Online-Prüfungen und Freiversuche an der Universität Siegen

Online-Prüfungen und Freiversuche an der Universität Siegen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Die am 18.April. 2020 erlassene Rechtsverordnung des Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW eröffnet die Möglichkeit, von den Prüfungsordnungen abweichende Regelungen zu treffen und unter anderem auch Online-Prüfungen und Freiversuche bei Prüfungen zu ermöglichen.

Wir, die Studierenden der Universität Siegen, möchten von diesem Recht, das uns das Land NRW bietet, Gebrauch machen, sodass Freiversuche für Prüfungen und Online-Prüfungen an unserer Universität möglich sind.

Verspäteter Semesterbeginn und damit auch verkürzte Vorlesungszeit, aber gleich gebliebener Workload (trotz der durch die Rechtsverordnung ermöglichte flexiblen Handhabung der Universität), keine Möglichkeit des Bibliotheksbesuchs, „distance-learning“ als „Neuland“ für Dozenten und Studierenden und zudem durch     Covid-19 verursachten physischen, psychischen und finanziellen Schwierigkeiten, das alles sind einige der vielen Probleme, mit denen sich Studierenden- und natürlich auch Dozenten- zurzeit befassen müssen.  

Wir bitten die Universität Siegen, die seit der erlassenen Rechtsverordnung genügend Zeit gehabt hatte, auf die Bedürfnisse der Studierenden einzugehen, unser Recht auf Online-Prüfungen und Freiversuchen an unserer Universität umzusetzen.

Vorauszusetzen, dass die Lehre die gleiche Qualität und Möglichkeiten wie die vergangenen Semestern aufweist, ist schlicht und einfach nicht möglich. In diesem Semester sind nun mal die oben genannten Defizite vorhanden, die nicht durch uns Studierenden – oder auch Dozenten- versucht wurden, sodass eine Anpassung an die Gegebenheiten einer Pandemie notwendig ist.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Entgegenkommen und wir hoffen, auf eine baldige Antwort Ihrerseits.