LASS UNS DIE ARCHEOLOGISCHEN ENTDECKUNGEN AUS NASCA IN PERU BESCHÜTZEN! (Germany-German)

0 a signé. Allez jusqu'à 100 !


                  Lass uns die archeologischen Entdeckungen

                            aus Nasca in Peru beschützen!

In Herbst 2015 entdeckten einige Schatzsucher im Boden der Wüste von Nasca mehrere Artefakte und mumifizierte Körper. Diese Körper haben eine exotische unbekannte Morphologie.

Die Nichtregierungsorganisation Institut Inkari Cusco aus Peru hat die mumifizierten Körper mit verschiedenen Methoden untersucht: Röntgen, Computertomographie, Radiocarbon Methode. Diese Untersuchungen haben bewiesen, dass diese biologischen Körper AUTHENTISCH sind. 

ZWEI ARTEN werden beschrieben:

- Eine Art menschenähnliches Reptil misst ca. 60 cm. Diese Art  verfügt über Hände und Füssen mit drei Fingern bzw. Zehen, einen langförmigen reptilähnlichen Schädel  und eine Haut, wie die von Eidechsen. Bei einem weiblichen fanden die Wissenschaftler sogar drei Eier im Mutterleib.  Es  ergibt sich ein Alter von etwa 800 Jahre mit der C-14 Methode.

- Die zweite Art wird als Hybride bezeichnet. Sie hat ein menschenähnlichen Aussehen und misst um die 1,70 Meter. Röntgen und Computertomographie verraten die Präsenz von inneren Organen. Die Hände und Füsse sind ebenfalls dreifingerig bzw. dreizehig und sie verfügt über einen verlängerten Schädel. Die C-14 Alter ist 1750 Jahre. Die DNA ANALYSEN BESTÄTIGEN, dass es sich dabei, um KEINE HOMOSAPIENS handelt.

Alle Exemplare sind von einer mit mikroskopischen fossilierten Algenerde zugedeckt, die die Eigenschaft hat, diese Körper zu erhalten und sie von Austrocknung zu schützen.

Es handelt sich um eine HOCH AUSSERGEWÖHNLICHE ENTDECKUNG, die unsere Sicht über die Vergangenheit ändern kann und uns neue Elemente bringt, um die Geschichte der Menschheit weiter zu verstehen. Es gibt ein Risiko, dass diese biologischen Materialen zerstört werden, in privaten Sammlungen enden oder einfach verschwinden könnten.

Lass uns für eine internationale Zusammenarbeit der Regierungen stark machen.

Lass uns weitere wissenschaftliche Untersuchungen dieser Körper verlangen

Lass uns verlangen, dass die Unesco sich offiziel dieser Angelegenheit annimmt

Lass uns diese Petition unterschreiben, so dass unsere Verantwortlichen erkennen, dass es sich um die grösste archeologische Entdeckung aller Zeiten handelt und dass sie entscheiden sie zu beschützen.

Peruanische Petition (Español)

Französisch petition (Français)

Anhänge:

Hier finden Sie mehr als fünfzig medizinische Bildtafeln, die diese Entdeckungen beschreiben pdf

Beschreibende Videos von Proben:

1- Alberto        2- Josefina        3- Victoria      

4- Maria          5- Wawita          6- Alberto 2

Bemerkungen:

Diese Petition soll die Aufmerksamkeit der deutschen Regierung für diese aussergewöhnliche Entdeckung wecken.

Ziel der Petition ist:

-eine Kooperation der Regierungen zu befördern,

-ein wissenschafltiches Forschungsprogramm zu entwickeln,

-die Anrufung der Unesco, um sich diese Angelegenheit anzunehmen. 

Andere zweitrangige Ziele sind:

1/ Noch mehr Menschen über diese Ereignisse zu informieren,

2/ Einen dynamischen Prozess zu entwickeln, um diese Informationen weiter zu verbreiten,

3/ Alle Regierungen zu benachrichtigen, sie durch das Interesse der Öffentlichkeit zu bewegen, tätig zu werden,

4/ Die Übernahme des Schutzes von diesen Artefakten und von der Ausgrabungstätte durch die Unesco  

 



Michel compte sur vous aujourd'hui

Michel RIBARDIÈRE a besoin de votre aide pour sa pétition “UNESCO”. Rejoignez Michel et 10 signataires.