Wir Menschen sind gegen Menschenhandel!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Seit paar Tagen werden in den sozialen Netzwerken Auszüge aus einer CNN-Reportage geteilt. In den verschiedenen Videos wird gezeigt, wie die Migranten, die im Rahmen des Abkommens zwischen der libyschen Regierung und der EU in den libyschen Flüchtlingslagern aufhalten, versteigert werden! (http://edition.cnn.com/2017/11/14/africa/libya-migrant-auctions/index.html

Die Flüchtlingslager, die mit EU-Geldern finanziert werden, wurden zum Sklavenmarkt gemacht. Sklavenmärkte, die mit europäischen Steuergeldern unterstützt werden!?!?

Menschen werden versteigert! Wie normale Handelsgegenstände! Wir Menschen können und dürfen nicht vor solchen grausamen Taten schweigen! Denn wir Menschen haben keinen Verkaufswert! Dementsprechend haben wir Menschen die Pflicht, vor solchen grausamen Taten, die die Menschlichkeit unserer Welt in Frage stellen, unsere Empörung in der Öffentlichkeit zum Ausdruck zu bringen!

Wir Menschen laden alle Menschen überall in der Welt und besonders hier in Deutschland ein, öffentlich gegen den Sklavenhandel in den libyschen Flüchtlingslagern zu demonstrieren!

Wir Menschen organisieren am Samstag den 24.11. um 11 Uhr eine Demo namens „Wir Menschen“ am Frankfurter Hauptbahnhof und laden alle Menschen ein, diese Petition zu unterschreiben, und sich uns anzuschließen, um aktiv gegen den Menschenhandel in Libyen zu demonstrieren!

DENN WIR SIND ALLE MENSCHEN!

Unterstützen Sie uns, indem Sie diese Petition unterschreiben, sie in Ihren sozialen Netzwerken verbreiten, und bei der Demo „Wir Menschen“ aktiv mitmachen!

Danke!



Heute: Atobé verlässt sich auf Sie

Atobé Kouadio benötigt Ihre Hilfe zur Petition „United Nations: Wir Menschen sind gegen Menschenhandel!”. Jetzt machen Sie Atobé und 90 Unterstützer/innen mit.