges ist sehr ernst." ; http://youtu.be/9MPuSnd1bCM

8.3.2017 = http://www.prosieben.de/tv/newstime/panorama/wikileaks-enthuellt-hackertools-der-cia-100341 _ "Das unter dem Titel «Vault 7» publizierte Material gibt Einblick über die mutmaßliche Cyber-Spionagepraxis der CIA."

https://deutsch.rt.com/…/ehemaliger-us-geheimdienstchef-au…/
08-2015
"RT-Reporterin Gayane Chichakyan geht der Frage nach, ob die USA ein afghanisches Modell à la Mudschahidin in Syrien verfolgen."

https://www.facebook.com/1524041097866529/photos/pb.1524041097866529.-2207520000.1458445691./1679947048942599/?type=3&theater

Jugoslawien, Libyen und Syrien http://de.sputniknews.com/…/cia-visa-springmann-exklusiv.ht

http://pdf.reuters.com/pdfnews/pdfnews.asp?i=43059c3bf0e37541&u=2016-02-22T022623Z_GFXEC2M06RZ8C_1_RTRGFXG_BASEIMAGE.png

https://www.facebook.com/1524041097866529/photos/pb.1524041097866529.-2207520000.1458445691./1682804938656810/?type=3&theater Finanzkrise USA 2008

/...und vieles mehr um ein Gesamtbild zu erhalten-

"Wer reflektiert, sieht mehr." M.Wk.

Wir fordern Sanktionen gegen die USA
We demand sanctions against the USA
Nous appelons à des
sanctions contre les États-Unis!

Hierzu siehe auch:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/12/07/esm-wird-eine-bank-finanz-eliten-uebernehmen-kontrolle-in-europa/

US-Strategen und ihre Partner ... CIA, FBI, Wall Street, Multimilliardäre, Oligarchen, Atlantik-Brücke, US-Militärindustrien, die größten US-amerikanischen Banken, welche die (private) amerikanische Zentralbank FED und die großen US-Medienkonzerne beherrschen,.die TROIKA und die NATO , /... - Kriegsverbrecher und Finanzkriegsverbrecher haben erneut der Welt geschadet!

Europa ist durchsetzt von US-Lobbys! Prof. Max Otte: "TTIP ist die völlige Entmachtung der Politik!" YouTube, veröffentlicht am 10.04.2016
TTIP = Unterwerfung unter die USA!  https://youtu.be/P_FBjYZBWH0

https://youtu.be/bFWA0N8ogG4 Worte von Papst Franziskus

Es geht zu weit! https://bnn.de/nachrichten/politik/wikileaks-enthuellt-hackertools-der-cia

https://youtu.be/OqDrCFmlYxc  3SAT - Markus Beckedahl Interview zur Wikileaks-Veröffentlichung zu Hackertools der #CIA - 8.3.2017 

Massive Vertrauensbrüche und Vergehen! Die Kriminalität und schwerste Straftaten durch den US-gesteuerten BND und natürlich den CIA


http://www.globalresearch.ca/when-terrorism-becomes-counter-terrorism-the-state-sponsors-of-terrorism-are-going-after-the-terrorists/5496051

 

Weiter zu lesen auf: https://www.facebook.com/Wir-fordern-Sanktionen-gegen-die-USA-We-demand-sanctions-against-the-USA-1524041097866529/?fref=ts



Heute: Monika verlässt sich auf Sie

Monika Waldkirch benötigt Ihre Hilfe zur Petition „UNO: Für Frieden - Sanktionen gegen die USA/US-Strategen und ihre Partner”. Jetzt machen Sie Monika und 187 Unterstützer/innen mit.